Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Gigafux (20.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 723 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 23.03.2019:
Essay
Eine über die Tagesaktualität hinausgehende, relativ freie Aufsatzform auf hohem, fast literarischem Niveau.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sind wir Menschen multiple Persönlichkeiten? Wohnen in uns mehrere Seelen? von MichaelBerger (22.03.19)
Recht lang:  Nordafrika, Mai bis November 1942: Ein Mikrokosmos als Beispiel für die deutsche Kriegsführung im Zweiten Weltkrieg von TrekanBelluvitsh (4330 Worte)
Wenig kommentiert:  Zum Verstehen einer Welt mit Herrschaftsbeziehungen von KayGanahl (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zitate und Aphorismen unter der Lupe von solxxx (nur 24 Aufrufe)
alle Essays
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Suizid des Thomas P.
von autoralexanderschwarz
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Bin ich das?" (JackRajnor)

Auf Haifisch Art

Gedicht zum Thema Traum/ Träume


von wa Bash

Im Schlaf:  dem  losen Wasser  geb ich Platz

das  unter  mir  in  schwarzen  Weiten  ruht

wie eine Sternennacht, die in der Nacht

dort unten, tief am Grund auf Loses stößt

und in der Ferne etwas schimmern sieht

als wäre dieser Pool verklärt und ich

ich tauche weiter ab, um ihn zu bergen

den einen Ring aus Gold, das gute Stück

braucht keine Maske auf dem Maskenball

vielmehr ist dieses Becken haifischreich

mal einen Haifisch, der sich stark verbeißt

und in dem Akt sich nackte Liebe sucht

 
 

Kommentare zu diesem Text


Stimulus
Kommentar von Stimulus (12.01.2019)
Das finde ich insofern gelungen, als es zwar reimlos, doch in gebundener Sprache alles andere als schmucklos traumhaft sicher durch die Verse führt.

Ein Traum, ja, und gut beschrieben ist er. Im Grunde ist es eine Art Alptraum, wie hier im Haifischbecken des menschlichen Reigens dieser eine Partner gesucht wird, der eine Ring aus Gold, bei dem es nicht um Sex, sondern um Liebe geht. So lese ich das, wohl wissend, dass es auch andere Lesarten gibt.

Formal gefällt mir das mit den Leerzeilen und den fehlenden Strophen nicht. Es mag inhaltlich seine Begründung finden, mir erschwert es das Lesen und verringert den Genuss. Dem Gedicht tut es nicht wirklich weh und das ist gut so, denn mir gefällt es gut.
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de