Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.), Kettenglied (24.03.), elissenzafine (23.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 724 Autoren und 111 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 26.03.2019:
Konkrete Poesie
Mit konkreten Gedichten entstand um 1960 eine Form von Lyrik, die Sprache als Experimentierfeld versteht. Oft wird das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Glückliche Zeiten von Wortfetzen (13.03.19)
Recht lang:  Zwiespalt von Nachtpoet (701 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Verachtung von RainerMScholz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich schreibe von der Raummstation auf dem weg zum mond (scheiss tastatur) von Inlines (nur 154 Aufrufe)
alle Konkreten Poesien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

all over heimat - Anthologie
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil die Tür hier allen offen steht" (Maya_Gähler)

Vom Suchen und Finden

Aphorismus zum Thema Suche


von TassoTuwas

Wer den Dingen auf den Grund gehen will, fällt manchmal ins Bodenlose.

Die Gewissheit ist der Todfeind der Fantasie.

Bei der Suche nach den Möglichkeiten, sollte man mit allem rechnen, auch mit dem Unmöglichen,

Hinter dem Horizont liegt selten das Glück, aber oft das Heimweh.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (01.02.2019)
Guten Morgen, Tasso!
Jetzt hast du mich aber demoralisiert und ich will vieles gar nicht mehr wissen.
Tschüs dann und viel Erfolg!
Dirk
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 01.02.2019:
Oh je Didi,
es war nie meine Absicht eine Mauer, ...äh deine Moral zu, na du weißt schon. Ich biete dir (nur dir!) in allen vier Punkten ein Dementi an. Ist verhandelbar
Liebe Grüße
TT
diese Antwort melden
LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (01.02.2019)
1. Auf dem Grund tummelt sich Quark, ähm tummeln sich lediglich Quarks.
Sobald die Dinge in Beziehung treten mir anderen, wirds interessant.

2. Denke ich auch.

3. Unbedingt!

4. Hinter dem Horizont hüpfst du rum, mein Freund. Ich nenne es Freundweh.

Es grüßt erfreut über deinen 1. Beitrag 2019 und stolz auf dich

dein Lottchen :-***
diesen Kommentar melden
Trainee antwortete darauf am 01.02.2019:
Ich liebe Quark!
diese Antwort melden
TassoTuwas schrieb daraufhin am 01.02.2019:
Liebes Lottchen,
ich bin auch erfreut!
Sogar doppelt, über dich und über mich
Sei gedrückt
TT
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (01.02.2019)
Wer sucht, der findet: gilt nicht mehr? LG
diesen Kommentar melden
TassoTuwas äußerte darauf am 01.02.2019:
Was die Alten sungen?
Alles muss auf den Prüfstand

LG TT
diese Antwort melden
Trainee ergänzte dazu am 01.02.2019:
Kann man so nicht sagen, Azurro!

Ich, beispielsweise, habe jetzt dich gefunden ...

Errötende Grüße
Trainee
diese Antwort melden
AZU20 meinte dazu am 01.02.2019:
Freut mich. LG
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 01.02.2019:
Ich lege Wert auf die Feststellung: "Ich habe nichts damit zu tun!"
TT
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (01.02.2019)
Die Gewissheit ist der Todfeind der Fantasie.
Einspruch, Euer Ehren! Die Gewissheit beflügelt die Fantasie, allein weil sie eine Ansammlung von Wissen ist. Und Wissen ist immer gut für die Fantasie.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 01.02.2019:
Das kommt davon, wenn man einem Misanthropen eine Freude machen will
TT
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (01.02.2019)
Hallo Tasso,
für Philosophen und Poeten ist das Finden oft nur ein Vorwand, weil das Suchen Spaß macht.
Herzliche Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
Trainee meinte dazu am 01.02.2019:
Ein guter Aphorismus, Ekki!
Die ganze Lyrelei ist in mancherlei Hinsicht eine Art Sudoku für Fortgeschrittene.

