Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.654 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.12.2019:
Minnesang
Der Minnesang ist ein höfisches Liebesgedicht des Mittelalters mit Rollenspielcharakter. Im mittelhochdeutschen Minnesang... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Maienfest von Winfried (21.05.19)
Recht lang:  Der Gnoll und sein Pech von Blutmond_Sangaluno (429 Worte)
Wenig kommentiert:  Liebesgesang von Anu (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Nightmare von Artname (nur 107 Aufrufe)
alle Minnegesänge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Frühstück im Schaufenster
von tulpenrot
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich die Spielregeln beachte" (Abuelo)

das Kleine Schweinchen Pig

Kindergeschichte zum Thema Betrachtung


von _1DarkPrinzess7_

Das Kleine Schweinchen Pig
Es war einmal ein Kleines Schweinchen, das nie so richtig wüste das es ein Schwein war. Es wollte immer fliegen wie ein Vogel, Aber das klappte irgendwie nie so richtig. Da fing das kleine Schweinchen an zu grübel "Warum klappt das mit dem fliegen nicht, ich sehne immer die Vögel wie sie fliegen aber warum kann ich das nicht?" Da Antwortet auf einmal ein kleine stimme "Du fliegen, das wir das wird nie etwas du bist nur ein Schwein und kein vogel so wie ich!". Pig Sagt er geizig „DOCH ich kann das wenn ich will was weißt du denn schon vom fliegen“ auf einmal raschelt es im Gebüsch da kommt ein kleiner schwarte Vogel raus. „mein Name ist Lilipul, ich bin eine Elster und Fliege schon seit ich aus dem Ei kam“. Pig war erstaunt „Du kannst fliegen? Kannst du mir das fliegen beibringen? Bitte“ Lilipul meinte nur „was ich dir das fliegen bei beibringen ein das geht nicht du hast nicht einmal Flügel!“. Pig war enttäuscht und sehr traurig was sollte er nun tun, er kann sich ja jetzt nicht einfach Flügel wachsen lassen. Pig verabschiedete sich von Lilipul und ging nachhause. Zuhause angekommen fragt seine Mama „Pig was ist denn los mit dir? Du siehst so traurig aus“ „ach Mama, mir hat eine kleine Elster gesagt das ich nie fliegen werden“ Die Mama Sagt erfreulich „ doch Pig du kannst irgendwann fliegen wenn du nur fest dran glaubst, dann kann man alles schaffen“. Pig ging zu seiner Mama und umarmte sie „danke Mama danke“ „bitte mein kleiner Sonnenschein“.
Am Nächsten Tag: Pig war voller Freude er sprang über die Wiese wie ein Reh und lachet die ganze Zeit. Die Mama Ruft „ Pig komm bitte rein essen“ Pig antworte „Ja Mama ich komme“. Dann Issen sie erst mal Mama, Papa und Pig. Pig fragt nach dem er fertig gegessen hat „darf ich raus gehen Spielen, Lara kommt gleich zu mir und wir wollen Schmetterlinge gucken?“ „Na klar Darfst du aber sei bitte um 15 Uhr wieder zuhause“ „okay Mama“. Lara und Pig schauten die ganze nach Schmetterlinge, und Pig sagt zu Lara „so wie ein Schmetterling würde ich auch gerne fliegen können“ Lara sagt begeisternd „du möchtest auch so fliegen?, Ich kenn jemanden der dir das bestimmt zeigen kann wie das geht“ „Was echt Lara du bist die besteste Freundin auf der Welt“. Dann gingen sie los zu Friz so heißt er nämlich „ Er ist ein Adler und kann soo gut fliegen das musst du sehen und er hat schon vielen das fliegen bei gebracht“ erklärte Lara mit stolz. Pig wurde immer glücklicher und glücklicher als sie dann endlich bei Friz ankamen, kam Friz mit Schwung aus seinem Haus geflogen und Pig war davon sehr begeistert. Friz begrüßte die beiden mit Freude „ Hallo Lara wer ist denn dein Freund?“ Lara antwortet „das ist mein bester Freund Pig. Er mochte von dir gerne das fliegen beigebracht bekommen“ Friz antwortet erstaunt „ Pig du möchtest fliegen?“ „ja das möchte ich so gerne wie ein Schmetterling“ „ Na gut wir gucken mal ob das was wird“
Fortsetzung Folgt…

