Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.), Dejávueneukoelln (04.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 741 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.02.2019:
Lehrgedicht
Im Vordergrund des Lehrgedichts steht die Vermittlung von Wissen und Erkenntnis, von Erfahrung und moralischer Einsicht. Die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Weg vom Blumenkasten-Denken von eiskimo (10.02.19)
Recht lang:  Epochentypische Gedichte. Aufklärung. Lessing: Der Tanzbär von EkkehartMittelberg (806 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Weg des poetischen Jünglings von Matthias_B (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Heilsbringer auf Zeit von eiskimo (nur 62 Aufrufe)
alle Lehrgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Verdächtige und andere Katastrophen
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich hier mit negativer und positiver Kritik bei meinen Texten rechnen kann." (Felinchen)
echte frauenInhaltsverzeichnisstänkerei

echte kinder

Kurzgedicht


von Sätzer

renitent faul
doch
kreativ darin

 
 

Kommentare zu diesem Text


Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (11.02.2019)
als Schüler habe ich mich ziemlich angepasst und brauchte später lange ,um meine Kreativität zu entdecken und zu leben-einen Gruß-Jo

Kommentar geändert am 11.02.2019 um 10:37 Uhr
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 11.02.2019:
In der Erziehung werden die Grundlagen gelegt, ob sich ein Kind kreativ entwickeln kann/darf. Ich hab schon früh mit Stein-Bauklötzen und später Märklinbaukästen auf konstruktive Weise "Wunderwerke" gebaut
Das waren allerdings nicht die Dinge, die in der Nachkriegsschule gefordert wurden. Da gings um "Vormachen, Nachmachen, Hasso fass" salopp formuliert.
Die Entwicklung von Kreativität ist immer mein Ding geblieben, privat, als Leher in der Berufschule, als Dozent in der Leherfortbildung und an der Uni in einem Forschungsprojekt.
Viele Grundsätze von Kreativitätsenwicklung sind übertragbar, wie auch hier aufs Schreiben. Es geht immer darum alte Wege und Verhaltensmuster zu verlassen und durch neue zu ersetzen, bzw. damit zu bereichern. Ein simples Beispiel: Gehe einen Weg, den du immer linksherum gegangen bist, einmal anders herum. Du wirst neue Erfahrungen machen.
LG Uwe

Antwort geändert am 11.02.2019 um 14:04 Uhr
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (11.02.2019)
falsch

retortenkinder
folgsam
fleißig
doch
unkreativ


LG Irene
diesen Kommentar melden
Sätzer antwortete darauf am 11.02.2019:
Hm, Retortenkinder - wollen wir die?
Dank für deine Empfehlung und
LG Uwe
diese Antwort melden
Stelzie
Kommentar von Stelzie (11.02.2019)
Da möchte ich doch gern wieder Kind sein

Liebe Grüße
Kerstin
diesen Kommentar melden
Sätzer schrieb daraufhin am 11.02.2019:
Es ist nie zu spät liebe Kerstin, einfach mal was Kindliches machen
Dank für deine Empfehlung und
LG Uwe
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (11.02.2019)
Das Streben als anerzogenes Element erzieherischen Wirkens ist immer suspekt. Der Nutzen zweifelhaft. Kreativität und Faulheit sollten in einem gesunden Maß zueinander stehen. Insofern ist dein Satz, Uwe, sehr präzise. LG von Gil.
diesen Kommentar melden
Sätzer äußerte darauf am 12.02.2019:
Präzise sein mag ich. Merci, Dank auch für deine Empfehlung
LG Uwe
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (13.02.2019)
Kenne ich auch welche. LG
diesen Kommentar melden
Sätzer ergänzte dazu am 13.02.2019:
Ach ja, du warst ja auch mal Lehrer
merci für deine Empfehlung und
LG Uwe
diese Antwort melden

echte frauenInhaltsverzeichnisstänkerei
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes minimalismen.
Veröffentlicht am 11.02.2019, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.02.2019). Textlänge: 3 Wörter; dieser Text wurde bereits 201 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.02.2019..
Empfohlen von:
AZU20, niemand, Stelzie, SinOnAir, GastIltis, Xenia.
Lieblingstext von:
Xenia.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzgedichte von Sätzer:
zeichen zeitlauf e-bike den tacho ausreizen sichtungen zeit stänkerei so so transvital randlos
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de