Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 631 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.190 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.02.2020:
Sonett
Unter allen Gedichtformen ist das Sonett am strengsten festgelegt. Es besteht aus zwei Strophen mit je vier Versen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Picking Daisies von wa Bash (22.02.20)
Recht lang:  RUND 20 MEINER ALTEN WALPURGIS - SONETTJES AUF EINEN BLICK IN REKAPITULIERENDER KOMPILATION von harzgebirgler (2066 Worte)
Wenig kommentiert:  ein tännchen steht im wald und ist am heulen... von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Reflex von Ralf_Renkking (nur 12 Aufrufe)
alle Sonette
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Asphaltgeflüster
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin die ich bin" (Feuervogel)
InhaltsverzeichnisThunfischpampe

Tüten Omelette

Text zum Thema Essen/ Ernährung


von Nimbus†

Man setzt einen Topf mit Wasser auf, mit Deckel von Vorteil, erstens schneller, zweitens Energie effizienter.
Dann nimmt man einen klassischen Gefrierbeutel. Wirft ein oder zwei Eier, roh und ohne Schale (sollte logisch sein) hinein.
Einen kleinen Tropfen Olivenöl. Geht auch anderes, kann man auch komplett darauf verzichten und man könnte z.B. auch einen Tropfen Milch hinzufügen.
Dann quasi was der Kühlschrank zu bieten hat, oder der Kräutergarten. Tomaten oder Zucchini oder Champions klein schneiden und mit in den Beutel werfen. Ich habe gerne frische Kräuter dabei, geht auch gefriergetrocknet. Salz Pfeffer, Beutel gut verschließen, ordentlich Durchmengen oder kneten, dann für etwa zehn Minuten in kochendes Wasser einlegen.
Natürlich kann man nach Geschmack würzen. Mit z. B. Chilli oder Ingwer, Kurkuma etc.

Brot oder Brötchen ist dazu Schmackhaft, auch Toast, geht aber auch pur. Wer es noch veredeln möchte. Ein oder zwei Scheiben Schwarzwälder Schinken (weniger Fett als Bacon) knusprig in einer Bratpfanne beschichtet ( wieder kein Fett erforderlich) anbraten lassen.

Das geht ganz schnell, bei hoher Temperatur (für Vegetarier geht das auch mit Scheiben von Zucchini oder Aubergine)

Natürlich sollte das Zeitmanagement da passen. Den Gefrierbeutel zwischendurch mal quasi umdrehen...

Dann schön mit Brötchen anrichten, Schinkenscheiben dazwischen. Wer mag mit noch Tomaten oder so, anrichten.

Guten Appetit

Anmerkung von Nimbus†:

P.s. Natürlich kann man den Gefrierbeutel auch spülen. Kommt der Umwelt zu Gute


 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (18.03.2019)
Das ist kein Omelette, das ist Plastik-Rührei mit Resten vom Vortag.
diesen Kommentar melden
Nimbus† meinte dazu am 18.03.2019:
Dieter, echt jetzt, erzähl keinen Scheiß. Es war eine Frage in einer Quizshow wie man das perfekte Omelette hinbekommt auf unkonventionellen Weg.
Antwort war das Rezept was ich beschrieben habe! Natürlich nicht so ausführlich. Dann probierte ich das aus. Weil ich neugierig bin. Super Ergebnis.
Was glaubst Du eigentlich warum man einen Gefrierbeutel nimmt? Damit kein Plastik drin hängen bleibt. Temperaturgeprüft. Ich habe das auch schon Gästen angeboten..super angekommen.

Sogar meiner Mutter Heilig Abend gemacht. Se hatte Fraß aufgetaut. Das war Mist. Gegen Nacht bekam sie Appetit. Ich machte Tütenomlette. Sie war hin und weg...versprochen. Nix vom Vortag!
diese Antwort melden
aliceandthebutterfly
Kommentar von aliceandthebutterfly (18.03.2019)
In Spanien habe sie auch Weißbrot mit Tomaten beschmiert (...also eine Tomate geteilt und das Innere der Tomate aufs Weißbrot gegeben), Olivenöl und Salz darauf gegeben, die Omelette hinein, et voilá, das leckerste Sandwich war fertig!
diesen Kommentar melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (19.03.2019)
Das probier ich aus. LG
diesen Kommentar melden
Nimbus† antwortete darauf am 19.03.2019:
Schaue nur das Du es lange genug drin hast, also im kochendem Wasser und wendest..zu kurz wäre sonst wirklich eher Rührei.
Ansonsten lässt sich das Omelette perfekt schneiden.

Freut mich und guten Appetit.
diese Antwort melden

InhaltsverzeichnisThunfischpampe
Nimbus†
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Kochen ist doch kein Hexenwerk.
Veröffentlicht am 17.03.2019, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 17.03.2019). Textlänge: 207 Wörter; dieser Text wurde bereits 106 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 26.01.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Nimbus†
Mehr von Nimbus†
Mail an Nimbus†
Blättern:
nächster Text
Weitere 10 neue Texte von Nimbus†:
Tränen Vorallem ist mein Leben langweilig Es gab da mal... Meine Fehler... Kochen ist doch kein Hexenwerk Ungeheuer Aufgelaufen - oder wie man eine Tasse Kaffee von mir angeboten bekommt - beim nächsten Mal Meinem lieben Frauchen (Zum 22. Hochzeitstag) Seit wann gibt es zwei Paketzusteller? Nö, echt nicht, da passe ich - oder an alle Tatort Liebhaber - ich habe mich fremdgeschämt
Mehr zum Thema "Essen/ Ernährung" von Nimbus†:
Tierschutz Nachtisch für Anfänger plus Geschichte, wer die nicht lesen möchte, eine Zwischenüberschrift verhindert den Umstand Kochen ist doch kein Hexenwerk Thunfischpampe
Was schreiben andere zum Thema "Essen/ Ernährung"?
Diät ab Montag (Frau.tinte) Die Jagd (BerndtB) Kindheitserinnerungen 4.Teil (Februar) Die neuen Exoten (eiskimo) Lebenseinstellung (Whanky931) Von 7 bis 10 Uhr (eiskimo) Angrillen ist was für Alle (Omnahmashivaya) Henkersmahlzeit (RainerMScholz) Erst kommt das Fressen... (eiskimo) Sachers erstes Törtchen (LotharAtzert) und 319 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de