Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Gigafux (20.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 723 Autoren und 114 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.03.2019:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1219 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Unsicherheit der Väter: Zur Herausbildung paternaler Bindungen
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich niemanden beleidige, weil man das nicht tut. (Mama)" (RogoDeville)

Ein Arsch

Symbolgedicht zum Thema Außenseiter


von Wortfetzen

Auf seinem Thron beklagt ein Arsch
sein ödes Schicksal, fordert barsch,
man möge ihm Respekt erweisen
und endlich seine Größe preisen.

Man hätt sich von ihm abgekehrt,
dabei sei er doch hochgelehrt.
Fast täglich würde er studieren
anhand von Zeitungsblattpapieren.

Nachdem man ihn komplett entblößt
und sich des Darmes Druck gelöst,
lechzt er nach Bildern und Lektüre
und wartet, dass man ihn berühre.

Dann endlich ist die Hand in Sicht,
die ihm ein Feuilleton verspricht.
Nun äugt er durch die Plastikbrille
und liest mit seiner Arschpupille.

Die „Welt“ streicht hinterrücks vorbei
und auch die „Bild“ mit Nackedei.
Was flinke Hände kreisen lassen,
versucht er blitzschnell zu erfassen.

Doch alles kann er nicht behalten,
sein Wissen ist, wie er, gespalten
und währt kaum länger als ‘ne Kerze.
Das gilt nicht für die Druckerschwärze.

So bleibt zum Schluss nur heiße Luft,
die wirkungslos im Raum verpufft.
Drauf lässt er sich ins Dunkel zwingen
und denkt an Götz von Berlichingen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (14.03.2019)
Cool. Ich liebäugele mit diesem Text!
diesen Kommentar melden
Wortfetzen meinte dazu am 15.03.2019:
Das freut mich, geh nur nicht zu nah ran!

LG WF
diese Antwort melden
LottaManguetti antwortete darauf am 15.03.2019:
Zu spät. *heul
diese Antwort melden
Isaban
Kommentar von Isaban (14.03.2019)
Hallo Wortfetzen,

hier passt der humoristische Paarreim prfekt zum Inhalt.

Interessante Perspektive!

Ein spannend bebilderter Text.
Interessant auch seine Wurstform.



Schau in S6 noch einmal nach der Interpunktion.

Ich würde das "wie er" zwischen zwei Kommas packen und dafür das Komma vor "ne" weglassen. Nur als Anregung für S6, V4: Der Übergang zwischen V3und 4 wirkt ein wenig ungelenk. Wie wäre es dort mit "am längsten währt die Druckerschwärze"?

Freundliche Grüße
Isaban
diesen Kommentar melden
Wortfetzen schrieb daraufhin am 15.03.2019:
Hallo Isaban,

danke, der Text in Wurstform ist einfach leichter verdaulich.

S6V4 habe ich geändert, allerdings mehr in meinem Sinn. "Länger" und "währen" hätte ich sonst doppelt.

Danke für dein Mitdenken.
LG WF
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (14.03.2019)
Wer nach diesem Text noch wagt, einen Arsch dumm zu nennen, wird sich nie von Vorurteilen befreien.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Wortfetzen äußerte darauf am 15.03.2019:
Ein Arsch ist nur beim FKK wirklich frei!

LG WF
diese Antwort melden
Habakuk
Kommentar von Habakuk (14.03.2019)
Jetzt reichts. Leckt mich doch alle am A ...
diesen Kommentar melden
LottaManguetti ergänzte dazu am 14.03.2019:
diese Antwort melden
Wortfetzen meinte dazu am 15.03.2019:
Den halt bitte selber sauber.
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (14.03.2019)
Der Arsch ist dann ein Außenseiter,
wenn er nicht wie ein Zugbegleiter
mitfährt, obwohl man ihn nicht braucht.
Gibt alles, auch wenn er nicht raucht.

LG von Gil.
diesen Kommentar melden
Wortfetzen meinte dazu am 15.03.2019:
Der Arsch ist immer der letze Wagen im Zug, sozusagen mit der roten Laterne.

LG WF
diese Antwort melden

Wortfetzen
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 14.03.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.03.2019). Textlänge: 137 Wörter; dieser Text wurde bereits 71 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 21.03.2019..
Empfohlen von:
franky, LottaManguetti, GastIltis.
Lieblingstext von:
franky.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Arsch Thron
Mehr über Wortfetzen
Mehr von Wortfetzen
Mail an Wortfetzen
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 4 neue Symbolgedichte von Wortfetzen:
Der Turm Saat des Lebens Aufbruch Aus der Bahn
Was schreiben andere zum Thema "Außenseiter"?
Zug verpasst (eiskimo) *3* Sonntagsausflug (tulpenrot) *2* roter Lattenzaun (tulpenrot) *1* Altstadtgasse (tulpenrot) Ich bin klein, mein Herz unrein (Googlehupf) heute bin ich schlauer (Havfrue) Menschen im Abseits (tulpenrot) Erzähl mir eine Geschichte (Xenia) Zacharias (LottaManguetti) Made in Never Never Land (Xenia) und 140 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de