Zwinkergrüße
Trainee
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 01.02.2019:
Hallo Ekki,
stimmt, mancher Fund ist ernüchternd!
Herzliche Grüße
TT
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (01.02.2019)
Ich las grade, "dass die Gewissheit die Fantasie beflügelt" ?
und musste lachen bei dem Bild in welchem die Gewissheit der Vorstellungskraft eins über den Schädel zieht und dann noch verlangt, dass diese sich beflügelt erhebt
Mit lieben Grüßen, Irene
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 01.02.2019:
Hallo Irene,
ich überlege, ob ich in Zukunft beim Schreiben meinen Fahrradhelm aufsetzte. Andererseits weiß doch jeder leichte Schläge auf den Hinterkopf...
Liebe Grüße
TT
diese Antwort melden
Trainee
Kommentar von Trainee (01.02.2019)
Hinter dem Horizont liegt selten das Glück, aber oft das Heimweh.


Das ist wohl wahr, lieber Tasso.
Und erreicht man endlich sein El Dorado, ist es zu spät!

Ja, ja. :0

Schöne Grüße
Trainee
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 01.02.2019:
Hallo Trainee,
aber wie man´s macht oder sich ausdenkt, ist es eh verkehrt!
Eine Frage noch, hast heut schon was im Haushalt geschafft?
Schöne Grüße
TT
diese Antwort melden
monalisa
Kommentar von monalisa (01.02.2019)
Hallo, lieber Tasso,
Wer den Dingen auf den Grund gehen will, fällt manchmal ins Bodenlose.

Kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen, da will man z. B. mal eben einen Kommentar schreiben und kommt vom Hundertsten in Tausendste ins Abertausendste … 😊

Die Gewissheit ist der Todfeind der Fantasie.

Da lob ich mir die Zweifler, die einfach nicht aufgeben. Ich denke, Kreativität und Fantasie werden in Situationen schrecklicher Fast-Gewissheit besonders herausgefordert, man denke an die abenteuerlichen Fluchtversuche aus der DDR oder an Lebenskünstler, die nichts haben aber auch fast nichts brauchen.

Bei der Suche nach den Möglichkeiten, sollte man mit allem rechnen, auch mit dem Unmöglichen.

Siehe oben, das kann frustieren, aber auch die Kreativität beflügeln. Alles ist möglich! 😊

Hinter dem Horizont liegt selten das Glück, aber oft das Heimweh

Ja, auch hinterm Horizont gibt’s Licht und Schatten und auch wieder ein ‘hinterm Horizont‘ möglicherweise die Heimat, deren Glück man aus der Ferne erst richtig zu schätzen lernt.

Sehr interessante Gedanken und ungewöhnliche Blickwinkel, die meine grauen Zellen angeregt haben.

Liebe Grüße
mona
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 01.02.2019:
Hallo Mona,
herzlichen Dank für deine interessanten Überlegungen im Hinblick auf die Alltagstauglichkeit dieser Aphos.
Ein Aphorismus ist ja nie bedingungslos gültig und wie du schreibst, kommt es auf den Blickwinkel an. Für alle gilt. sie sollten einen Anstoß geben, wobei ein Lächeln schon ein Erfolg ist.
Dank für deine Mühe ind liebe Grüße
TT
diese Antwort melden
juttavon
Kommentar von juttavon (01.02.2019)
Mit dem 1. und 3. bin ich mehr als einverstanden; echte Aphorismen, wo man sich wundert, dass die einen Bibliotheken füllen mit dem selben Ergebnis, das andere in einem Satz ausdrücken!

2 und 4 sind mir zu eng, da gilt genauso das Gegenteil u.a.

Ich kann Dir ja jetzt nicht ein halbes Sternchen hierlassen. Also setz' ich auf die Nachhaltigkeit: Da bringt ein Kommentar mehr als ein schnell verglühendes Empfehlungs-Sternchen

HG Jutta
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 02.02.2019:
Hallo Jutta,
da bin ich ja noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen (lach)! Jeder beurteilt halt aus seiner persönlichen Warte
Wie auch immer, für den "Verursacher" ist jede Rückmeldung ein Erfolg und Anlass zur Reflexion .
Somit herzlichen Dank und bis zum nächsten Mal
liebe Grüße
TT
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (01.02.2019)
Hallo Tasso, leider habe ich den Tag ein wenig verbummelt. Und dann dies!

