Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.), Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 641 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.935 Mitglieder und 432.522 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.01.2020:
Symbolgedicht
Symbolismus meint die Verwandlung von Realitätselementen in Bildzeichen (Symbolen), so muss beim Symbolgedicht das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Das Schlimmste auf der Welt von AchterZwerg (03.01.20)
Recht lang:  Les gladiateurs von Roger-Bôtan (378 Worte)
Wenig kommentiert:  Durch Jahrtausende von Dieter Wal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ein Versuch von eiskimo (nur 48 Aufrufe)
alle Symbolgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Russlandreise
von autoralexanderschwarz
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich die ganzen dummen Fragen gleich beantwortet habe." (warmeseele01)

So ein Donnerwetter? Blicke auf Literatur und Leben

Werbetext zum Thema Literatur


von KayGanahl

Ja, was meinten Sie noch? Ach … eine Veranstaltung, so eine kleine Lesung, die die Literaten auch einmal ein wenig glänzen lässt. Das Publikum klatscht, Zufriedenheit in all den sympathischen Gesichtern. Das wünscht man sich, ohne Zweifel! Und erst die Begeisterung, die aufbrandet!
Es wird dazu kommen. Das Theater wird gut besucht werden. Die "Blicke auf Literatur und Leben" werden Blicke in die Tiefen der Seele der Literaten sein. Sie haben, jeder eben, eine solche Seele!  In ihr  ruhen die Geister, um geweckt zu werden. Frei ist das Entscheiden zum Setzen der richtigen, wahren Wörter. Geformt wird der Text, - eine neue, zweite Realität entsteht! Die Grenzlinien verschwimmen. Kreativität macht es möglich, Wahrheit nahezu absolut auszuformulieren. Hindernisse werden überwunden!

Ein Donnerwetter wird es dann wohl nicht geben, am 26.5. in Düsseldorf. Vielmehr wird die Zeit stehenbleiben, weil drei fähige AutorInnen sich selbst und ihre Texte zum Thema Literatur auf sachlich-amüsante-geistreiche Art darbieten. Geübte Literaturvorleser, die genau wissen, was die Leser und Zuhörer wünschen. Es darf nämlich mehr als nur Unterhaltung sein!

Sonntag 26.5.2019, 11 Uhr
Kay Ganahl, Dagmar Schenda, Dagmar Weck
Literarische Matinee in ElkeS-Art-Salon, Julius Raschdorff-Str. 63, 40595 Düsseldorf
"Blicke auf Literatur und Leben"

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (23.04.2019)
Die Grenzlinien verschwimmen. Kreativität macht es möglich, Wahrheit nahezu absolut auszuformulieren.


So eine Art Autoren-Hybris? DAS ist eine Satire, wenn auch etwas verplappert.
diesen Kommentar melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de