Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.), Apolonia (09.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 627 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.962 Mitglieder und 434.322 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.03.2020:
Konkrete Poesie
Mit konkreten Gedichten entstand um 1960 eine Form von Lyrik, die Sprache als Experimentierfeld versteht. Oft wird das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Q von buchtstabenphysik (21.03.20)
Recht lang:  Zwiespalt von Nachtpoet (701 Worte)
Wenig kommentiert:  zürich towndown 9.12.07 von feeling (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  short story by night von buchtstabenphysik (nur 20 Aufrufe)
alle Konkreten Poesien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

101 Dorfladengeschichten - Kaufst du noch oder nervst du schon?
von Wortsucht
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man mich mag" (HarryStraight)

Playa de Bua

Prosagedicht zum Thema Orte


von Patrix

Das Spiegelbild eines Hafens in einer Pfütze auf dem Kai,
Boote tanzen die Langeweile vor einem gähnenden Hangar,
Dienstag geschloßen, Tag ohne Dienst unter der Möwen Gelächter,
Stehe aufrecht und küsse den salzigen Wind,
der die Relings zum Singen bringt.


Ein Felsenstrand um die Gemüter des Meeres zu trotzen,
Flache Büsche um den Atem der Sphäre vorbei zu lassen,
Ein Leuchtturm dem Himmel empor um die Sternen zu gleichen,
Ein Bank um die Gelassenheit der Seele, zu ruhen
und fühlen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (02.02.2019)
man spürt die Meeresatmosphäre in deinen Bilder,sie gefällt mir- in der zweiten Strophe machen die vielen `um zu` einen zu praktischen Eindruck,die Poesie verliert dadurch für mich-einen Morgengruß-Jo W.
diesen Kommentar melden
Patrix meinte dazu am 03.02.2019:
Danke Jo-W
es ist mir bewusst, dass Wiederholungen vermeiden werden sollen,
ich wollte aber eine Art Aufzählung wiedergeben und Kontrast schaffen.
Liebe Grüße,
Patrix
diese Antwort melden
Jo-W. antwortete darauf am 03.02.2019:
okay,habe versucht, den Kontrast zu spüren ,zu verstehen- für mich bedeutet es dann, da ist jemand, der spürt die Poesie und andere -vielleicht der "Tourist"-die Bilder nur einfach registrieren-meine Interpretation!- einen Morgengruß-Jo
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de