1) Da bin ich fassungslos. D.h., ich kriege den Boden nicht zu fassen. Unfassbar. Wie sagt meine Frau: ich muss gründlicher werden. Danke auch dir!
2) Man soll seine Feinde lieben. Gewiss! Todfeinde auch? Da habe ich Zweifel.
3) Du glaubst gar nicht, wie lange ich schon unterwegs bin. Bisher habe ich weder das eine noch das andere gefunden. Dennoch: ich vertraue dir.
4) Hier bin ich. Und hier bleibe ich. Und alles Weh verströmt von hier.

Die Fantasie öffnet uns ein Schloss, dessen Schlüssel du uns hier hinter dem Schleier deiner Zeilen für einen Moment gezeigt hast. LG von Gil.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 01.02.2019:
Mein lieber Gil,
es verschlägt mir wieder einmal die Sprache (gottseidank kann ich noch schreiben, wenn auch zittrig, du siehst es), wie du dem dünnen Stroh, das ich hier dresche, mit deinen überaus klugen Kommentaren Glanz verleihst und es geradezu veredelst!
Herzlichen Dank und mach weiter so. Gruß TT
diese Antwort melden
Lala
Kommentar von Lala (01.02.2019)
Lotte findet das besser als das von Nimbus. Schwein gehabt.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 02.02.2019:
Andere sagen, dumm gelaufen!
TT
diese Antwort melden
plotzn
Kommentar von plotzn (03.02.2019)
Da spricht ne Menge Lebenserfahrung aus den Zeilen!

Besonders Nummer drei habe ich mir zu Herzen genommen und beim Klingeln mit einer namentlich nicht näher genannten Bekannten gerechnet - die ist wirklich unmöglich....

Danke für die anregend verpackte Lebenshilfe, Tasso!

Liebe Grüße,
Stefan
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.02.2019:
Hallo Stefan,

die Lebenserfahrung ist eine tolle, weil gerechte Erfindung, sie lässt keinen ungeschoren!
Und das Telefon wird klingeln

Liebe Grüße
TT
diese Antwort melden
jennyfalk78
Kommentar von jennyfalk78 (05.02.2019)
Wer anderen eine Grube gräbt,
hat immer Blasen an den Händen.
Die Fantasie macht alles möglich.
Auf der Suche dessen, sollt man immer mit allem rechnen.
Um es runter zu brechen,
Heimweh ist ein Stück des Glückes,
dessen du mich verzückest!

Die Deine Jenny
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 10.02.2019:
Hallo Jenny,
war mir klar, dass du zu allem die passende Antwort haben würdest!
Herzliche Grüße
TT
diese Antwort melden

TassoTuwas
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 01.02.2019. Textlänge: 45 Wörter; dieser Text wurde bereits 172 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 21.03.2019..
Lieblingstext von:
LottaManguetti, GastIltis.
Leserwertung
· anregend (1)
· kontrovers (1)
· leidenschaftlich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über TassoTuwas
Mehr von TassoTuwas
Mail an TassoTuwas
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Aphorismen von TassoTuwas:
Ich - allein Aber bitte mit Sahne! Nachgewürzt Täuschung Konzertantes Konkretes zur Zeitung Zu Fuß unterwegs Reißfest Wie man´s sieht 1000 Freunde oder mehr
Was schreiben andere zum Thema "Suche"?
[Ich reiste in die welt] (Hecatus) Den Horizont umrunden (Moja) am kettchen das ich um ihn wand (Perry) Dieser Tag (Lluviagata) Auf der Suche (JulieBerger) Er-Suchen (AvaLiam) Diese Straße ist gesperrt (jennyfalk78) suche nach dem sommer (Perry) Schwurbeln mit Schwurbel GT (LotharAtzert) Silwersürfer (RainerMScholz) und 163 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de