Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Gigafux (20.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 725 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.03.2019:
Wahlrede
Parteiische Werbung für eine bestimme politische Richtung
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Endlich mal Solo-Urlaub für Eheleute von eiskimo (27.02.19)
Recht lang:  Hommage an die Nichtwähler von solxxx (856 Worte)
Wenig kommentiert:  Мораль "идеального" подростка von AlexxT (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Marihuana in my brain von Xenia (nur 120 Aufrufe)
alle Wahlreden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Natur
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Dichter bin" (Novize)

Irgendwo, bestimmt, sofern ich dümmer bin

Kurzgeschichte zum Thema Liebe und Hoffnung


von Nimbus

Ich bin ganz normal, vielleicht ein wenig verrückt, aber jetzt nicht so wirklich auffällig. Meine Ausnahmen behalte ich für mich. Ich höre gerade "Unbroken" von Birdy. Nein, dass ist gelogen, ich fühle jeden Ton, er scheint in mich überzugehen, scheint Macht über mich zu haben. Ich lasse es mir gefallen, eine Gänsehaut durchfährt mich, und ich will nichts dagegen tun. Das ist für mich Tiefe. Ich bezweifle jedes Wort richtig zu verstehen, aber ich fühle sie, diese atemberaubende Musik. Sie muss keinen anderen Menschen die Luft rauben, aber mir. Warum? Weil es  mir so erscheint, als würde ich jede Pore von mir spüren, als würde etwas zu mir sprechen, was gar nicht existent scheint.

Vielleicht wie du, weil ich dich noch gar nicht kenne. Vielleicht, weil ich zu kompliziert bin, vielleicht weil ich jemanden haben möchte, der sehen kann. Dann sah ich dich, und ich war verliebt. Dummerweise nur im Fernsehen. Du warst da draußen, so im echten Leben. Hier, das unsrige, das ist doch nur Show, weit entfernt, von dem was leben Leben spricht, und du hast über Urvölker berichtet, neun Jahre lang.

Ja, ich bin verliebt, in den Gedanken, ein Mann könnte wirklich sehen, ein Mann der mit empfinden kann, der die Welt gesehen hat. Ich hasse die Blindheit, hasse Menschen, die Musik nicht spüren können. Ich aber wünsche mir einen Mann, der genau dann die Haare senkrecht stehen hat, wenn sie bei mir senkrecht stehen, weil mich Töne,  Stimmen so berühren können.
Ich wünsche mir, dass ein Mann fühlen kann, wie der Wind sein Haar verweht, und mir beschreiben kann, wie sich das anfühlt. Ist es keine Liebkosung?
Ich muss barfuß laufen um die Erde zu spüren, und ich muss schnattern können wie Gänse, um fliegen zu können, sie können es nun einmal. Spüre ich den Regen auf meiner Haut, dann bin ich bei mir, und ich möchte so bei Dir sein, wie Du bei mir. Ich suche keinen Akademiker, ich suche keine Gelehrten, ich suche nur das Gegenüber, was spüren kann. Kannst du spüren, wie die Blüte sich entfaltet? Kannst du spüren, wie ein Baum die Wurzeln weiter ausbreitet, weil er wächst. Ja, wachsen möchte ich mit Dir, weil man gemeinsam wachsen kann. Das geht auch einsam, aber das Potential dazu wäre eben 50 Prozent weniger.

Vielleicht, vielleicht gibt es dich ja irgendwo. Ich wäre dir nicht verfallen, aber treu, und würde Dich lieben, wie jede Pore meines Körpers die Musik fühlt, die die meisten Menschen nicht einmal erahnen können. Sei leise wie der Wind, laut wie ein Orkan, nur um einen Orkan zu empfinden, und dann, dann bist Du der Eine für mich. Ich weiß, wie geschwinden gering der Wunsch ist, vielleicht reicht es ja auch schon, hört er, was ich spüre. -Dümmer sein ist einfacher für mich, bestimmt, wenigstens dann... - Doch das Große wünsche ich mir zu erleben, mit dir, der nur fiktiv ist.

Anmerkung von Nimbus:

Da wundert sich noch irgendwer, das die Protagonistin alleine ist? so unreale Wünsche. -
Bevor ich noch nen Anpfiff bekomme, ich suche Mann. Der Text ist einem Menschen indirekt gewidmet, der mich permanent mit "Lieblingsmensch" anschreibt.
Dem sein Zug ist aber abgefahren. So wollte ich ihm mal sagen, natürlich nur indirekt;-), wie mein "Lieblingsmensch" auszusehen hat. Hat recht wenig genutzt. Heute morgen war ich wieder"sein Sonnenschein".
Also Verständnis für mich gleich null...Egomane.


 
 

Kommentare zu diesem Text


jennyfalk78
Kommentar von jennyfalk78 (15.03.2019)
Ich laufe, ständig, im Sommer, nackt an den Füßen durch den Park. Stolpere immer wieder über Steine.
Der Frühling naht und ich habe beschlossen, jeden Kieselstein, jeder Erderhebung und jedes Lächeln mitzunehmen.
Wer weiß schon, was, wo, wie versteckt ist?
Die Jenny
diesen Kommentar melden
Nimbus meinte dazu am 15.03.2019:
Ich musste mal Barfuss durch Watt latschen. Fand ich fürchterlich. Das war richtig voll Schlamm und ich bin bis zu den Kniekehlen einmal abgesackt.
Ich denke man muss nicht barfuß sein, um sich barfuß zu fühlen. Alleine den Wind zu spüren ist...hach...

