Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.), Nadel (20.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 724 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.03.2019:
Wahlrede
Parteiische Werbung für eine bestimme politische Richtung
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Endlich mal Solo-Urlaub für Eheleute von eiskimo (27.02.19)
Recht lang:  Hommage an die Nichtwähler von solxxx (856 Worte)
Wenig kommentiert:  Kein Licht von wa Bash (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Marihuana in my brain von Xenia (nur 111 Aufrufe)
alle Wahlreden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Jeder Tag ist ein Geschenk
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich eingeladen wurde" (paradoxa)

Flüchtiges Erflehen

Gedicht zum Thema Illusion


von GastIltis

Herr, lass doch in diesem Leben
Alpha-Drohnen um mich schweben.
Wieso das? Man sollte meinen,
dass von all den Heilgenscheinen

einer doch von Nutzen wäre,
weil die andern mehr ins Leere,
in den Kehricht, den so feuchten,
oder in die Hölle leuchten.

Gut. Und dann, ein Leben später?
Kann ich als dein Stellvertreter
zeitgleich dank der Beta-Drohnen
heute und im Gestern wohnen.

Anmerkung von GastIltis:

Empfohlen von: plotzn, Sätzer, LottaManguetti, sandfarben, mystika, franky, AZU20, Jo-W., EkkehartMittelberg.
Nichts übersehen!


 
 

Kommentare zu diesem Text


Wortfetzen
Kommentar von Wortfetzen (13.03.2019)
Flotte Verssprünge und eine originelle Idee, doch was sind Alpha- und Beta-Drohnen?
Da kommt mir nur Aristoteles in den Sinn, allerdings hatte es der mehr mit den Wolken, sieben an der Zahl. Aber die schwebten nicht um sein Haupt.
Und für ein Wohnen in der Zukunft vielleicht Drohnen mit Warp-Antrieb?

LG WF
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 13.03.2019:
Danke Wortfetzen, zu den Drohnen kann ich leider aus Gründen des Geheimnisschutzes keine Auskünfte geben, da will ich unser Forum auch keiner Gefahr aussetzen. Es reicht schon, dass sich der Web wegen des Artikels 13 Sorgen machen muss. Ansonsten finde ich den Vergleich zu Aristoteles prima; der stand ja über den Dingen (steht er noch). Und das Wohnen der Zukunft hatte ich vergessen. Aber das „spätere Leben“ schließt es quasi mit ein. Herzlich grüßt dich Gil
diese Antwort melden
sandfarben
Kommentar von sandfarben (13.03.2019)
Dein Wort in Gottes Ohr..
diesen Kommentar melden
GastIltis antwortete darauf am 13.03.2019:
Danke Christa, ein wenig Bange war mir schon, dass meine Zeilen verletzend sein könnten. Sind es offenbar nicht. Und dein Kommentar ist eine Super-Antwort. Nur: Da Drohnen immer nur denen nützen, die sie produzieren oder anwenden, hülfe es selbst dann nichts, müssten sie mein Wort dahinselbst transportieren. Liebe Grüße von Gil.
diese Antwort melden
Kommentar von mystika (13.03.2019)
Sehr schön, lieber Gil,
du Stellvertreter Gottes

Liebe Grüße
mystika
diesen Kommentar melden
GastIltis schrieb daraufhin am 13.03.2019:
Hallo mystika, aus deinen Zeilen entnehme ich, dass du dir sicher bist, dass beim nächsten Konklave auch Frauen wahlberechtigt sein werden. Das würde zwar meine Chancen nicht erhöhen, denn als nächstes wäre dann mal eine Päpstin zu wählen, aber der Gedanke ehrt mich schon.
Liest sich für einen getauften Atheisten dennoch nicht schlecht. Danke + LG von Gil.
diese Antwort melden
LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (13.03.2019)
Wir sind ja noch ganz am Anfang, Gil. Lass erstmal die Omega Drohne den Raum erobern! Dann, ja dann ... nix mehr. Oder?

Uns Menschen wird das Zeug bald um den Kopp fliegen!

Lotta
diesen Kommentar melden
GastIltis äußerte darauf am 13.03.2019:
Liebe Lotta, das kommt davon. Kaum ist Graecu weg, kriegt keiner mehr das griechische Alphabet in die Reihe. Der nächste Buchstabe ist Gamma! Dein Omega, zugegeben, klingt optimal, liegt ziemlich abgeschlagen. Oder bist du nebenher in der Planungsabteilung bei der Flugtechnik aktiv?
Jetzt nichts abstreiten. Sonst muss ich mit dem General Manager reden. Name? Tut nichts zur Sache …
Ansonsten danke und weiter gutes Flugwetter. Gil.
diese Antwort melden
LottaManguetti ergänzte dazu am 13.03.2019:
"Omega wird häufig verwendet, um ein Ende zu verdeutlichen, und ist damit das Gegenteil vom Anfang"

