Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), Ralf_Renkking (19.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 700 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.709 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.05.2019:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1235 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Love83
von Feuervogel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man mir nicht böse sein kann, da ich ein liebevoller Trottel bin" (Omnahmashivaya)

Sorry, süße Greta

Songtext zum Thema Aktuelles


von klaatu

Hab gehört, dass deine Eltern dich missbrauchen,
um beruflichen Misserfolg zu kompensieren.
Hab gehört, du seist schwer geisteskrank,
man müsse dich zwangstherapieren.

Hab gehört, du hättest neulich
eine Banane gegessen
und sogar schon Produkte
aus Plastik besessen!

...

Sorry, süße Greta!
Es tut mir wirklich leid,
aber freitags hab ich leider
überhaupt gar keine Zeit...

Denn jeder Weg ist mir zu weit
und ich steh auf Bequemlichkeit.


...

Hab gehört, alles was du von dir gibst,
sei nichts als grünversiffte Propaganda.
Hab gehört, du seist nur ein Symbol,
man nannte dich Down-Syndrom-Panda.

Hab gehört, dass du uns alle
in Wirklichkeit nur narrst
und dass du als Kleinkind
wohl auch schon Schwedin warst.

...

Sorry, süße Greta!
Es tut mir wirklich leid,
aber freitags hab ich leider
überhaupt gar keine Zeit...

Denn jeder Weg ist mir zu weit
und ich steh auf Bequemlichkeit.


...

Wie gerne würde ich mit dir
für die Umwelt fechten
und wie gern würde ich dir
deine Nazi-Zöpfchen flechten.

Wie gerne würde ich mit dir
die alten Männer ächten
und wie gern würde ich dir
deine Nazi-Zöpfchen flechten.

Nur leider hab ich gehört,
das Ziel deiner Zugfahrten
sei das Rekrutieren
von Kindersoldaten.

Es tut mir wirklich, wirklich leid, Greta!
Doch sie nennen mich jetzt schon Volksverräter.
Ja, ja, ich weiß... auch ich bin Mittäter.
Aber dafür entschuldige ich mich später.

...

Sorry, süße Greta!
Es tut mir wirklich leid,
aber freitags hab ich leider
überhaupt gar keine Zeit...

Nur brauchst du mal ne Übernachtungsmöglichkeit,
stehe ich für dich natürlich jederzeit bereit ;)

...

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Cora (15.03.2019)
Ist Schulstreik ein wirksames Mittel?

Wenn schon das Klima unserer Zukunft versaut wird, dann wollen wir wenigstens unwissend bleiben. Samstags Demo machen geht gar nicht, da müssen wir zu McDoof Burger um massenweise Wegwerfverpackungen zu hinterlassen.

Kommentar geändert am 15.03.2019 um 11:48 Uhr
diesen Kommentar melden
klaatu meinte dazu am 15.03.2019:
Also ich werde freitags weiterhin brav in die Schule gehen. Auch wenn sie mich immer wieder unter Polizeiandrohung rauswerfen, weil ich angeblich "viel zu alt" und "kein Schüler" bin...

LG
k
diese Antwort melden
Cora antwortete darauf am 15.03.2019:
Hauptsache du bist kein Elternteil, das den Lehrkörper attakiert.
diese Antwort melden
Cora schrieb daraufhin am 15.03.2019:
Aber wer weiß, bis die Racker groß sind, hat künstl. Intelligenz jede meschliche Ausbildung an die Wan gespielt. Dann sollen sie ihr Leben heute genießen, so lange sie es noch können.
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (15.03.2019)
Wow.
Da kommt eine 16-jährige daher und schon den den Konservativen der gealterte faltige Arsch auf Grundeis - trotz der Sitzheizung im SUV. Und ein bisschen "Merkel muss weg" geht auch immer.
diesen Kommentar melden
Melodia äußerte darauf am 16.03.2019:
Naja weißt doch: Man soll es ja den Profis überlassen
diese Antwort melden
klaatu ergänzte dazu am 18.03.2019:
Das fasziniert mich auch, wie ein Teenie-Mädchen so schnell zu einem solchen Hassobjekt werden konnte. Habe in mehreren Foren darüber gelesen und die Kommentare bestehen zu ca. 90% aus Hasstiraden gegen sie, ihre Eltern, ihre Frisur usw. Wirklich merkwürdig...
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 18.03.2019:
Da gibt es so einige Gründe:

