Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.904 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.05.2020:
Tragödie
Drama, das aus innerer Notwendigkeit mit dem Untergang des Helden oder einem ungelösten Konflikt endet.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Das Ende der Libido von AchterZwerg (30.04.20)
Recht lang:  Gäste aus dem All (3) Auswirkung und Erweiterung des Unternehmens. von solxxx (1209 Worte)
Wenig kommentiert:  Teil 2 von vielleicht hundert von Wolla15 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gäste aus dem All (5) Die alles entscheidende Maßnahme. von solxxx (nur 8 Aufrufe)
alle Tragödien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Begriff Freiheit bei Rousseau und Tocqueville
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Ich bin jetzt schon auf den Weg in der Regel ist ein schöner Abend mit dir und mir ist das denn bitte für die Kinder und sind dann auch noch nicht so viel wie die möglich geht es um dir nicht mehr in so einer einem der beiden oSeiten in den" (kxll all_screens)

Abschied

Gedicht


von DasWandelndeGefühl

Wenn das Leben keinen Sinn macht,
keine Freude mehr entfacht,
bist du unten angekommen.
Was hat Zeit dir nun gebracht?

Viele Tränen, auch vor Freude,
wunderbare, dumme Leute,
Spaß und Ärger, und Momente.
Letzte Worte vor der Rente:

Mensch, ein seltsames Konstrukt,
macht sich glücklich und verrückt.
Er kriegt niemals was er will,
denn es ist nicht, was er braucht.

Verabschied' dich von allem Guten
und versinke in den Fluten
der Routine, Einsamkeit.
Davon niemand ist befreit.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Trainee (71) (27.02.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
DasWandelndeGefühl meinte dazu am 28.02.2019:
Herzlichsten Dank
diese Antwort melden

DasWandelndeGefühl
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 26.02.2019. Textlänge: 77 Wörter; dieser Text wurde bereits 104 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.05.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Abschied Leben Einsamkeit Glück Sinn
Mehr über DasWandelndeGefühl
Mehr von DasWandelndeGefühl
Mail an DasWandelndeGefühl
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von DasWandelndeGefühl:
Schnauze voll Auf's Maul Simpel Blöße Kinder Glück Sklaven des Geldes Flüchtling Dünnes Eis Begleiter
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de