Wiki
diese Antwort melden
GastIltis meinte dazu am 13.03.2019:
… und landete abgeschlagen auf dem letzten Platz. (Aus einem mir gerade nicht gegenwärtigen Sportkommentar).
diese Antwort melden
LottaManguetti meinte dazu am 13.03.2019:
diese Antwort melden
LottaManguetti meinte dazu am 13.03.2019:
Mit dem griechischen Alfabet kenne ich mich aus, Gil. Drei Schritte von mir entfernt, mitbewohnt z.Zt. ein griechischer Doktorant der Astrophysik unsere WG. Da er kein Wort Deutsch spricht und ich nur ungern Englisch, lerne ich grad nach 3 Monaten Finnisch nunmehr 4 Monate Griechisch. Poly oreó.



Lotta (internationaler geht nimmer!)
diese Antwort melden
GastIltis meinte dazu am 14.03.2019:
Finnisch gut!
diese Antwort melden
Kommentar von SinOnAir (13.03.2019)
Ich hab es gerade erst bemerkt: Wenn man das Wort "Heiligenschein" nach dem "n" zerteilt und das "en" dann weglässt und neu zusammenfügt, dann kommt "scheinheilig" dabei raus. Das finde ich faszinierend, weil alles so nah beieinander liegt. Man sagt ja auch "Himmel und Hölle auf Erden". Liegt also auch nah beieinander. Wozu braucht es dann die Drohnen? Also dafür muss ich nicht unbedingt in die Lüfte steigen. Bleibt also noch der Herrgott. Okay, da weiß ich dann auch nicht mehr weiter. Also immer schön auf dem Boden bleiben. LG Sin
diesen Kommentar melden
LottaManguetti meinte dazu am 13.03.2019:
Dat kennick schon lange, Sin! Da mitte Scheinheiligen!
diese Antwort melden
SinOnAir meinte dazu am 13.03.2019:
Heilige Sch...! Scheine wollte ich sagen,
diese Antwort melden
GastIltis meinte dazu am 13.03.2019:
Danke Rothaut, es wird Zeit. Man merkt, dass sich Manitu noch nicht völlig aus allen Köpfen zurückgezogen hat. Die Sache mit dem Heiligenschein und der Scheinheiligkeit, bedauerlich wie es ist, liegt textlich als Zweizeiler etwa seit Menschengedenken, mal auf dein angegebenes bezogen, irgendwo bei mir herum. Und richtig, im „Irgendwo“ steckt jetzt das Problem. Erinnere dich. Ich stelle aber die Suche zurück! „Bleibt also noch der Herrgott.“ Deine Formel! Jetzt muss ich doch genau überlegen, wen ich mit dem ersten Wort des Textes eigentlich meinte. Rein ansprachemäßig. Höflichkeit wird selten gewürdigt. Fällt mir noch ein. Bis dahin verbleibe ich herzlich. Gil.
Auf dem Boden.

Ach, da seid ihr ja noch einmal. Muss ich verkraften. Aber, wie sagt man, komme ich übern Hund, komm ich auch übern Schwanz. (Stimmt was nicht, egal. Klar, ist beides männlich!)

Antwort geändert am 13.03.2019 um 16:48 Uhr
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (13.03.2019)
Solange die Drohnen eine Full-HD-Kamera haben...
diesen Kommentar melden
Trainee meinte dazu am 13.03.2019:
diese Antwort melden
GastIltis meinte dazu am 13.03.2019:
Hallo Trekan, bei meiner Art, diese Drohnen sind ja universell umrüstbar, hatte ich an spezielle Lichteffekte gedacht. Der E-Ing., auf den ich speziell gesetzt hatte, hat heute eine Auszeit genommen. Schade. Musst du mit dieser lapidaren Antwort leben. Sei gegrüßt von Gil.
diese Antwort melden
Trainee
Kommentar von Trainee (13.03.2019)
Ich begreife dich sehr gut, Gil.
Drohnen sind bekanntlich die Faulsten im ganzen Immenstock.
Sie tun den ganzen Tag nüscht außer ... sind rundlich-wohlgenährt und widmen sich, falls überhaupt, nur Honigbienen.

Verständnisvolle Grüße
Traineelein
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 13.03.2019:
Hallo Tränchen, auch genannt Kringelchen,

was sagt uns dein Beitrag? Der Sozialstaat ist völlig falsch organisiert. Das Bruttosozialprodukt wird ohne die Drohnen erwirtschaftet und deren Aufgabe kann auf ein Minimum reduziert werden. Für die menschliche Gesellschaft wesentlich günstiger zu realisieren, weil das natürliche Auswahlverfahren wissenschaftlich zu ersetzen ist, und dadurch Einsparungen bis ins Uferlose geschaffen werden können. Sag ja zur Entdrohnisierung. (Aber einmal möchte ich noch ran!)

