Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Böhmc (25.03.), Kettenglied (24.03.), elissenzafine (23.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 723 Autoren und 111 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 25.03.2019:
Rezension
Kritik von Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt oder anderen wichtigen Publikationen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Carmen - Oper in 4 Bildern von George Bizet im Aalto-Theater in Essen (16.2.2019) von tueichler (17.02.19)
Recht lang:  Rezensionen von Punkbands von HarryStraight (63179 Worte)
Wenig kommentiert:  Walmart heißt jetzt Tom Riddle von Dieter_Rotmund (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Den Jahren Leben geben... von Heor (nur 29 Aufrufe)
alle Rezensionen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Bringt mir den Dolch
von Alazán
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil so einer wie ich hier noch fehlte" (Jorge)

Mörderische Arbeitsteilung

Ballade zum Thema Andere Welten


von Trainee

Warte, warte nur ein Weilchen,
bald schabt Fritzken auch an dir,
diesmal ohne Hackebeilchen,
denn er schafft jetzt als Barbier

an der Wache der Konstabler,
mittendrin in FFM,
neben ihm ein Gabelstapler,
zinkenreich, auf ABM.

Haarmann aber, ganz der Liebe,
spart nicht bei der Vollrasur -
fällt kaum auf in dem Getriebe
mit der schlimmen Prozedur.

Als sich Kopf an Köpfchen reiht
naht sich Franz, der Gabelstapler -
manchmal hörst du, dass wer schreit,
wie auch sonst an der Konstabler.

(Nachdichtung)

Anmerkung von Trainee:

* Fritz Haarmann, berüchtigter Serienkiller
* Konstabler = Konstabler Wache. Verkehrsknotenpunkt in FFM

 ext.Link


 
 

Kommentare zu diesem Text


loslosch
Kommentar von loslosch (04.03.2019)
das ist ja grässisch. musste mich sofort in die wiki-artikel von meiwes und haarmann vertiefen, beide zuletzt im februar 2019 überarbeitet. (also ich wars nicht.)

bester witz zum thema: hitler wurde nach den schlimmsten massenmödern deutschlands gefragt. er antwortete:

"ich denke haarmann."

 karl denke.
diesen Kommentar melden
Trainee meinte dazu am 04.03.2019:
Einer der besten Hitler-Witze, die ich je gehört habe!
Sozusagen bös gut.

Karl Denke war natürlich auch ein "Lieber", der sich ins Gedächtnis des Volkes eingegraben hat.
Im Grunde sind beide Jungs bekannt wie Popstars. Haarmann wohl noch etwas mehr und wird deshalb bis heute gern besungen. Apropos "singen."
Ich selbst habe mal auf einer kleinen Lesung eine Moritat vorgetragen, mit selbst gefertigten Bildtafeln, Zeigestock und aller Schmackes, wie sie früher auf den Märkten üblich war.
Das gestaltete sich zu einem echten Hit mit lauthalsigem Jubel. - Deshalb empfehle ich diese Vorgehensweise gern allen Komikern unter uns.

Vielen Dank für deinen Kommentar, lieber Loslosch, und die darin enthaltene Anerkennung.

Und: Hüte dich vor Schabefleisch!

Trainee

Antwort geändert am 04.03.2019 um 13:40 Uhr
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (04.03.2019)
Hallo Heidrun,
ich sach ja, keiner will's wahrhaben, aber der Kapitalismus und die Arbeitsteiung schreiten immer mehr voran..
Systemkritische Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
Trainee antwortete darauf am 04.03.2019:
Du sagst es, lieber Ekki.

Aber, bitte, bedenke auch die Vorteile einer ABM-Maßnahme,

mahnt
Trainee
diese Antwort melden
Sätzer
Kommentar von Sätzer (04.03.2019)
Ja die handwerker habens manchmal sadistisch drauf. Mir fällt dazu noch > Das Parfum< ein. Auch so eine Mördergeschichte.
LG Sä
diesen Kommentar melden
Trainee schrieb daraufhin am 04.03.2019:
Die Sache mit den Handwerkern kann ich nur bestätigen. Am schlimmsten sind die aus'm Sanitärbereich und - die Friseure!
Manchmal grenzt ihr Tun an Körperverletzung (siehe oben) ...

