Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.), Austrasier (28.05.), Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 692 Autoren* und 108 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.839 Mitglieder und 427.374 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.06.2019:
Anordnung
Anweisung mit offiziellem Charakter
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Radio Coustanaille von Jack (16.01.19)
Recht lang:  Buch Sigune von Dieter Wal (395 Worte)
Wenig kommentiert:  Buch Marie von Dieter Wal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Empfehlung von tueichler (nur 149 Aufrufe)
alle Anordnungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Weihnachtswunder
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man hier sich unter Gleichgesinnten trifft." (DeadLightDistrict)
Innen und außenInhaltsverzeichnisDie dunkle Sara

Das brave und das böse Mädchen

Text


von aliceandthebutterfly

Sara wandelt auf der Grenze zwischen „gut“ und „böse“ – einmal ist sie lieb, lächelt, einmal isst sie einen zappelnden kleinen Vogel:
"No pude ver qué hizo. El pájaro chilló y ella forcejeó un momento, quizá porque el pájaro intentó escaparse. (…) Cuando Sara se volvió hacia nosotros el pájaro ya no estaba. Tenía la boca, la nariz, el mentón y las dos manos llenas de sangre. Sonrió avergonzada, su boca gigante se arqueó y se abrió, y sus dientes rojos me obligaron a levantarme de un salto. "
Nun ist gerade die Jugend eine Zeit, zu der gewisse Überschreitungen vorgegebener Regeln auch dazugehören –dies ist manchmal mit Gefahren verbunden, aber es ist auch aufregend und magisch.
Doch ist das Verspeisen von Vögeln etwas, das wohl auch in der Pubertät nicht so oft geschieht. Sara begeht hier eine Grenzüberschreitung – und die wirkt auf uns bestialisch, monströs.

Innen und außenInhaltsverzeichnisDie dunkle Sara
aliceandthebutterfly
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Zwischen den Welten - Grenzerfahrungen in den Erzählungen der Samanta Schweblin.
Veröffentlicht am 14.03.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.03.2019). Textlänge: 143 Wörter; dieser Text wurde bereits 22 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 28.05.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über aliceandthebutterfly
Mehr von aliceandthebutterfly
Mail an aliceandthebutterfly
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Texte von aliceandthebutterfly:
Die verschwimmende Grenze Wasser und Land Mariposas: Poesie, Realität und Phantastik El hombre sirena - un cuento fantástico Die verletzte Grenze Schreiben auf der Grenze: Realitätskritik durch Grenzüberschreitung Leben im Käfig Pájaros en la boca. ¿Un cuento fantástico Innen und außen Quellen
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de