Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 702 Autoren* und 105 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.822 Mitglieder und 426.818 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.05.2019:
Kurzgeschichte
Die Kurzgeschichte ist eine epische Kurzform zwischen Anekdote und Novelle. Sie ist eine kunstvolle "Wiedergabe eines... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mt. Yasur von Hartmut (22.05.19)
Recht lang:  Deutschlands Hexen von HarryStraight (11895 Worte)
Wenig kommentiert:  Erfüllung von Ganna (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  PKWU 1.3.7 von Manzanita (nur 17 Aufrufe)
alle Kurzgeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gewitterdämmerung. Gedichte über Welt- und Sonnenuntergänge
von DerHerrSchädel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist. Sonst würde ich hier nicht sein wollen." (Tannhaeuser)

Es war schon immer so

Bild


von Morphea

über Hinterhofidylle bläst ein Wind
wirbelt Staub aus brökelnden Lamellen
der Erinnerung. Es klappern Fensterläden
so wie damals, in der Ferne: Bellen

aus den Gärten wo die Bäume wohnen
und Gänseblümchen brav den Gartenzwerg
umrunden. Kinderlachen das sich in
den Zweigen bricht unter den Balkonen

dort wo Hummeln Blumen suchen
zwischen Plastikgärten summen
weht Zeit den Gartenzwerg entzwei
auf ein Grab- unter den Buchen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Ralf_Renkking (15.05.2019)
Hey, Morphea,

der Text steht hier seit zwei Monaten still, ohne Kommentar oder Empfehlung?
Das Bild, und es ist verdammt plastisch, treibt den Leser aus der Hinterhofidylle quasi bis zum Friedhof. Mir ist Grammatik, Zeichensetzung und sonstiges Brimborium eigentlich pieps- und pupsegal, aber auch das scheint hier gelungen, denn manchmal ist weniger mehr. Ich bin zwar kein Freund von Waisen, in diesem Fall fallen sie jedoch nicht ins Gewicht, sondern wirken eher forcierend.
Eigentlich braucht dieses Gedicht keine Empfehlung, denn es spricht für sich, aber ohne überliest es ja offenbar nur jeder.

Ciao, Ralf

P. S.: Ein kleines Wehmüterchen vielleicht: Der Titel. Er spricht nicht wirklich an, weil er das Klischee, was Du eigentlich kritisieren möchtest, nicht von vornherein demontiert. Wolltest Du nicht eigentlich sagen, dass eher die Hölle zufriert, als dass sich etwas an unseren Gewohnheiten ändert?

Kommentar geändert am 15.05.2019 um 04:25 Uhr


Kommentar geändert am 15.05.2019 um 04:39 Uhr
diesen Kommentar melden
Morphea meinte dazu am 15.05.2019:
Moin Ralf ;)

ich werde am Titel noch arbeiten... ich dachte bisher er wäre passend, aber du hast da schon recht.
Das Gedicht soll in seiner Plastizität genau diese Bilder erzeugen, Erinnerungen vermischt mit dem was sichtbar blieb. Die Hinterhöfe bleiben immer gleich, nur wir verändern uns samt Blickwinkel. Durch meinem kreischen gerade die Möwen ;)
Dank dir für Komm &Kritik
Morph
diese Antwort melden

Morphea
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 14.03.2019, 5 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.03.2019). Textlänge: 64 Wörter; dieser Text wurde bereits 62 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.05.2019.
Empfohlen von:
Ralf_Renkking.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Morphea
Mehr von Morphea
Mail an Morphea
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Bilder von Morphea:
Strandung Punkt mir doch Stern schnuppe Antisommer Sturm [reloaded] ad astra Helixband Nachtgesicht Ostwind I a zoom
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de