 
 

Kommentare zu diesem Text


Lala
Kommentar von Lala (01.02.2019)
Das könnte der Anfang eines grandiosen Bildungsromans oder für die Filmgeborenen: Coming Of Age - werden.

Pig lernt - natürlich erst nach etlichen Verarschungen und auf die Fresse fliegen, tatsächlich zu fliegen! Oder zu schreiben? Selbstreferenzialität, ick hör Dir trapsen.

Davon ab, stellt sich natürlich noch eine Bezugsebene ein. Nämlich die - Überraschung - von kV.

"Pig", der Protagonist, alias "1 ... 7", also in dieser Lesart, der oder die Autorin, postet einen Text, so doof und so naiv wie es der Protagonist des Textes, Pig, nicht besser hätte tun können.
Der eingestellte Text ist eine formale Vollkatastrophe. Aber eben nur formal - auch wenn man bei diesem Schweinekonstrukt, alle seine drei Augen zumachen muss.

Aber gerade weil dieser Text so ein schrecklicher Unfall ist, eine Katze, die auf dem Mittelstreifen einer gutbefahrenen Autobahn selbstverloren einen Igel jagt, ein aus dem Nest gefallenes Küken, das vergeblich nach der Mama ruft, hoffen emphatische Leser und kV Mitglieder unmittelbar:

"Hoffentlich kommt kein fieser kV-Adler und frisst es auf. Lieber durch Missachtung am Straßenrand oder im Schatten eines Baumes kümmerlich verrecken lassen, als dabei zusehen zu müssen, wie so ein Arsch daherkommt, es an seinen Gliedern auseinanderreißt und sich vielleicht noch nach Katzenart daran ergötzt, wie die kaputte Kreatur versucht, auf einem Bein oder mit einem halben Flügel zu entkommen."

Bei guten Tierfilmen muss ich da auch immer wegschalten und dergestalt konsequent führt der erste Teil dieses flugunfähigen Textes zum Adler und endet mit einem tollen Cliffhanger:

Wird der Adler, das kleine Ferkel Pig, greifen und es aus hundert Metern Höhe auf einen Felsen klatschen lassen, oder ihm das Fliegen beibringen? Oder beides? Wenn Beides, dann war es nur ein kurzer Flug mit harter Landung aber zweifelos wäre Pig geflogen.

Kommentar geändert am 01.02.2019 um 20:17 Uhr


Kommentar geändert am 01.02.2019 um 20:19 Uhr
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (02.02.2019)
Nun, Lala hat schon die passenden Bilder zu diesem Text geliefert. Wobei er noch gnädig war - mir hingegen fehlen die Worte, diese handwerkliche Katastrophe zu beschreiben. Ist das Kunst oder kann das weg? ...ist man versucht zu fragen.
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 01.02.2019. Textlänge: 518 Wörter; dieser Text wurde bereits 246 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über _1DarkPrinzess7_
Mehr von _1DarkPrinzess7_
Mail an _1DarkPrinzess7_
Was schreiben andere zum Thema "Betrachtung"?
Dinge in sich (Teichhüpfer) -Warten auf Godot- (Teichhüpfer) Demos (Xenia) Ein Nachkriegskind zieht Bilanz (solxxx) Mein Seelenbaum (Februar) O.B. (Sandrajulia) Ein kleiner Teil Version 2 (franky) Heimliche Hymne für meine Di"va. (franky) Alles (Xenia) Glaspaläste (Februar) und 437 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de