Ich freue mich jetzt über jede Blüte die ich sehe. An den Ästen der Bäume hängt zuweilen noch Laub, zeitgleich wachsen die jungen Blätter. Das ist der Kreislauf. Nichts könnte es besser zeigen als die Natur dies macht.

Freue mich sehr über Deinen Kommentar.

Wir weden zu oft für verschroben erklärt. Ja nu, man sammelt ja auch lieber Geldscheine als das Leben zu spüren. Wer war jetzt der Blöde? *Hüstel. Thema vergessen.

LG Heike
diese Antwort melden
Augustus antwortete darauf am 15.03.2019:
man möge mir's verzeihen, aber Dein Text liest sich wie eine Langversion von "Frau sucht Mann" in den Suchanzeigen von städischen Zeitungen.

Ave
diese Antwort melden
Nimbus schrieb daraufhin am 15.03.2019:
@Augustus: Da müsst Ihr ja wirklich interessante Blättchen haben...

Verbreite da doch mal Deine schlechte Laune.
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (15.03.2019)
Wünsche Dir Glück. LG
diesen Kommentar melden
Nimbus äußerte darauf am 15.03.2019:
Das ist zwar recht unrealistisch. Dennoch Danke. LG Heike
diese Antwort melden
Stelzie
Kommentar von Stelzie (15.03.2019)
Du suchst einen Mann, mit dem du Musik fühlen kannst, der barfuß mit dir durch's Leben läuft, der mit dir lacht (ganz wichtig ) und weint, der weiß, was du willst, bevor du es sagst? Es gibt ihn, den Seelengleichen und wenn du ihn gefunden hast, musst du ihn ganz fest halten.

Liebe Grüße
Kerstin
diesen Kommentar melden
Nimbus ergänzte dazu am 17.03.2019:
Liebe Kerstin,
Als ich noch jung war, da glaubte ich noch dran. Inzwischen schwindet das täglich...
LG Heike

P.S. Danke
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (15.03.2019)
Eine wunderschöne Liebeserklärung. Wer Musik und die Natur liebt, wird sich in ihr wiederfinden können.
Vorschlag: meine Gänsehaut zeigt es mir
HG
Ekki
diesen Kommentar melden
Nimbus meinte dazu am 17.03.2019:
Lieber Ekki,

Dein Vorschlag ist gut. Ich ändere es die Tage ab...
Musik und Natur ist die zuverlässigste Liebe die es gibt. Nicht nur das, da bekommt man auch etwas zurück.
Herzlichst Heike
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (15.03.2019)
Hallo Heike, alles, aber auch alles, was man ein wenig übertreibt, kommt oft der Realität so nahe, dass man sich plötzlich fragt: „Wo bin ich denn?“ Dann musst du aussteigen, wenn du Zug fährst, einsteigen, wenn du auf dem Bahnhof bist, innehalten, wenn dir so ist: es ist dann der Moment, der passt! Auf den es ankommt! Viel Glück.
LG von Gil.
diesen Kommentar melden
Nimbus meinte dazu am 17.03.2019:
Lieber Gil,
Ich bin heute viel zu kritisch als würde mir noch irgendein Zug passen. Entweder kommen sie zu früh oder zu spät. Möchte man Entschädigung haben, sind sie zu geizig.
Taugt irgendwie alles nichts...und dann kommen meine Fehler noch obendrauf. Ehrlich, ich bin am resignieren.

Aber Danke auch für's Glück wünschen.

LG Heike
diese Antwort melden
GastIltis meinte dazu am 17.03.2019:
Was denn für Fehler, Heike, ich dachte, den Text hätte schon jemand vorm Einsetzen redigiert. LG von Gil.
diese Antwort melden
Nimbus meinte dazu am 17.03.2019:
Jetzt hat er mich auf eine Idee gebracht. Dankeschön. Demnächst hier nachzulesen.
diese Antwort melden
franky
Kommentar von franky (15.03.2019)
Hi Liebe Heike!


Ich finde es wunderschön, wie du deine Gefühle ausbreiten kannst.
Kann dir mit ganzem Herzen bis in deinen kleinsten Seelenwinkel folgen.
Liebe Heike, vor vierzig Jahren wärst du genau meine Traumfrau gewesen


Liebe Grüße

Von
Franky
diesen Kommentar melden
Nimbus meinte dazu am 17.03.2019:
Ach Franky,
Für Dich würde ich glatt eine Zeitreise buchen. Ich weiß leider nur nicht wo.
Ich danke Dir vielmals.
Herzliche Grüße Heike
diese Antwort melden

Nimbus
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.03.2019, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.03.2019). Textlänge: 477 Wörter; dieser Text wurde bereits 127 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.03.2019..
Empfohlen von:
jennyfalk78, Stelzie, Trainee, AZU20, EkkehartMittelberg, GastIltis, franky.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Nimbus
Mehr von Nimbus
Mail an Nimbus
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 5 neue Kurzgeschichten von Nimbus:
Der perfekte Schuss Der Tag an dem ich starb... Sinne sind zeitlos Schattenlos Ein schwarzer Tag
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Hoffnung"?
Geschenk des Lebens (Agneta) Die alten Lieder (millefiori) Wie soll ich malen, was ich liebe? (Nismion) Die Liebe (Peter) Weiter geben (Agneta) sie sagt: (Sekundärstille) blind date (Perry) Letztes Jahr im August - Rechenwettbewerb (Inlines) Hallo Natasha (ferris) tendenz zuversichtlich (Perry) und 435 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de