Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.), Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 641 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.935 Mitglieder und 432.532 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 27.01.2020:
Drabble
Ein Drabble ist eine pointierte Geschichte, die aus exakt 100 Wörtern besteht. Dabei wird die Überschrift nicht mitgezählt.... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Fußballfachsimpelei von Carlito (11.01.20)
Recht lang:  Ferfried Feinbeis feiner Feihnachtskalender (NEU: ohne Palindrome!) von Lala (2420 Worte)
Wenig kommentiert:  Halm ohne Stroh von Livia (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Stunkläufer von Ralf_Renkking (nur 87 Aufrufe)
alle Drabbles
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Motor City
von MrDurden
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil du mich willkommen heißt?" (NiceGuySan)

Nach-ein-druck

Erlebnisgedicht zum Thema Schein und Sein


von Caracaira

"Ich bin an Deiner Seite" aus dem Tal herausgesagt, an mich geragt, gewagte Geste.
Ach, weste!
Det glob ick net.
So wars auch.
"An Deiner Seite stehen." nachgereicht, weil sich geeicht, und für unwahr befunden.
Ach, weste! - Brauchste net bekunden.

Ganz in Psychopathenmanier, miemtest Du schier, Schritt eins bis vier.
An Respekt als Bewusstseinszustand mangelt es solcher Gattung, einem Prozent der Menschheit,
Selbstbeobachtung mit goldener Regel verknüpft,
an den 99% der Menschen erlernten Gefühlsregungen,
ersetzt zu Zeiten den nicht Machbaren, wenn derjenige sich das Fehlen nicht leisten kann.
Wannimmer das geschieht, leidet das Umfeld,
hat derjenige kurzweilige Beziehungen immer da,
wo kommuniziert wird,
gehen welche flöten.

Selbst in der Wirtschaft weht ein neuer Wind, ist es nicht mehr nur Gewinnmaxime
auf Kosten der Achtung,
stelle ich so fest im Rednertenor von Unternehmensberatern.
Teilweise diegleichen Weisheiten wie, was glücklich macht, ist für andere da zu sein,
die mein Hinduistischer Guru der Menschheit aus der vedischen Kultur aufbereitet.
An die Menschen dieser Zeit reicht ran, dass Respekt eine Minimalgröße ist
in den lichter sich ankündigenden Zeiten.

Und das Beste: Die Altweltler werden zunehmend erkannt und ihre Einwirkung gebannt.
Ach weste, mach Du ma´ nur.
Kommt Dir die Nächste auf die Spur.

Tollkühn war es, mir noch Rat geben können zu wollen, beim Bewerben.
Ach weste.
Ne, lass mal!

P.S. Und die falsche Erinnerung ließ Dich "Konradsschacht" taufen.
"Kühn an Rat", heißt Konrad.
Ich solle nichts auf den Guru geben, hast Du gesagt.

Derweil dreht sich die Welt weg von Deinesgleichen.
Die Respektlosen weichen vom Angesicht der Erde als Erste, das mögen sie bestreiten.
Die Liebenden bestehen den Wandel der Zeiten als Letzte, Konrad im Schacht.

Anmerkung von Caracaira:

In statu nasciendi. :)


© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de