Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), Ralf_Renkking (19.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 700 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.748 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.05.2019:
Feststellung
Ziemlich neu:  ergüsse von Sätzer (06.03.19)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  Verloren von Nora (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Schuld von Jack (nur 113 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

liebe schlange, liebe liebe
von Bergmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Dichter bin" (Novize)

Geschenk des Lebens

Ghasal zum Thema Liebe und Hoffnung


von Agneta

Geschenk des Lebens

Da war er, dieser Wimpernschlag.
Er schenkte mir den lichten Tag,
an dem die Schwere dieser Frage
nach dem Warum nicht auf mir lag.

Da war er, dieser kühne Blick.
Er führte Jahre mich zurück.
Zum Waldspaziergang, dir ganz nah
im Vater-Tochter-Einheitsglück.

Da war sie, diese sanfte Hand,
die mich so eng an Vater band,
die ich nach langer Zeit des Trauerns
in meinem Enkel wiederfand.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Sätzer
Kommentar von Sätzer (19.01.2019)
Das Leben bietet so viele Geschenke, wie man bereit ist sie anzunehmen. LG Uwe
diesen Kommentar melden
Agneta meinte dazu am 19.01.2019:
das stimmt, lieber Uwe, aber man muss sie auch sehen...
Danke und lG von Monika
PS. Als wir gestern schwimmen waren, Töchterchen, Enkelchen und ich, da stand er so im Wasser mit den langen Augenwimpern meines Vaters, schaute zwei ältere Damen kritisch an, so wie der es auch getan hätte und umarmte mich dann mit dem Lächeln meiner Tochter ganz lieb.
Das war schon rührend.
Lieben Dank und lG von Monika
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 19.01.2019. Textlänge: 71 Wörter; dieser Text wurde bereits 77 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.05.2019.
Lieblingstext von:
Kullakeks.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Agneta
Mehr von Agneta
Mail an Agneta
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 4 neue Ghasale von Agneta:
Relativierung Überfordert Der Verlorene Eisworte
Mehr zum Thema "Liebe und Hoffnung" von Agneta:
Weiter geben
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Hoffnung"?
Die alten Lieder (millefiori) Wie soll ich malen, was ich liebe? (Nismion) Die Liebe (Peter) blind date (Perry) sie sagt: (Sekundärstille) Irgendwo, bestimmt, sofern ich dümmer bin (Nimbus) Letztes Jahr im August - Rechenwettbewerb (Inlines) Hallo Natasha (ferris) tendenz zuversichtlich (Perry) Traurig fragt mein Teddybär (Jorge) und 415 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de