Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.), RauSamt (25.07.), Nachtvogel87 (24.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 681 Autoren* und 95 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.875 Mitglieder und 428.849 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.08.2019:
Schauspiel
Ernstes Drama mit tragischen Elementen, aber versöhnlichem Ausgang.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Dachgeschoss von AchterZwerg (24.05.19)
Recht lang:  00 - Drei Pilotfilme und ein Goldfisch von Dart (5825 Worte)
Wenig kommentiert:  Ich verschlinge die Minuten von Lucifer_Yellow (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gepflogenheit eines Hellersdorfers von Oreste (nur 146 Aufrufe)
alle Schauspiel
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

My Valentine - Gedichte vom Lieben und Sterben
von Bellis
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kommunizieren möchte" (Agneta)
Das GewitterInhaltsverzeichnisDer Frühling

Auferstehung Christi

Prosagedicht zum Thema Glaube


von wa Bash

Worte zur Kunst: Renaissance
Auferstehung Christi

die Nacht wiegt Schatten auf

im Traum und du gehst heim

wie eine Lichtgestalt


von einem Raum in einen

anderen Raum


zugleich ins Bodenlose Halt

der Schwingen die dich halten

sollen gewickelt in ein Leichentuch


Licht fällt aus deiner Wunde Blut

und die dort träumen wissen nicht

dass du im Traum zu ihnen sprichst




*Das Bild als Formgedicht:  hier


 
 

Kommentare zu diesem Text


rochusthal
Kommentar von rochusthal (25.03.2019)
ich mag überhaupt deine gedichte zu gemälden
diesen Kommentar melden
wa Bash meinte dazu am 25.03.2019:
daas freut mich zu hören, danke dir
diese Antwort melden
Kommentar von Sin (25.03.2019)
Ein Thema, das ich in lyrischer Hinsicht absolut faszinierend finde. Sehr anschaulich und wunderbar gelöst, wa Bash! LG Sin
diesen Kommentar melden
wa Bash antwortete darauf am 25.03.2019:
das Thema finde ich auch prima, beim Gedicht hingegen war ich mir zunächst unsicher, weil es mir dann zu sehr nach Klanggedicht klingt, aber ich fand den Anfang ganz gut, deswegen habe ich es erstmal so gelassen, danke dir...
diese Antwort melden
Hilde
Kommentar von Hilde (26.03.2019)
Die ersten sowie die letzten Zeilen deines Gedichtes zu dem Gemälde

"Licht fällt aus deiner Wunde Blut

und die dort träumen wissen nicht

dass du im Traum zu ihnen sprichst"

nehmen mich besonders ein. Und ich sehe uns alle als Träumende, die wir Räume wechseln.


Gemälde dieser gezeigten Art machen mich immer etwas hilflos, ich sehe diese Grandiosität der Malkunst, und gleichsam beängstigt mich der Titel, weil mich Religion beängstigt. Eine völlig subjektive Wahrnehmung.
LG
diesen Kommentar melden
wa Bash schrieb daraufhin am 26.03.2019:
freut mich, wenn dir die Zeilen gefallen. deine Angst kann ich mitunter sogar verstehen, mich persönlich ängstigt aber nicht die Religion, soll ja jeder Glauben was er will, eher dem Fanatismus stehe ich misstrauisch gegenüber. ich finde Religion aus dem wortschöpfenden Sinne sehr interessant, genauso wie Märchen, wurden sie doch alle recht anmutig verfasst...
diese Antwort melden

Das GewitterInhaltsverzeichnisDer Frühling
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de