Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Gigafux (20.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 723 Autoren und 114 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.03.2019:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1219 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Geschichten die das Leben schrieb, Band 4
von Magier
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bodenständig bleibe" (MickHaesty)
Der Furztext des TagesInhaltsverzeichnisDas Ding an sich im 21. Jh.

Keltische Besenweisheit

Schwank zum Thema Sexismus


von LotharAtzert

Bei jedem Verkehr gibt es was Richtiges und was Verkehrtes.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (03.03.2019)
Raffinierte Wortspielerei, mit passendem [herrlichem]
Titel. Man könnte nun ernsthaft werden, das lasse ich aber lieber
und man kann humorvoll an die Sache ran gehen. Zweiteres
liegt mir eindeutig besser
Mit schmunzelnden Grüßen, Irene
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 03.03.2019:
mach mich nicht keinverlegen, liebe Irene.
Grüße verstärkt retour, Danke ...
diese Antwort melden
Jack
Kommentar von Jack (03.03.2019)
Jeder Geisterfahrer hat einen Körperbeifahrer.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert antwortete darauf am 03.03.2019:
Das ist ok!
Nicht ok ist seelisches Schwarzfahren.
diese Antwort melden
Kommentar von ElviraS (03.03.2019)
Was haben "Verkehr" und "verkehrt" miteinander zu tun?
Gruß
Elvira
diesen Kommentar melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 03.03.2019:
Wenn Du zb. verkehrt herum in eine Einbahnstraße fährst (- damit den "Gegenverkehr" behinderst , wird Dir das die Polizei in Form eines sogenannten Strafzettels zeitnah mitteilen.
Gruß und Dank
Lothar
diese Antwort melden
Oreste
Kommentar von Oreste (04.03.2019)
Du solltest nicht dein letztes Quäntchen Würde zum Tausch gegen Sternchen anbieten, Lothar.
diesen Kommentar melden
ElviraS äußerte darauf am 04.03.2019:
Oha, hier gibts also Ohrfeigen, wenn man was verkehrt macht?
Gruß
Elvira
diese Antwort melden
LotharAtzert ergänzte dazu am 04.03.2019:
Maulaffen können keine Ohrfeigen … egal.
Die Sache ist die: Seit Jahr und Tag schreibe ich Texte, die vom Niveau her zu gut sind für den allgemeinen kV-Durchschnitt. Das sind immer die, die kaum angeklickt werden, wie derzeit jener vom Fenriswolf.
Schreib ich aber was Beiläufiges runter, so einen Mitblödel-Asoziations-Satz, der mir ungewollt ins Bewußtsein hüpft, so gibts Lobs, Klicks, Empfs etc.
So kommt es zu dieser Mixtur von Qualität und Schwachsinn. Wäre die Eitelkeit nicht, jaja, dann schriebe ich nur noch ein Essay pro Woche und aus die Maus.

Tashi deleg
diese Antwort melden
Oreste meinte dazu am 04.03.2019:
Sei unbesorgt, Elvira, ich necke den Lothar bloß. Das bringt sein Blut in Wallung und hält ihn fit.

Bei mir ist das nicht anders, Lothar. Wir sitzen im gleichen Boot. Nur behalte ich meine Perlen für mich.

Was empfiehlt Buddha bei überbordender Eitelkeit?

Es grüßt das
O.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 05.03.2019:
Ja, wir sitzen im gleichen Boot und fragen uns, was aus dem Steuermann geworden sein mag. Hänge nicht am Besitz, ues, schmeiß die Perlen als überflüssigen Ballast über Bord.

Was sagt jetzt der Buddha. Einiges, zB. das:
 
oder das:
 
(Hab auf die Schnelle nichts Eitelkeitspezifischeres gefunden)
Nie verkehrt ist auch die Vajrasattva-Reinigungspraxis mit dem hundertsilbigen Mantra.

Ja, sei unbesorgt, Elvira. Wir kennen uns Pappenheimer.
diese Antwort melden
ElviraS meinte dazu am 05.03.2019:
O.k Muss ich mich noch dran gewöhnen, an den Stil.
Gruß
Elvira
diese Antwort melden
Oreste meinte dazu am 08.03.2019:
Zählt geistiger Besitz (Wissen) auch dazu, Lothar?
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 08.03.2019:
Man kann Geist nicht besitzen, wie einen Stuhl. Ich erinnere an die Hölderlinworte:
"An das Göttliche glauben die allein, die es selber sind." - das heißt bei Buddha: Erkenner, Erkanntes und der Vorgang des Erkennens sind ein- und dasselbe.

Danke für die Frage, Oreste.
diese Antwort melden
Oreste meinte dazu am 09.03.2019:
Ich danke für die Antwort.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Der Furztext des TagesInhaltsverzeichnisDas Ding an sich im 21. Jh.
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de