Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Terminator (09.04.), kleinschreibe (08.04.), felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 627 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.966 Mitglieder und 434.607 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 10.04.2020:
Verserzählung
Ziemlich neu:  Noten von Borek (08.04.20)
Recht lang:  Rosalind - alias Aschenputtel von Mondsichel (2258 Worte)
Wenig kommentiert:  Sommersturm von Seelenfresserin (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Et Kink is doo - Das Kind ist da von solxxx (nur 19 Aufrufe)
alle Verserzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Annexion – Anbindung – Anerkennung. Globale Beziehungskulturen im frühen 16. Jahrhundert
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil die Gemeinschaft mich trägt" (drhumoriscausa)

kanonenfutter

Gedicht zum Thema Gedanken


von harzgebirgler

es gibt ja seit langem schon menschen en masse
manch machthaber mag sich drum sagen “ich lass'
jetzt springen ein' haufen mal über die klinge
ich zettele krieg an und seht nur ich bringe

soldaten dazu zu den waffen zu greifen
und keiner der mann ist wagt dabei zu kneifen -
mit klingendem spiel gehts zur front und ins grab:
was ich für kanonen viel futter doch hab'!”

 
 

Kommentare zu diesem Text


aliceandthebutterfly
Kommentar von aliceandthebutterfly (15.01.2019)
Das lässt mich an die vielen sehr jungen “Soldaten“ denken, die Ende des 2. Weltkrieges als Kanonenfutter missbraucht wurden, so wie z.B. Kästners Freund: der kleine Dienstag, Hans Löhr. Doch die Söhne der Mächtigen, die bleiben verschont.

Einen lieben Gruß sende ich dir
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 16.01.2019:
kanonenfutter sind zumeist die armen
und reiche ham mit denen kaum erbarmen.

liebe dankesgrüße retour
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (15.01.2019)
Selbst die übelsten Despoten
finden nützliche Idioten...

Beste Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
harzgebirgler antwortete darauf am 16.01.2019:
...und es hat die idiotie
weltweit auch ein ende nie.

beste dankes- & abendgrüße
henning
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 15.01.2019. Textlänge: 67 Wörter; dieser Text wurde bereits 90 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.03.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von harzgebirgler:
dem meister lampe ist das virus piepe keine maskenpflicht für osterhasen ENDLICH-keit schlips(e) ruhe herrscht längst im weihnachtsland was man von einem weihnachtsmann mit fug und recht klar sagen kann new york bei gott new york - es ist zum heulen sexokkupierte KV-seite verständlich ist an manchen rezensionen... der seelöwe im liegestuhl
Mehr zum Thema "Gedanken" von harzgebirgler:
wie gott in frankreich möchten viele leben... wer sich fürs maß der dinge hält hafer roggen weizen mais und gerste... scheinbar frei nur sind gedanken rundgang unerschütterlich ODER der alte seemann msc 'zoe' ODER zu lasch verlascht wenn jan ne rote linie zieht POST IM ROSENTHAL (Spitzweg-Impression) wer eingedenk der botschaft, jener frohen wir liegen und wir stehen (mit goldkeks-klau) 'alles ist im fluss' mit ps wird etwas im herbst gern geblasen ist's laub der baumeister hat vorgebaut wie treibholz ist der mensch im fluss der zeit
Was schreiben andere zum Thema "Gedanken"?
Gedanken zum Jahreswechsel (Wanderbursche) Unerwartet (Teichhüpfer) Limitiert (hexerl) und was geht dir im moment durch den kopf... (Bohemien) Koffer im Kopf (klaatu) Bob Ross - Die Freuden des Farbverdünnens (klaatu) nicht auszudenken was man sich alles aus dem kopf schrei(b)t (Sternenpferd) Könntest du? (Littlelady) Was ich nicht weiß (klaatu) MYDOKUART (MYDOKUART) und 396 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de