Gebeutelte Grüße
Heidrun

* und vielen Dank.
diese Antwort melden
Kommentar von SinOnAir (04.03.2019)
"warte warte nur ein weilchen dann kommt haarmann auch zu dir, mit dem kleinen hackebeilchen steht er dann vor deiner tür"


Erinnere mich gut, denn das hab ich schon als Kind zu hören gekriegt, wenn ich mal unartig war. Das war noch echte Pädagogik! Wenn ich heute dagegen diese Helikoptereltern sehe... Gelungene Nachdichtung, Trainee. LG Sin
diesen Kommentar melden
Trainee äußerte darauf am 05.03.2019:
Das war noch echte Pädagogik!


Genau, Sin.
In Berlin gab's noch einen weiteren Unhold (am Teltowkanal), der sich durch frei ausliegende Riesenrohre herangeschlichen hatte.
Dort mochte ich, der mütterlichen Mahnungen eingedenk, auch nicht spielen.
Es scheint überhaupt eine Zeit gegeben zu haben, wo es nur so von Serienkillern wimmelte ...

Liebe Grüße und vielen Dank
Trainee
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (05.03.2019)
Hallo Tränchen, du wirst es kaum glauben, aber am Sonnabend hat mir meine Enkelin (7), als alle Familienmitglieder weg waren, die Haare einschließlich des Bartes geschnitten. Mit sehr viel Liebe und Sorgfalt. Ohne, dass ein Tropfen Blut geflossen ist. Welch schönes Gefühl. Scheint in der Familie zu liegen, schrieb ich schon irgendwo: mein Urgroßvater war Barbier, Heilgehülfe und Musikus. Gelernt von 1863 bis 1867. Sei herzlich und schmerzlos gegrüßt von Gil.
diesen Kommentar melden
Trainee ergänzte dazu am 15.03.2019:
Lieber Gil,
leider habe ich deinen Kommentar eben erst gefunden. -
Ich bewundere deinen Mut von ganzem Herzen!
Wahrscheinlich sind in deiner Gegend Serienmörder eher selten. Und falls sich doch mal einer verirren sollte, ist der bestimmt älter als sieben.

Lächelnde Grüße
Trainee
diese Antwort melden
GastIltis meinte dazu am 15.03.2019:
Hallo Tränchen, natürlich kannte ich Haarmann noch aus Zeiten von meiner Mutter her. Und jetzt, nachdem ich das Buch „Spurensicherung“ eines mir bekannten ehemaligen Berliner Journalisten gelesen habe, in dem auch z.B. der Berliner S-Bahn-Mörder erwähnt wurde, habe ich einiges über „berühmte“ Täter nachgelesen. Abgrundtief. LG von Gil.
diese Antwort melden
Trainee meinte dazu am 16.03.2019:
Ja, das waren schon krasse Jungs. Und auch deren aufschlussreiche Fotos.

Liebe Grüße
Trainee
diese Antwort melden

Trainee
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 04.03.2019, 7 mal überarbeitet (letzte Änderung am 04.03.2019). Textlänge: 79 Wörter; dieser Text wurde bereits 100 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.03.2019..
Empfohlen von:
GastIltis, Lluviagata, loslosch, niemand, EkkehartMittelberg, LottaManguetti, Sätzer, franky.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Trainee
Mehr von Trainee
Mail an Trainee
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Balladen von Trainee:
Moritat der Ehre
Was schreiben andere zum Thema "Andere Welten"?
Eine kleine Unterrichtsmusik (Matthias_B) In Gedanken (Epiklord) Samanthas romantisches Tagebuch (Matthias_B) Stadt am Abend (Lexia) wie soll ichs nennen (drhumoriscausa) Hirngym (Epiklord) Reanimation eines Gefühls von Liebe (hexerl) there was a story behind it (DanceWith1Life) nachts auf 25.2 (HaraldWerdowski) Der Geist (Sanchina) und 517 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de