Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Nadel (20.02.), arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 742 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.02.2019:
Monolog
Der Ausdruck Monolog (v. griech.: Alleinrede) bezeichnet eine scheinbar ohne einen Zuhörer oder Gesprächspartner gehaltene... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Morgengedanken I von HirschHeinrich (17.10.18)
Recht lang:  heute nacht von jds (1288 Worte)
Wenig kommentiert:  Atemlos. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Morgensonne. von franky (nur 66 Aufrufe)
alle Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

[color=red][b]PANTI[/b][/color]Die pazifische Pantoffelschnecke
von Rikje
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich offen und ehrlich schreibe." (Vego)
transvitalInhaltsverzeichnissichtungen

so so

Kurzgedicht zum Thema Allzu Menschliches


von Sätzer

er
fern
jeglicher
einsicht

sie
immer
nah
dran

 
 

Kommentare zu diesem Text


Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (05.02.2019)
sagt sie-oder?
er sagt : wenn du meinst ( wegen der Reife)!!
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 05.02.2019:
Manchmal finden auch bei Männern Reifeprozesse im Beziehungsgeschehen statt - oder?
Dank für deine Empfehlung und
LG Uwe
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (05.02.2019)
Ich dachte, es wäre umgekehrt.
Schöne Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
Sätzer antwortete darauf am 05.02.2019:
Du bist halt fern jeglicher Einsicht
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (05.02.2019)
Es gibt in der Tat Einsichten, an denen Frauen näher dran sind als Männer. Wenn es um Beziehungsprobleme geht, tun sich Männer in der Regel schwerer. Selbstverständlich gibt es zahlreiche Männer, die deine und meine Feststellung widerlegen.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (05.02.2019)
Vielleicht liegt das an der unterschiedlichen Vorgehensweise oder daran, dass "er" eventuell erst seine Meinung äußert, wenn sie festzustehen scheint, während sie ihre Entscheidungsfindung mündlich sucht?
Wie auch immer: Es muss ja nicht immer im Streitgespräch enden. Bei uns daheim gehen wir in der Regel aufeinander zu und wägen die Argumente des anderen ab, bevor wir nicht streiten.
diesen Kommentar melden
Sätzer schrieb daraufhin am 05.02.2019:
Klar, muss nicht immer zu Streit führen. Wichtiger ist es nach meiner Erfahrung, dass die Temperamente in etwa sich entsprechen. Heissblütigkeit und Rationalität harmonieren i.d.R. nicht gut miteinander. Deshalb wohl der Spruch: Gleich und gleich gesellt sich gern. Könnte aber auch leicht etwas langweilig werden.
LG Uwe
diese Antwort melden
Cora äußerte darauf am 05.02.2019:
"Heissblütigkeit und Rationalität" harmonieren viel besser als Heissblütigkeit und Heissblütigkeit : ))))
diese Antwort melden
Sätzer ergänzte dazu am 05.02.2019:
Das ist wohl die heisseste Konstellation, die an Überhitzung zugrunde gehen kann
..... aber nicht muss, wenn die Gemüter sich rechtzeitig wieder abkühlen

Antwort geändert am 05.02.2019 um 17:04 Uhr
diese Antwort melden
Trainee
Kommentar von Trainee (05.02.2019)
Äscht nätt, Herr Sätzer,

Von Jandl gibt es, wenn ich mich recht erinnere, auch ein Gedicht, das so heißt.

Hast du dir schon mal überlegt, deine "Szenen einer Ehe" (ach, ich habe auch viel darüber geschrieben), zusammenzuführen und ein kleines Büschelsche daraus zu machen?

Liebe Grüße
Trainee
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 05.02.2019:
Ach Büschelsche, eher nicht über das Thema. Ich bin in erster Linie Prosaiker. Die Dichtkunst ist für mich allenfalls etwas inspiriert durch dieses Forum, in dem ja (leider) kaum Prosaiker mal etwas längere, literarisch brauchbare Texte schreiben. Das kurze Textchen ist wohl in allen Internetforen eher angesagt. Und wer ließt heute noch Bücher in Hardcover, wo das immer mehr direkt im Internet oder Kauf einer digitalen Version auf dem Tablet geschieht.
Wenn überhaupt, müßte es schon ein renommierter Verlag sein, der entsprechende Werbung für Bücher macht. Ohne das lassen sich kaum relevante Stückzahlen produzieren.
Mein Sachbuch >lehren lieben lernen< hab ich im Eigenverlag produziert und vertrieben. Es hat damals schon Spaß gemacht, war aber ein immenser Zeitaufwand im Verhältnis zum Überschuss. Das meiste Geld geht für Werbung drauf. Ich hab dann die Rechte an Junfermann verkauft, die es in zweiter Auflage vertrieben haben.
Wenn ein Verlag sich findet, einen Band mit Erzählungen von mir zu produzieren, gerne, doch meist läuft so etwas über Zufall oder persönliche Beziehungen.
Eine gute Nacht und
LG Uwe
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (13.02.2019)
Ist doch normal. LG
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 13.02.2019:
so so du Schelm
Dank für deine Empfehlung und
LG Uwe
diese Antwort melden

transvitalInhaltsverzeichnissichtungen
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes minimalismen.
Veröffentlicht am 05.02.2019, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.02.2019). Textlänge: 1 Wort; dieser Text wurde bereits 232 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 21.02.2019..
Empfohlen von:
AZU20, Jo-W., Annabell, Trainee.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzgedichte von Sätzer:
zeichen zeitlauf e-bike den tacho ausreizen echte kinder sichtungen zeit stänkerei transvital im sand
Mehr zum Thema "Allzu Menschliches" von Sätzer:
Alina minimalismen Mike Lebenslügen Vom Menschsein (Kurzgeschichten) Die Hochzeit (Fortsetzung Mike) Frauentreff Die Magie des weißen Dreiecks Vom Menschsein (Erzählungen) Vom Leben, Lieben und Sterben nach dem großen Krieg - Erzählungen Eheszenarien (Gedichte) Frei wie ein Vogel Der Knall Der Gefühlesammler Bahnfahrt
Was schreiben andere zum Thema "Allzu Menschliches"?
Punk im Schrank (RogoDeville) Vorvorsorge (Jorge) Zerhackte Träume. (franky) IQ (franky) Frohe Ostern (Wolla15) Der Tod des Dicky Philander und ein wundersam schöner Ratgeber (Dart) Knifflige Fragen. (franky) Der Tod des Dicky Philander und dessen wundersam schöne Umstände (Dart) Mist - Verständnis (Omnahmashivaya) Ende und Anfang (Teichhüpfer) und 1434 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de