Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 679 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.901 Mitglieder und 430.247 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.10.2019:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frauen und Mädchen in der Geschichte von Jack (30.09.19)
Recht lang:  Maria & Joshua von wa Bash (3152 Worte)
Wenig kommentiert:  Quaksundrem von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ätznatron verliert den Verstand und gewinnt das ewige Leben von LotharAtzert (nur 194 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Gerechter Krieg. Zur Wiederbelebung eines historischen Moralkonzepts
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kommunizieren möchte" (Agneta)
Den Stier bei den Hörnern packenInhaltsverzeichnisHeureka

Ungeduld

Gleichnis zum Thema Geduld/Ungeduld


von LotharAtzert

Ungeduld ist die Mutter aller Dinge, da dulde ich keinen Widerspruch!


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


princess
Kommentar von princess (17.02.2019)
Da ist ein k zu viel in diesem Gleichnis.

Liebe Grüße
Ira
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 17.02.2019:
Der Legende nach hat sich Buddha in einer früheren Inkarnation von einer Tigerin fressen lassen, deren Jungen zu verhungern drohten. Ob das real war, spielt eigentlich keine Rolle, das Bild spricht Bände.
Wie oft doch bin ich dagegen hartherzig gegen die Welt und suche darin einen Schuldigen. Und doch müssen wir wohl auch gegen uns selbst geduldiger werden, und gütiger … und und und.

Es ist also mehr, als nur ein k
Liebe Grüße und Dank
Lothar
diese Antwort melden
Kommentar von MichaelBerger (44) (18.02.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert antwortete darauf am 18.02.2019:
Der Streit ist der Vater aller Dinge, wie Heraklit trefflich erkannte - und Ungeduld ist die Mutter, eine Erkenntnis von meiner Wenigkeit.
Streit und Ungeduld - ist das nicht einleuchtend?

LG und Dank
Lothar
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Den Stier bei den Hörnern packenInhaltsverzeichnisHeureka
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de