Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 702 Autoren* und 105 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.822 Mitglieder und 426.814 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.05.2019:
Kurzgeschichte
Die Kurzgeschichte ist eine epische Kurzform zwischen Anekdote und Novelle. Sie ist eine kunstvolle "Wiedergabe eines... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mt. Yasur von Hartmut (22.05.19)
Recht lang:  Deutschlands Hexen von HarryStraight (11895 Worte)
Wenig kommentiert:  Pellinger von RainerMScholz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  PKWU 3.1 von Manzanita (nur 16 Aufrufe)
alle Kurzgeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

In Armstrongs Aufzeichnungen keine Engel
von armoro
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht wirklich schrecklich bin." (ViolaKunterbunt)
Der SuperkavalierInhaltsverzeichnisFestlich

Mariage d'amour

Kurzprosa zum Thema Hochzeit


von Regina

Ich staunte nicht schlecht. Was ich erwartet hatte, war eine Familienfeier mit maximal 50 Gästen, nicht diese große Halle, wo 700 Leute Platz fanden. Die Tische waren mit Blumen geschmückt, es gab reichlich Obst, Nüsse und Getränke. Später brachten Kellner jedem Gast eine warme Mahlzeit. Junge Leute, festlich gekleidet oder auch in Jeans stellten sich auf zum Schreittanz. Geschenke  waren aufgestapelt. Das Brautpaar saß erhöht auf einer Art Bühne. Nur die Musiker schienen nicht zurecht zu kommen. Die Flöte musste alle paar Minuten gereinigt werden, weil sie heiser lief.  Der Geiger schien die Töne nicht so richtig zu treffen und die Sängerin verpasste die Einsätze.
Ich weiß nicht, ob die Spieler die feierliche Atmosphäre verdarben oder ob umgekehrt eine Disharmonie auf sie einwirkte, so dass sie sich nicht konzentrieren konnten. Trotzdem machte ich es mir auf einem Sessel bequem und betrachtete das Hochzeitspaar. Die Braut machte einen kindlichen Eindruck . Fühlte sie sich eigentlich schon bereit, sich zu binden? Das Brautkleid passte nicht richtig, so dass sie häufig daran herumzupfte, um es wieder ihrem Körper anzupassen. Ihr Bräutigam schaute traurig in die Menge, dann wieder suchend, als wartete er auf eine andere Person. Oft floh er nach draußen, um zu rauchen und Männergespräche zu führen.  Dem Blick seiner soeben Angetrauten wich er aus.
Alles lief bestens, nur die Musiker schienen mit dem linken Fuß aufgestanden zu sein.

Der SuperkavalierInhaltsverzeichnisFestlich
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de