Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Blickfang (01.06.), PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 616 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.988 Mitglieder und 435.979 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 04.06.2020:
Parodie
Der Begriff Parodie bezeichnet die verzerrende, übertreibende oder verspottende Nachahmung eines bekannten Werkes, wobei zwar... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Alte Filme , virusbedingt, in neuem Licht... von eiskimo (19.05.20)
Recht lang:  8 von Dart (3282 Worte)
Wenig kommentiert:  Fabricius möbliert von Schreiber (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Rückgekästnert - Selbstschnellschüsse von Anyango (nur 50 Aufrufe)
alle Parodien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Schrecken von Nardújarnán
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gut bin" (Harmmaus)

wenn die nächte lang sind: winterwende

Kurzgedicht zum Thema Dunkelheit


von monalisa

wenn die nächte lang sind
wenden wir das stroh
des letzten sommers
und spinnen es zu seemannsgarn
knoten abenteuerlust hinein
kleine blaue wunder
und druckfahnen in spiegelschrift

bis zum morgen segeln wir hart am wind
und bleiben wo wir sind

Anmerkung von monalisa:

Nachtrag im Titel


 
 

Kommentare zu diesem Text


Sätzer
Kommentar von Sätzer (24.01.2019)
Hallo monalisa,
sehr viele schöne Bilder in einem kurzen Text. Nur die letze Zeile "bleiben wo wir sind" kommt mir dann zu abrupt.
Die würde ich streichen, das Ende offen und dem Leser seine Fantasie lassen.
LG Uwe
diesen Kommentar melden
Irma meinte dazu am 24.01.2019:
Und dann vielleicht den Zeilenumbruch nach "segeln wir"?
Segeltörn-Grüße von Fockäffin Irma.

Antwort geändert am 24.01.2019 um 09:23 Uhr
diese Antwort melden
monalisa antwortete darauf am 24.01.2019:
Hallo Uwe, Irma,
danke für eure Kommentare, die Anregungen bezüglich des letzten und vorletzten Verses. Ich werde in mich gehen und darüber nachdenken. Meint ihr nicht, dass 'bleiben wo wir sind' der LeserIn noch eine Menge Spielraum zur Verortung ihrer Gedanken lässt?
Mir würde da schon ein wenig Erdung fehlen, glaube ich.
Eigentlich sollte der Titel auch 'winterwende' heißen, da habe ich irrtümlich, um den Titel nur ja nicht zu doppeln, den ersten Vers darüber gestellt. Dieser Wende hätte eine nochmalige Wende am Ende ganz gut getan, meine ich. Aber ich lass es mal ohne auf mich wirken. Herzlichen Dank euch beiden auch für die Besternung

Liebe Grüße
mona
diese Antwort melden
Isaban
Kommentar von Isaban (24.01.2019)
Genau so einen Text brauchte ich heute. Danke.

Lieben Gruß,

Sabine
diesen Kommentar melden
monalisa schrieb daraufhin am 24.01.2019:
Das freut mich sehr, liebe Sabine, wenn ich zu Diensten sein konnte ;).

Danke für Kommi und Doppelsternchen,
liebe Grüße
mona
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (24.01.2019)
Hallo Mona, was macht man mit langen Nächten? Schäfchen zählen und warten, dass der lang ersehnte Schlaf einen endlich einholt? Es gibt Besseres, als die Zeit totzuschlagen. Da sind doch die unverarbeiteten Erlebnisse des letzten Sommers. Der kreative Mensch macht Seemannsgarn daraus, und wie es sich für solides Seemannsgarn ziemt, gehört Abenteuerlust hinein. Und warum keine blauen Wunder und Druckfahnen in Spiegelschrift?
Wer wirklich etwas erlebt hat, braucht sie nicht und muss auch nichts hineingeheimnissen.
Wer solides Seemannsgarn spinnt, mag keine lauen Lüftchen und segelt hart am Wind.
Dann kommt der Morgen und die Realität lässt keine Zeit mehr für unsere Fantasien. Wir bleiben, wo wir sind. Doch unsere nächtliche Reise kann uns niemand nehmen.
Ich würde die letzte Zeile nicht streichen.
Liebe Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
monalisa äußerte darauf am 24.01.2019:
Hallo Ekki, vielen herzlichen Dank für deinen ausführlichen Kommentar und die Rundumbeleuchtung des Semannsgarns und allem, was darin verknotet ist. Über die letzte Zeile bin ich mir noch nicht im Klaren, das muss ich noch ein wenig mit mir herumtragen, ehe ich eventuell eine Änderung vornehme.

Dankeschön und liebe Grüße
mona

Antwort geändert am 24.01.2019 um 17:46 Uhr
diese Antwort melden
Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (24.01.2019)
ein sehr gelungenes Winterbild, das mich unwilkürlich an meine Zeit in Ostfriesland erinnert und Gealassenheit ausstrahlt-LG -Jo-W.
diesen Kommentar melden
monalisa ergänzte dazu am 24.01.2019:
hallo Jo-W., ich freue mich über deinen Kommentar und die Empfehlung, vielen Dank!

Liebe Grüße
mona
diese Antwort melden
DanceWith1Life
Kommentar von DanceWith1Life (24.01.2019)
lustig, wenn wir im Kanal gegen die Strömung schwammen (um nicht ins Wehr gezogen zu werden), war das schon ein Erfolg
diesen Kommentar melden

monalisa
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 24.01.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 24.01.2019). Textlänge: 40 Wörter; dieser Text wurde bereits 242 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 25.05.2020.
Lieblingstext von:
Isaban, Irma.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Dieser Text war am
07.04.2019
Kurztext des Tages
auf der Startseite.
Mehr über monalisa
Mehr von monalisa
Mail an monalisa
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von monalisa:
st. petersburg Labyrinth kinderkram holunderweiß bekenntnis ausgeatmet maligne hexenrot planet liebe mundtot
Was schreiben andere zum Thema "Dunkelheit"?
Auf dem Nachhauseweg (Serafina) Unschein (RainerMScholz) Nachtraumgedanken (Ralf_Renkking) Dunkle Welt (regenfeechen) Das Licht (BerndtB) interrupted transmission, borderlined somewhere (DanceWith1Life) still (Stelzie) Fidibus (Isaban) Licht (Xenia) Zeitgefühl (Isaban) und 96 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de