Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Kettenglied (24.03.), elissenzafine (23.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 723 Autoren und 111 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 25.03.2019:
Rezension
Kritik von Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt oder anderen wichtigen Publikationen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Carmen - Oper in 4 Bildern von George Bizet im Aalto-Theater in Essen (16.2.2019) von tueichler (17.02.19)
Recht lang:  Rezensionen von Punkbands von HarryStraight (63179 Worte)
Wenig kommentiert:  Walmart heißt jetzt Tom Riddle von Dieter_Rotmund (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Den Jahren Leben geben... von Heor (nur 27 Aufrufe)
alle Rezensionen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sternstunden und andere
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil so einer wie ich hier noch fehlte" (Jorge)

Überfordert

Ghasal zum Thema Mitmenschen


von Agneta

Überfordert


Es schlürfte, gurgelte das braune Watt,
das Land umzu war überschaubar, platt.

Kein Baum besäumte jenen stillen Grund.
Die Frau an seiner Seite schlurfte matt.
Die Nacht fiel still bis auf den Meeresgrund,
der vieles schon in sich verborgen hat.

Er schleifte sie, er schleppte sie zum Meer
und zog das kleine Kind stumm hinterher.

Sie sollt die Flut sehn in des Mondes Rund.
Ihr Schritt war müde, ihre Augen leer.
Die Flut war mit dem Teufel heut im Bund,
sie bog sich auf. Es roch nach Tang und Teer.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von fdöobsah (54) (12.12.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Agneta meinte dazu am 13.12.2018:
Danke, fdööbsah,
, für deinen nachhaltigen Kommentar. Du hast die Stilmittel, die gleichlautenden Anlaute sch, wo sogleich eine Verbindung zwischen Watt und Frau hergestellt wird und dennoch alles offen bleibt, gut analysiert. Die Überschrift in Verbindung mit den Anlauten aber , auch schlürfen und schlurfen, schleifte, schleppte, Schritt-das soll alles so sein, deutet doch einigermaßen auf eine bestimmte Aussage hin. Auch dein Lob freut ich.

Natürlich ist dir auch die kleine Schwachstelle aufgefallen, die Verkürzung zugunsten des Metrums .
Was hältst du von:
es spiegelten die Wogen Mondes Rund
oder
Sie sollte Flut sehn vor des Mondes Rund ( in ist eigentlich auch nicht richtig, fällt mir gerade auf.).
Dann korrespndieren die beiden "es, die so gewollt angelegt sind um eine größtmögliche Distanz des Betrachters, Schreibenden zur Situation zu gewährleisten. Dies, um dem sehr persönlichen er noch mehr Gewicht zu verleihen.

Das Watt wird quasi auch personifiziert, denn es soll darauf hindeuten, dass es die Frau und auch das Kind möglicherweise verschluckt. Darum Nicht "im Watt. Antithetisch dazu steht die "überschaubere Landschaft". Jeder hätte also sehen können, aber es hat niemand geholfen. Vorher nicht, dabei nicht.
Du siehst, es ist alles wohl überlegt. Nur die eine Zeile, s..o. könnte man noch perfektionieren.

Formal ist es eigentlich eine Dioppelghasele. Ich liebe di Ghsele und spiele gern damit. Manchmal mache ich auch umschließende Zeilen um eine Dopplet. Variante von mir persönlich. Lächeln
Lieben Dank dir und G von Agneta




"

Antwort geändert am 13.12.2018 um 18:42 Uhr
diese Antwort melden
fdöobsah (54) antwortete darauf am 14.12.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Agneta schrieb daraufhin am 14.12.2018:
bosselt-lächeln. Ja, man kann auch verschlimmbessern, wie Irene immer so schön sagt.
Die doppelte Flut kann man schlecht durch sie ersetzen, weil man dann die Bezüge verunklart.
diese Antwort melden
Kommentar von Piroschka (55) (12.12.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Agneta äußerte darauf am 13.12.2018:
danke, liebe Piroschka. LG von Agneta
diese Antwort melden
juttavon
Kommentar von juttavon (13.12.2018)
Ein sehr starkes und gleichzeitig freilassendes Bild; auch klanglich gelungen!

HG Jutta
diesen Kommentar melden
Agneta ergänzte dazu am 13.12.2018:
danke, liebe Jutta mit lG von Agneta
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 12.12.2018, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 12.12.2018). Textlänge: 82 Wörter; dieser Text wurde bereits 134 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.03.2019..
Lieblingstext von:
Sätzer, franky.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Agneta
Mehr von Agneta
Mail an Agneta
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 3 neue Ghasale von Agneta:
Geschenk des Lebens Der Verlorene Eisworte
Was schreiben andere zum Thema "Mitmenschen"?
Fliegendes Personal in der S-Bahn (eiskimo) Weiter (Xenia) Fassadendenken (Stelzie) Vollton (niemand) Liebe Nachbarn, Danke! (eiskimo) Die heuchlerische Helferin (BerndtB) Warum endet ein Tarifkampf so schnell als Geiselnahme? (eiskimo) In grauen Welten (Xenia) Perfekto (tueichler) Karfreitag (TassoTuwas) und 61 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de