-) Sie ist die Ikone einer Bewegung "auf der Straße". Und gerade Rechtspolulisten behaupten ja gerne, sie würde für "die schweigende Mehrheit", d.h. für "die Straße" sprechen. Sie ist der Beweis dafür, dass diese Behauptung eine Lüge ist.

-) Sie führt die "Profis" vor. Denn zumindest einem von ihnen geht es in erster Linie um Steuersenkungen... ah... Steuersenkungen...
"Sie hören nicht zu. Ich kann ihnen nicht helfen. Niemand kann ihnen helfen. Dieses Heim wird nicht wieder geöffnet und ich kann ihnen auch sagen warum: Es ist kein Geld dafür da. Es ist kein Geld da, weil die Steuern wieder gesenkt wurden um die niederen Bedürfnisse des Volkes zu befriedigen. Das bedeutet weniger Geld für den Staat, was bedeutet, weniger Geld für die Stadt, was bedeutet, wir mussten Kürzungen vornehmen, was bedeutet, weniger Polizisten, weniger Feuerwehrmänner, miese Luft, mieses Wasser und niveaulose Schule. Und die führen zu einer neuen Generation von Wählern, die viel zu dumm und gierig sind, um an irgendetwas anders zu denken, als an Steuersenkungen. Also erwarten sie bloß nicht, dass ich etwas dagegen unternehme, weil ich nichts dagegen unternehmen kann.

- Beamter der Stadt New York -
In: Becker, S06E08

-) Sie hält sich nicht an die politischen Spielregeln. Für die politisch Handelnden gehört sie zu einer anderen Rasse. Und in diesem Punkt sind politisch Handelnde Rassisten.

-) Sie ist immun gegenüber den üblichen Diskreditierungsmaßnahmen, d.h. ist für die politisch Handelnden nicht auf dem üblichen Weg zu bekämpfen. Schließlich ist sie dafür zu jung. Zum Beispiel kann man ihr keine rein wirtschaftlichen Interessen unterstellen. So etwas ärgert die Pofallas, Lindners und Schäubles dieser Welt schon gewaltig.

-) Weil sie jung ist, fokussiert sich in ihr der offensichtliche Konflikt zwischen den Generationen. Da nun aber der Großteil der Wähler alt sind - nicht wenige von der "früher-war-alles-besser"- oder "das-hat-es-früher-nicht-gegeben"-Fraktion - folgen viele den Deutungsmustern der Älteren. Entweder weil sie selbst älter sind, oder von den Älteren gewählt werden wollen.

-) Und zu guter Letzt: Sie thematisiert etwas, was viele gerne unter den Teppich kehren wollen. In diesem Zusammenhang: Die Bundesregierung ist ja auf der Suche nach einem Atommüllendlager. Geplante Einlagerungszeit: 1 Millionen Jahre (sic!). Aber bitte nicht weitersagen.
diese Antwort melden
klaatu meinte dazu am 20.03.2019:
Ja, das hast du schön zusammengefasst. Aber wirtschaftliches Interesse wird ihr, bzw. ihren Eltern trotzdem vorgeworfen. Die "mächtige" Solar und Elektroauto-Lobby inszeniert doch auch angeblich diese Schülerproteste... Sich die Kommentare auf diversen Plattformen zu diesem Thema durchzulesen macht einen wirklich fix und fertig. Die Kritiker können wirklich froh sein, dass die Proteste mit Greta eine Gallionsfigur haben, sonst müssten sie sich noch wirklich mit dem Thema an sich beschäftigen...

LG
k

P.S. Ich sag´s nicht weiter! ;)
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de