Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 607 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.834 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 01.10.2020:
Lied
Sangbares und strophisch gebautes Gedicht, das aus der Volkstradition (Volkslied) stammt oder in Anlehnung an sie... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  ganz gestohlen von harzgebirgler (27.09.20)
Recht lang:  Trommellied von Ganna (625 Worte)
Wenig kommentiert:  LIEBE ZUM LEBEN von Dieter Wal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  spannenlanger hansel, nudeldicke dirn von harzgebirgler (nur 16 Aufrufe)
alle Lieder
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Crossatlantic Patchwork I -Herausforderung Akzeptiert
von DariusTech
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil aktiv mitmache" (Wortsucht)

Wie erkennt man den Behördenchef

Gedanke zum Thema Arbeit und Beruf


von eiskimo

Das ist immer der, der Anzug trägt. Falls er da ist.
Wenn er nicht da ist (Fortbildung, Ausschuss-Sitzung, externe Prüfungen, Bewerbungsgespräche, Kur, Verabschiedung oder Jubiläum des Dezernenten, des Stellvertreters, eines anderen  Dienststellenleiters….)  fällt das auch nicht auf. Im Gegenteil. Alle Untergebenen  arbeiten viel beschwingter: Was allerdings ins Auge springt:  Der Vorzugsparkplatz direkt am Eingang ist frei.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Jorge
Kommentar von Jorge (04.04.2019)
banal aber fast immer zutreffend.
diesen Kommentar melden
Trainee (71) meinte dazu am 04.04.2019:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
eiskimo antwortete darauf am 04.04.2019:
Du kennst Dich aus in den verschrobenen Winkelzügen der öffentlich Bediensteten... So ein bisschen aufmüpfig können sie schon sein.
lG
Eiskimo
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (04.04.2019)
Im Autoland ist die Parkplatzfrage eine existenzielle!
Mein Freund, darüber scherzt man nicht
LG TT
diesen Kommentar melden
eiskimo schrieb daraufhin am 04.04.2019:
Ich stand parkplatz-technisch noch über´m Chef: Habe mein Fahrrad einfach im Büro abgestellt. Das war insofern existenziell, als man von außen meine Anwesenheit nicht unbedingt überprüfen konnte.
lG
Eiskimo
diese Antwort melden
Kommentar von Agneta (62) (05.04.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

eiskimo
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 04.04.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 04.04.2019). Textlänge: 57 Wörter; dieser Text wurde bereits 118 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 30.09.2020.
Leserwertung
· anklagend (1)
· düster (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Hierarchie Abgrenzung Privilegien
Mehr über eiskimo
Mehr von eiskimo
Mail an eiskimo
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedanken von eiskimo:
Mit dem Camper auf große Reise-Illusion Einem geschenkten Gaul .. oder anderer Geschenke-Frust Laut oder leise - zwei Welten im Clinch Vier Mal ist genug, oder.. Paradiese sind scheue Gebilde Lockerungsversuche oder: Das Spiel kippt Der Stolz, US-Republikaner zu sein Sich auf sich selbst besinnen Ganze Familien Verrückte Welt
Mehr zum Thema "Arbeit und Beruf" von eiskimo:
Selbst-Belustigung IT-Sumpf Der Segen des Home-Office Überqualifiziert Hauspersonal für alle !!
Was schreiben andere zum Thema "Arbeit und Beruf"?
Alles Urlaub, damit die Arbeit leichter fällt.... (Omnahmashivaya) Berufsaussichten (Ralf_Renkking) Wo fängt das an (Teichhüpfer) an Stelle von Arbeit (BLACKHEART) Das Glückslos (Teichhüpfer) Erna Rente (Teichhüpfer) Walking Dead (Shagreen) nachhang zu angeschmiert... (Bohemien) Stellenangebot (Bohemien) Warum manche Männer bestimmte Berufe ausüben (Omnahmashivaya) und 414 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de