Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.), selcukara (03.01.), Ania (01.01.), jimmy.hier (31.12.), Ksenija (23.12.), Athene (19.12.), Hannelore (05.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 648 Autoren* und 76 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.928 Mitglieder und 432.357 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.01.2020:
Volksstück
Ziemlich neu:  Archetyp und Fußball von LotharAtzert (06.07.19)
Recht lang:  Story about Miss Bunny. von Elén (534 Worte)
Wenig kommentiert:  Phlegmaticker von LotharAtzert (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Lohnbeschäftigung und Prostitution von Augustus (nur 141 Aufrufe)
alle Volksstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sara Bellford
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...ich es als Geschenk betrachte, hier willkommen zu sein." (HEMM)

Mädchen, wenn sie fallen

Lebensweisheit zum Thema Musik


von aliceandthebutterfly

Ich verlor für Augenblicke die Selbstbestimmung über meinen Körper, zwei Mal dieselbe Liebe, wie Anne Boleyn und Marie Antoinette den Kopf, als ich eine Tasse Tee mit Luzifer trank. Aber er und Jesus sind alte Freunde und Tori meinte, es tue gut, manchmal mit ihm abzuhängen.
Nun gilt es aber, mit dem Verlorengegangenen fertig zu werden, dankbar für die Fülle zu sein, die ich in meinen 33 Jahren erfahren durfte
und das was ich in der Dunkelheit gelernt habe, mit ins Licht zu nehmen.
Denn ob dunkel oder hell, der Tanz der Seele braucht Beides, um vollkommen zu sein.

Anmerkung von aliceandthebutterfly:

Titel und (der schon etwas ältere) Text inspired by Tori Amos

 https://www.youtube.com/watch?v=9X_2eVBJdwU


 
 

Kommentare zu diesem Text


RainerMScholz
Kommentar von RainerMScholz (22.03.2019)
Seele oder mit und Gitarre - als Schlagzeuger sage ich: mir doch egal.
Grüße,
R.
diesen Kommentar melden
aliceandthebutterfly meinte dazu am 23.03.2019:
Oh, du bist Schlagzeuger! Cool

Ja, der Begriff der Seele ist wohl überfrachtet. Doch sag ich: mir doch egal. Ich mag ihn trotzdem.

Danke für deinen Kommentar!

Stefanie
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de