Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.556 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.12.2019:
Tragikomödie
Verbindung von tragischen und komischen Elementen in einer Handlung, die aus der Zwiespältigkeit der Welt resultiert.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kunst und Köter von AchterZwerg (11.12.19)
Recht lang:  die Folgen der antiautoritären Erziehung oder wie man am wirkungsvollsten sogar die liebsten Mitmenschen auf die Palme bringen kann ... von tastifix (2627 Worte)
Wenig kommentiert:  Tiefenbummler von Artname (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mach´s wie die Politiker von eiskimo (nur 71 Aufrufe)
alle Tragikomödien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Anthologie: So (ne) Nette
von Didi.Costaire
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Tiefgründiges unterhaltsam erzähle" (JoBo72)
Urlaub für die SeeleInhaltsverzeichnisUnscheinbares

Unfall

Groteske zum Thema Essen/ Ernährung


von Xenia

Auf der Straße vor meiner Wohnung hat sich heute ein Unfall ereignet. Ich sah, wie das Auto einfach über sie hinweg glitt, als wäre es nichts. Der Fahrer hat nicht einmal gezögert, weiter zu fahren. Die Eingeweide des Opfers sind aus ihrem Körper heraus gerissen, der Darm schnürt sich um die Überreste ihres Unterleibs. Ihre Augen sind verdreht, aus dem Linken tritt Blut aus. Ihr rechter Fuß ist auf eine Art und Weise verdreht, die mit der naturgemäßen Anatomie nichts mehr gemein hat.

Gleich an der Straße befindet sich eine kleine Wiese. Langsam, Schritt für Schritt, bewege ich mich auf dieses Stück Gras zu. Dann nehme ich einen Stock vom Boden auf und kehre zu der Leiche zurück. Sie fasziniert mich. Langsam und behutsam hebe ich mit dem Stock den Darm hoch und sehe mir an, was darunter liegt. Alles ist voller Blut.  Wenn ich mich mit Medizin besser auskennen würde, wäre es sicher möglich, die Organe zu benennen. Die meisten sehen erstaunlich unverletzt aus.

Langsam gehe ich aus der Hocke hoch und dehne mich. Meine Knie werden auch nicht besser. Bis zu meiner Wohnung sind es nur 500 Meter. Innerhalb weniger Minuten bin ich wieder oben in meiner Wohnung und suche dort nach einer Plastiktüte. Ein Lächeln zieht über mein Gesicht. Mit der Tüte in der Hand gehe ich wieder nach unten zu dem Unfallopfer.

Heute Abend gibt es gebratene Taube.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Urlaub für die SeeleInhaltsverzeichnisUnscheinbares
Xenia
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Mit Menschen (Hinter dem Vorhang).
Veröffentlicht am 03.03.2019, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.05.2019). Textlänge: 232 Wörter; dieser Text wurde bereits 83 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Xenia
Mehr von Xenia
Mail an Xenia
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 3 neue Grotesken von Xenia:
Niemand sagt, dass es leicht wird Panzer Sexarbeit
Was schreiben andere zum Thema "Essen/ Ernährung"?
Die Jagd (BerndtB) Die neuen Exoten (eiskimo) Kindheitserinnerungen 4.Teil (Februar) Lebenseinstellung (Whanky931) Henkersmahlzeit (RainerMScholz) Von 7 bis 10 Uhr (eiskimo) Angrillen ist was für Alle (Omnahmashivaya) Erst kommt das Fressen... (eiskimo) Sachers erstes Törtchen (LotharAtzert) Rettung in letzter Minute (una) und 325 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de