Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.), Apolonia (09.03.), Henri (08.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 627 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.961 Mitglieder und 434.311 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.03.2020:
Konkrete Poesie
Mit konkreten Gedichten entstand um 1960 eine Form von Lyrik, die Sprache als Experimentierfeld versteht. Oft wird das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Q von buchtstabenphysik (21.03.20)
Recht lang:  Zwiespalt von Nachtpoet (701 Worte)
Wenig kommentiert:  Gedankenfilter ausgetauscht. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  short story by night von buchtstabenphysik (nur 20 Aufrufe)
alle Konkreten Poesien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Direkte und indirekte Einflüsse auf den Begriff Angst von Kierkegaard
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich M's und P's Tochter bin" (theatralisch)

Neuronenzirkus

Gedicht zum Thema Drogen/ Alkohol


von Whanky931

Sehr langsam fängt es an,
Die Lunge kommt zur Ruh,
Es zieht am Bein entlang,
Hinunter in den Schuh.

Beständig fließts die Arme runter,
Adern werden spürbar leichter,
Grauer Winter wird grad bunter,
Augenlider etwas seichter.

Lachfalten bilden sich um deinen Mund,
Du gehst durch die Stadt und streichelst ne Katze,
Dein Zwerchfell schmerzt, doch es hält dich Gesund,
Du ziehst mit Kollegen verschobene Fratzen.

Du treibst apart von geraden Gedanken,
Der Fluss zu viele Biegungen um alle zu erfassen,
Doch auch wenn einige davon versanken,
Kannst du nicht aufhören, nein kannst es nicht lassen.

Die Einigkeit die du jetzt grade spürst,
Die durchlöchert, doch glatte Vollkommenheit,
Jede Oberfläche die du berührst,
Du magst das Gefühl, du bist wieder breit.

 
 

Kommentare zu diesem Text


jennyfalk78
Kommentar von jennyfalk78 (31.01.2019)
Hej,

"Du magst das Gefühl"
schöner Schluss!
Herzlichst die Jenny
diesen Kommentar melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de