Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.), Uwe75 (06.06.), Agnete (05.06.), Blickfang (01.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 610 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.001 Mitglieder und 436.597 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.07.2020:
Ballade
Während Gedichte meist ohne Handlung auskommen, nimmt die Ballade eine Sonderstellung ein. Sie hat dramatische, manchmal... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wasserschwein von tueichler (22.06.20)
Recht lang:  Copa do mundo von Didi.Costaire (2917 Worte)
Wenig kommentiert:  Schleichende Eroberung von Henning (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Ballade von Corona von modernwoman (nur 40 Aufrufe)
alle Balladen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosasammlung_II
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil KV eine offene Kultur hat." (Blaumohn)

still

Gedankengedicht zum Thema Dunkelheit


von Stelzie

in der stille der nacht
können unsere gedanken
geschichten  erzählen,
werden traumbilder gemalt,
bekommen menschen flügel

bis uns der morgen
alles nimmt

 
 

Kommentare zu diesem Text


Sätzer
Kommentar von Sätzer (04.04.2019)
Ja, die Nächte haben ihren eigenen Zauber. Allerdings gibts auch Albtraäume.
LG Sä
diesen Kommentar melden
Stelzie meinte dazu am 04.04.2019:
Man muss nicht immer schlafen, um zu träumen Die Nacht lässt uns so viel Freiraum für Fantasie.
Fur mich ist es manchmal schwer, wieder in den Tag anzukommen, wenn ich (gezwungenermaßen) einige Nächte wach gewesen bin.

Dankeschön und liebe Grüße
Kerstin
diese Antwort melden
Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (04.04.2019)
ja,manchmal bedauert man den Verlust der Träume,doch hin und wieder gewinnt man auch Erkenntnisse- einen Morgengruß-Jo
diesen Kommentar melden
Stelzie antwortete darauf am 04.04.2019:
Man kann auch tagsüber träumen. Das wird bloß nicht so gern gesehen
Deswegen liebe ich die Nacht.

Ich danke dir auch fürs Empfehlen.
Liebe Grüße
Kerstin
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (04.04.2019)
Also lass uns leben, als gäbs kein Morgen!
Liebe Grüße
TT
diesen Kommentar melden
Stelzie schrieb daraufhin am 04.04.2019:
Ich bin dabei und das jetzt gleich und hier.
Nee, geht leider nicht, muss dann noch arbeiten...

Ich danke dir auch fürs Empfehlen.
Liebe Grüße
Kerstin
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (04.04.2019)
hallo Kerstin,
woran mag es liegen, dass die Nacht die Fantasie beflügelt.? Ob die Alltagssorgen, an die man bei Tage häufiger erinnert wird, dafür zu wenig Raum lassen? Ich weiß es nicht.
Liebe Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
Stelzie äußerte darauf am 04.04.2019:
Hallo Ekki,
tagsüber ist es zu laut um zu träumen. Außerdem spielen wir am Tag eine Rolle als kleines Rädchen im System. Da ist kein Platz für Fantasie. Leider.

Vielen lieben Dank und einen lieben Gruß
Kerstin
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (04.04.2019)
Ist mir ein wenig zu optimistisch. Naja, aber darum denke ich auch, das ich nicht der direkte Adressat bin.
diesen Kommentar melden
Stelzie ergänzte dazu am 05.04.2019:
Hallo Trekan,
ich überlege gerade, ob es den direkten Adressaten gibt und wieso der Text dir (zu) optimistisch erscheint.
Ist eigentlich aber auch egal, ich freue mich über deinen Kommentar und natürlich auch über deine Empfehlung. Dankeschön

Liebe Grüße
Kerstin
diese Antwort melden
Kommentar von Trainee (71) (04.04.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Stelzie meinte dazu am 05.04.2019:
Danke, liebe Trainee, freut mich sehr.
Liebe Grüße
Kerstin
diese Antwort melden
BeBa
Kommentar von BeBa (05.04.2019)
Wie wahr.

Allerdings: Solange man so träumen kann, ist der Tag auch nicht so schlimm.

LG
BeBa
diesen Kommentar melden
Stelzie meinte dazu am 05.04.2019:
Auch der schlimmste Tag geht vorüber, lieber BeBa

Danke auch fürs Empfehlen und schon mal liebe Grüße in das Wochenende.
Kerstin
diese Antwort melden
Kommentar von Agneta (62) (05.04.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Stelzie meinte dazu am 23.04.2019:
Da habe ich doch glatt einen Kommentar übersehen! Sorry, liebe Agneta.
Jeder neue Morgen bietet uns auch eine neue Chance.

Vielen Dank und ganz liebe Nachosterngrüße
Kerstin
diese Antwort melden
Oggy
Kommentar von Oggy (21.04.2019)
Wenn ich nicht zu laut schnarchen würde, könnte das funktionieren.

LG,
Oggy
diesen Kommentar melden
Stelzie meinte dazu am 23.04.2019:
Dabei könnte ich wetten, dass du dein Geschnarche gar nicht selber hörst

Liebe Grüße zurück.
Kerstin
diese Antwort melden
Kommentar von Ralf_Renkking (23.04.2019)
Ich habe gerade versucht, Dir als Kommentar ein leeres Blatt zu schicken, aber Du hast recht, der Morgen nimmt uns alles.
Ciao, Ralf
diesen Kommentar melden
Stelzie meinte dazu am 23.04.2019:
Der Versuch ehrt dich
Danke dafür und liebe Grüße.
Kerstin
diese Antwort melden

Stelzie
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 04.04.2019. Textlänge: 22 Wörter; dieser Text wurde bereits 160 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 28.06.2020.
Lieblingstext von:
franky.
Leserwertung
· optimistisch (1)
· romantisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Stelzie
Mehr von Stelzie
Mail an Stelzie
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedankengedichte von Stelzie:
Zwischenzeit Fassadendenken getragen Ein Weihnachtsgedicht oder auch nicht Das Ritual nur eines noch Traumzeit Frühlingskind Winterfeuer Herbstfarben
Mehr zum Thema "Dunkelheit" von Stelzie:
Traumzeit Schlaflos Winterblues
Was schreiben andere zum Thema "Dunkelheit"?
12 - & Co (TrekanBelluvitsh) 06 - Der König (TrekanBelluvitsh) Auf dem Nachhauseweg (Serafina) 07 - Beim König und beim Kanzler (TrekanBelluvitsh) 08 - Am falschen Tisch (TrekanBelluvitsh) Unschein (RainerMScholz) 11 - Graf (TrekanBelluvitsh) 02 - Dorothea Baum (TrekanBelluvitsh) 03 - Die erste Jagd (TrekanBelluvitsh) 04 - Ein elender Ort (TrekanBelluvitsh) und 107 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de