LG von Gil.
diese Antwort melden
Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (13.03.2019)
Heiligenscheine sind wirklich nicht mehr das,was sie einst vorgaben zu sein-während meine Klosterschülerzeit flatterten sie schon reihenweise davon-als Messdiener hat man einen bei mir ausprobiert-er hielt nicht lange,ja und mit den modernen komme ich auch nicht klar-ich glaube,ich geb`s auf-da schmuzle ich lieber die letzten Jahre-einen solchen Gruß-Jo
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 13.03.2019:
Hallo Jo, dein Zuspruch ist mir ungeheuer wichtig. Zum Glück ist vieles nicht mehr das, was es früher mal war. Auch die Naturverbundenheit, die Nähe zu dem, was wächst und gedeiht, die scheint mehr und mehr zu schwinden. Aber die Natur findet ihr Gleichgewicht wieder; der Mensch kann daran herumrätseln, solange er mag. Danke und viele Grüße von Gil.
diese Antwort melden
princess
Kommentar von princess (13.03.2019)
Hallo Gil,

neulich erst habe ich gelesen, dass der Mensch die Drohne der Schöpfung sei. Nun kommst du mit Alpha und Beta. Muss ich jetzt etwa wieder neu denken? Oh weia!

Liebe Grüße
Ira
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 13.03.2019:
Hallo Ira, eben las ich noch einen Titel „Krone der Schöpfung“ und musste den Lesevorgang deines komplizierten Beitrages unterbrechen. Ich dachte an eine Persiflage des Textes oder deines Kommentars, was ich für bedenklich gehalten hätte, aber dem ist nicht so! Natürlich ist es, wie du es darstellst, was von Trainee mit außerordentlichem Selbstbewusstsein und Sachverstand bestätigt wird. Um die griechischen Buchstaben musst du dich in deiner Position nicht weiter kümmern, kennzeichnen sie doch nur die Seriennummern bzw. Fertigungsprogramme. Wenn du dazu Unterlagen wünscht, stehen sie fast postwendend zur Verfügung. Ich danke verbindlichst und erwarte deine Entscheidungen. Ergebenst grüßt dich Gil.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (13.03.2019)
Die Heiligenscheine sind fast alle von Nutzen. Mit ihnen wurde schon so manches Scheinchen erbeutet. Ich denke, diesbezüglich musst du dich ein bisschen revidieren, mein Freund.
Aber vielleicht verwechsle ich schein und Sein.
HG
Ekki
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 13.03.2019:
Nun Ekki, das Sein wird in diesem Text, so wie ich es sehe, nicht ausdrücklich angeführt. Und die Verwechslung des Scheins als mehr überirdischer Erscheinung mit den Scheinen, die unser Sein, hier taucht der Begriff nun urplötzlich doch wieder auf, oft in unangenehmer Weise repräsentieren, ist eine offensichtliche menschliche Schwäche, die seit der Einführung des Papiergeldes besteht. Insofern ist ein Revidieren eine freundschaftliche Geste, der ich mich gern unterwerfe, die aber zum Verständnis, also zum tiefen Verständnis des Textes nur am Rande beiträgt. Dennoch bedanke ich mich für deinen hinweisgeladenen Beitrag und grüße mit Herzlichkeit Gil.
diese Antwort melden
Trainee meinte dazu am 14.03.2019:


Ich liebe eure "hinweisgeladenen" Kommentare!
diese Antwort melden
GastIltis meinte dazu am 14.03.2019:
Danke, manchmal machen sie mehr Spaß als die Texte. G.
diese Antwort melden
Sätzer
Kommentar von Sätzer (14.03.2019)
Mir ist kürzlich eine Gamma-Drohne begegnet, die mich nach Afrika überführen wollte, doch eine Delta-Drohne hat sie gerade noch rechtzeitig vernichtet und ich bleib hier.
LG Sä
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 14.03.2019:
Hallo Sä,
da bist du ja doch noch! Hatte dich weiter oben schon vermisst (Antwort an Trekan). Kennst dich also aus. Lag ich genau richtig. Manchmal klappt es. Danke + nähre dich redlich. Herzlich Gil.
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 14.03.2019:
Hatte mir mal nen KV-freien Tag genommen. Hat was
diese Antwort melden
GastIltis meinte dazu am 15.03.2019:
Sehe ich auch so! LG.
diese Antwort melden
plotzn
Kommentar von plotzn (15.03.2019)
Stimmt es, Gil, dass Alpha-Drohnen
sich in diesem Leben lohnen?
Ich tendiere als Bekloppter
eher zu nem Quadrocopter...

Möge Dein Erflehen erhört werden!

Liebe Grüße,
Stefan
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 15.03.2019:
Hallo Flieger,
nun, ich will mich nicht verplaudern,
doch es packt mich schon ein Schaudern,
flieg ich Œhmichen-viertausend-
fach um meine Achse sausend …

Ansonsten vielen Dank!
LG von Gil.
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de