Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), franzi (30.03.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 715 Autoren* und 107 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.804 Mitglieder und 425.870 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.04.2019:
Skizze
Ein Entwurf eines Textes. Noch unfertig, etwas durcheinander und ausarbeitungsbedürftig, aber trotzdem schon lesenswert.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Definition von Teichhüpfer (20.04.19)
Recht lang:  Rosa Pascal von mannemvorne (1915 Worte)
Wenig kommentiert:  Arbeitstitel:2014 ungezählte Rilkensilben ohne Torwart und Ball von DanceWith1Life (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Shehezerade, please, start anew von DanceWith1Life (nur 18 Aufrufe)
alle Skizzen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Leben und Tod
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nett und freundlich bin." (Die_Wanze)
von einem anderen sternInhaltsverzeichnisrandlos

gemache

Kurzgedicht


von Sätzer

er macht auf
entspannt
durchsichtig

 
 

Kommentare zu diesem Text


Annabell
Kommentar von Annabell (02.02.2019)
Lieber Uwe,
Dein "gemache" habe ich nicht verstanden. Vielleicht bin ich noch zu verschlafen... oder meintest Du (statt: er macht auf)
"er w a c h t auf"?
Ein schönes WE wünscht Dir
Annabell

Kommentar geändert am 02.02.2019 um 08:05 Uhr
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 02.02.2019:
Er versucht mit seinem Gemache Entspanntheit vorzutäuschen, z,B. indem er "lockere" Sprüche verbreitet, obwohl er angespannt ist.
LG Uwe
diese Antwort melden
niemand antwortete darauf am 02.02.2019:
@ Annabell
man könnte auch ein Geute sagen. Er tut nur so
diese Antwort melden
Annabell schrieb daraufhin am 02.02.2019:
hallo niemand, was meinst Du mit "Geute"?
Schönes WE von Annabell
diese Antwort melden
niemand äußerte darauf am 02.02.2019:
@ Annabell
Ein Buchstabendreher ist drin, ich meinte natürlich Getue
pardon!

Gemache/Getue/Gehabe=gleicher Inhalt
LG niemand
diese Antwort melden
Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (02.02.2019)
man erkennt schon eine Verkrampfung und dazu braucht man nur wenige Worte-treffend- einen Morgengruß-Jo
diesen Kommentar melden
Sätzer ergänzte dazu am 02.02.2019:
Genau. Dir noch weiterhin gute Schreibideen und Gruß in den Tag.
LG Uwe
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (02.02.2019)
Hier gefällt mir die Zweideutigkeit des Textes:

1. er macht [die Tür] auf und ist entspannt, quasi durchsichtig
entspannt [man bemerkt das es echt ist]

2. er macht auf entspannt [er tut so als ob] doch sein Getue
ist hier durchsichtig=man merkt, dass sie nicht echt ist, diese
Entspannung.

LG Irene
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 02.02.2019:
Hallo Irene,
so war es von mir gedacht. Ich konstatiere, dass du sicher solche Mannstypen sofort durchschaust. Doch im weiblichen Spektrum gibts das auch, aber sicher nicht auf der Machoschiene.
Selbst hier bei den Schreibern und Schreiberinnen lassen sich die Phänomene im jeweiligen Sprachduktus vor allem bei Kommentaren, aber auch in den Texten selbst beobachten - mich natürlich nicht ausgeschlossen
Merci für deine Empfehlung und weiterhin kluge Gedanken.
LG Uwe
diese Antwort melden
niemand meinte dazu am 02.02.2019:
Ich habe den Mannstyp nur genommen, weil Du auch von einem
"er" sprichst, dass es bei Frauen ebenso ist/sein kann schließe ich keineswegs aus
diese Antwort melden
Augustus
Kommentar von Augustus (02.02.2019)
Wen die Leser hier schreiben, sie verstehen den Dreizeiler nicht und der Autor im Zuge die von ihm formulierte einseitige Antwort widergibt, was der Text heißen soll, so widerspricht er damit seiner Anmerkung, die besagt, dass der Text ausschließlich die eigene Fantasie anregen soll.
Im ersten Schritt die Freiheit gewähren, im zweiten die Freiheit wieder nehmen, dies kann nur einem Autor gelingen, der die Form des Minimalismus nicht beherrscht.

Ave

Kommentar geändert am 02.02.2019 um 21:36 Uhr
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 03.02.2019:
Von "ausschließlich" steht nichts in der Anmerkung. Da musste schon etwas genauer lesen - mit Verlaub. Meine Fantasie spielt in Kommentarsträngen immer auch mit.
diese Antwort melden

von einem anderen sternInhaltsverzeichnisrandlos
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes minimalistische texte.
Veröffentlicht am 02.02.2019, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.02.2019). Textlänge: 4 Wörter; dieser Text wurde bereits 375 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.04.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzgedichte von Sätzer:
wunden im sand im gespräch meinung Kiezgerücht alternativen ende einer liebe So so finito euphorie
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de