Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
TraumreisendER (23.07.), buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 681 Autoren* und 103 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.859 Mitglieder und 428.237 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.07.2019:
Reportage
Lebender, auch die Stimmung einfangender Bericht vor Ort mit subjektiver Note des Berichterstatters.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Soziale Intelligenz - eine Hörprobe von eiskimo (14.07.19)
Recht lang:  live aus istanbul 10 (schluss) von rochusthal (2000 Worte)
Wenig kommentiert:  live aus istanbul 4 von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  das backup bist du von Lucifer_Yellow (nur 23 Aufrufe)
alle Reportagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Der Blaue Rubin
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kam." (Fuchs)
sekundenInhaltsverzeichniskommunikation

egal

Kurzgedicht


von Sätzer

es
ist vorbei
doch einerlei

 
 

Kommentare zu diesem Text


Oreste
Kommentar von Oreste (13.01.2019)
Du gehst?
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 13.01.2019:
Nein - deine Interpretation! Denk weiter nach.
diese Antwort melden
Oreste antwortete darauf am 13.01.2019:
Der Clown ist tot?
diese Antwort melden
Sätzer schrieb daraufhin am 13.01.2019:
Weiss nicht!
diese Antwort melden
Oreste äußerte darauf am 13.01.2019:
Das S ging flöten?
diese Antwort melden
Sätzer ergänzte dazu am 13.01.2019:
Wieso? Es bleibt Es und Sätzer bleibt Sätzer

Antwort geändert am 13.01.2019 um 09:03 Uhr


Antwort geändert am 13.01.2019 um 09:03 Uhr
diese Antwort melden
princess
Kommentar von princess (13.01.2019)
Hallo Uwe,

wenn LyrI immerhin noch fünf Worte für etwas findet, das vorbei ist, kann es ganz so einerlei nicht sein. Nicht unspannend!

Liebe Grüße
Ira
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 13.01.2019:
Ganau
Ich geh heut spazieren im Garten der Lyrik
LG Uwe

Antwort geändert am 13.01.2019 um 08:37 Uhr


Antwort geändert am 13.01.2019 um 08:38 Uhr
diese Antwort melden
Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (13.01.2019)
einerlei-

eine Pause
tut immer gut
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 13.01.2019:
Stimmt, meine langen Erzählungen machen sehr viel mehr Arbeit
Merci für die Empfehlung und LG Uwe
diese Antwort melden
Stelzie
Kommentar von Stelzie (13.01.2019)
Ist es traurig oder ist es glücklich, dass es vorbei ist?
Ist es einfach oder ist es kompliziert?
Es ist sehr, sehr kurz

Rätselnde Grüße
Kerstin
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 13.01.2019:
In der Kürze liegt die Würze hab ich mal gehört.
Und außerdem: Kompetente Lyrikerinnen schreiben (hab ich hier bei KV schon oft gelesen), dass es auf die Verdichtung ankommt und dass dieses viel Arbeit, Gehirnschmalz und Handwerkszeug braucht.
Ich hab die ganze Nacht über diesen Text nachgedacht, wie ich mein langes Gedicht (über eine DIN-A4-Seite) so verdichten kann, dass die Kernaussage bleibt und genug Spielraum für Interpretationen läßt und sich darüberhinaus sogar reimt )
LG Uwe
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 13.01.2019:
P.S: Dank für die Empfehlung. Du weißt die Arbeit zu würdigen.

Antwort geändert am 13.01.2019 um 11:50 Uhr
diese Antwort melden
Augustus
Kommentar von Augustus (13.01.2019)
Dieser Kommentar und die Antworten dazu sind nur für Teilnehmer an diesem Kommentarthread lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 13.01.2019:
Gut s*, **** ** *** ***** **** ** ***** ****** ***** *****. ***** *** *** **** **** *****.
loslosch meinte dazu am 14.01.2019:
selbe* ******. *** **** *************.
Piroschki
Kommentar von Piroschki (13.01.2019)
Hinterher ist das immer leicht zu sagen, Uwe!
Lieben Sonntagsgruß von Petra
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 13.01.2019:
Was das?

Antwort geändert am 13.01.2019 um 20:51 Uhr
diese Antwort melden
loslosch
Kommentar von loslosch (14.01.2019)
post coitum omne animal triste est.
diesen Kommentar melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (14.01.2019)
Was? LG
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 14.01.2019:
Tja, das musst du schon deiner Fantasie überlassen
Merci für deine Empfehlung und
LG Uwe
diese Antwort melden

sekundenInhaltsverzeichniskommunikation
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes minimalistische texte.
Veröffentlicht am 13.01.2019, 7 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.02.2019). Textlänge: 5 Wörter; dieser Text wurde bereits 606 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.07.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Fantasie Dichtung
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzgedichte von Sätzer:
im sand im gespräch So so finito ende einer liebe halten und haben alternativen euphorie gemache meinung
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de