Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Nadel (20.02.), arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 742 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.02.2019:
Monolog
Der Ausdruck Monolog (v. griech.: Alleinrede) bezeichnet eine scheinbar ohne einen Zuhörer oder Gesprächspartner gehaltene... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Morgengedanken I von HirschHeinrich (17.10.18)
Recht lang:  heute nacht von jds (1288 Worte)
Wenig kommentiert:  Du verlangst. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Morgensonne. von franky (nur 66 Aufrufe)
alle Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Axt im Wald
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin wie ich bin" (irakulani)

Gefeite

Skizze


von Hilde

.
Die Hände in das Glück
gesteckt, einander damit bestrichen

zwei Goldtupfer, sagt man, fliegen
über Regenstadt
sie segeln, und manchmal
schlagen sie die Flügel











.

Anmerkung von Hilde:

Notiz, Januar 19


 
 

Kommentare zu diesem Text


Sternenpferd
Kommentar von Sternenpferd (28.01.2019)
ein so kleines poetisches bild
erfreut den tagesanbruch
lg m.
diesen Kommentar melden
Hilde meinte dazu am 29.01.2019:
Das freut mich, lieber m.
Danke!

Goldgrüße
Hilde
diese Antwort melden
sandfarben
Kommentar von sandfarben (28.01.2019)
Lyrisch einfach gelungen, oh... ich mag solche Texte!
diesen Kommentar melden
Hilde antwortete darauf am 29.01.2019:
Über das Mögen "solcher" Texte waren wir uns, glaub ich, immer einig, liebe Christa. Es freut mich, dass dieser kleine Text für dich dazu gehört. Liebe Grüße
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (28.01.2019)
Ein sehr poetischer Text, Marie, nur dieses "bestrichen" will mir persönlich nicht so gefallen, das klingt wie Butter auf Butterbrot.
Macht diese schöne Skizze ein wenig alltäglich, was schade ist.
LG Irene
diesen Kommentar melden
niemand schrieb daraufhin am 28.01.2019:
Vielleicht könnte man anstatt:

"einander damit bestrichen" [das klingt so wie auf-geschmiert]

ein

einander
auf die haut gestrichen

nehmen?
diese Antwort melden
Hilde äußerte darauf am 29.01.2019:
Guten Morgen, liebe Irene. Danke für deine Gedanken.
Sie haben eineinander mit (ihrem) Glück bestrichen, das zu Gold wurde.
Wie sollte ich das ändern?
Vielleicht hattest du gerade gefrühstückt?
Herzliche Grüße
diese Antwort melden
Hilde ergänzte dazu am 30.01.2019:
Irene ... hier wollte ich doch noch ...

Auch danke für diesen Vorschlag von dir:

"einander
auf die haut gestrichen"

Ich möchte dem Lesenden freie eigene Interpretationen überlassen, weshalb ich nicht fokussierte (z. B. auf "Haut") oder einzäunte. Danke für deine Interpretation. Liebe Grüße. Marie
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (28.01.2019)
hallo Hilde, wenn man einander beschützt, ist es, als bekäme das Glück Flügel.
Zu Irenes Bedenken: einander damit streichelt.
Liebe Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
niemand meinte dazu am 28.01.2019:
" einander damit streichelnd" ist für mich ein guter
Vorschlag.
diese Antwort melden
Hilde meinte dazu am 29.01.2019:
Danke, lieber Ekki, bestreichen - streicheln - be-streicheln ... genau getroffen! Danke für deine Assoziation und Interpretation.
Herzliche Grüße
Hilde
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (28.01.2019)
Wenn das eine Notiz ist, wie mag dann ein
(Kunst-)werk von dir aussehen?
Herzlich Gil.
diesen Kommentar melden
Hilde meinte dazu am 29.01.2019:
Lieber Gil, ich weiß es nicht!
Jedoch, ich habe hier (kV) einige Male angefragt, "Notiz" mit in die Rubrik der Aussagemöglichkeiten zu nehmen, und wurde leider nicht erhört .
Vielen Dank, Gil.
Herzlich
Hilde
diese Antwort melden
juttavon
Kommentar von juttavon (31.01.2019)
Liebe Hilde, Deine Stimme hat hier gefehlt! Wie schön, dies hier zu lesen!
(Ich würde "bestrichen" lassen, bildlich sehr gut nachvollziehbar; alles mit 'streicheln' hätte einen kitschigen Beigeschmack, finde ich.)
HG Jutta
diesen Kommentar melden
Hilde meinte dazu am 03.02.2019:
Hallo, liebe Jutta! Danke für deine Gedanken, die konform zu den meinen gehen. "Bestreicheln" empfand ich als eine treffende Assoziation, jedoch im Text selbst wäre sie mir zu viel. Poesie ist bereits Poesie.
"bestrichen" ist in meiner Ansicht (hier) ein durchaus sinnlicher Vorgang.
Herzliche Grüße
diese Antwort melden

Hilde
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 28.01.2019. Textlänge: 24 Wörter; dieser Text wurde bereits 265 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.02.2019..
Empfohlen von:
SinOnAir, aliceandthebutterfly, juttavon, albrext, Agneta, Sternenpferd, Sätzer, sandfarben, tulpenrot, niemand, Moja, EkkehartMittelberg, Kullakeks, GastIltis, franky.
Lieblingstext von:
SinOnAir, aliceandthebutterfly, franky.
Leserwertung
· berührend (1)
· stimmungsvoll (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Dieser Text war am
10.02.2019
Kurztext des Tages
auf der Startseite.
Mehr über Hilde
Mehr von Hilde
Mail an Hilde
Blättern:
voriger Text
zufällig...
Weitere 3 neue Skizzen von Hilde:
Balletthall Hingabe Fest im Juni
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de