Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 669 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.906 Mitglieder und 430.835 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.11.2019:
Satzung
Schriftlich niedergelegtes gesetztes Recht von Verbänden
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Benachteiligung und Diskriminierung von Jack (31.07.19)
Recht lang:  Die Verfassung von Aipotu von Dart (505 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles was man über das Recht wissen muß von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der Satz des Arabicus von LotharAtzert (nur 140 Aufrufe)
alle Satzungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Wo Himmel und Meer sich begegnen
von Galapapa
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich die Spielregeln beachte" (Abuelo)

Die Häkelglocke

Ballade zum Thema Absurdes


von tueichler

Bei Kerzenlicht im Erzgebirge wird ein Faden schnell zur Form
Denn die Weiber mit dem Rocke
Und den Nadeln an der Socke
Schafften schon des Tages Norm.

Nun, nach edlem Tagwerks Schaffen endlich reifet die Idee
Einer Glocke nur aus Garnen
Und aus Maschen die sich tarnen
Hier als Strickwerk, wie ich seh.

Meisterhaft im Formen, Schaffen
Reiht sich Masche dicht an Masch
Wächst der Glocke Körper rasch
Muster wachsen, Fäden raffen.

Einsam graut der stille Morgen in der Häkelstube Dunst
Fertig ist die Häkelglocke
Hängt zum Anschlag an dem Stocke
Instrument der Häkelkunst.

Einstmals wird die Jugend sprechen, sehet, was dort schlägt im Wind
Wären Socken wohl geworden,
Wiewohl sonst an andren Orten
Wo keine Glockenhäkler sind.

Putzt der eine eine Glocke, Bronze aus dem irdnen Leib
Geh ich in die Wächekammer,
Nehme eine Wäscheklammer
Und häng unsre Häkelglocke in den Wind zum Zeitvertreib!

 
 

Kommentare zu diesem Text


TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (06.04.2019)
Wessen  Lob lässt die Häkelglocke denn erschallen?
diesen Kommentar melden
tueichler meinte dazu am 06.04.2019:
Völlig missverstanden. Das Häkelkollektiv arbeitet immer noch - heute als Genossenschaft. Also da, wo endlich mal der Genosse schafft!

😎
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (06.04.2019)
Hallo Tom, na da hast du dir aber eine feine Parodie einfallen lassen. Ist mal etwas anderes als dieses unlesbare moderne Zeug. Mein Glückwunsch für dich und das Werk!
LG von Gil.
diesen Kommentar melden
tueichler antwortete darauf am 06.04.2019:
Niemals würde ich wagen, zu parodieren, was der Meister vor mir schuf! Ich könnte nur nicht schlafen und hatte 3 Wein ...

😎
diese Antwort melden
Teichhüpfer
Kommentar von Teichhüpfer (13.04.2019)
Das ist die Hohe Kunst, so wie Kette ölen.
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de