Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.), RauSamt (25.07.), Nachtvogel87 (24.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 682 Autoren* und 93 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.875 Mitglieder und 428.931 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.08.2019:
Roman
Romanarten: 1. Abenteuerroman: 2. Briefroman: Im strengen Sinne versteht man darunter nur solche Romane, die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Gabe - Kapitel 2 von Buchstabenkrieger (23.08.19)
Recht lang:  Das Königreich der Tausend von eftos (49202 Worte)
Wenig kommentiert:  Selene Band 2 - Kapitel 2 von BluesmanBGM (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Gabe - Kapitel 1 von Buchstabenkrieger (nur 14 Aufrufe)
alle Romane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Agélis aus Vafkerí / Unbekanntes Lefkáda
von ThymiosGazis
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich eingeladen wurde" (SimpleSteffi)
PompejiInhaltsverzeichnisBergdorfhochzeit

Hexenfeuer

Kurzprosa zum Thema Historisches


von Regina

Der Fürst runzelte die Stirn. Die Säuglingssterblichkeit war hoch in seinem Ländchen. Meistens starben die männlichen Neugeborenen. So würde es noch lange Zeit viele unverheiratete Frauen geben. Die Sitten waren tief gesunken, bis hin zur Sodomie. Man hatte ihm von diesen Kräutersalben berichtet, und von nächtlichen  Orgien, bei denen eine Frau sich mit einem Ziegenbock paarte. Aber, wenn er es sich recht überlegte, hatte er noch keine fliegen sehen.
Freilich mussten die Geistlichen gegen solche teuflischen Umtriebe einschreiten. Aber war deren Vorgehensweise nicht minder barbarisch, allein die Foltermethoden, mit denen sie diese Hexen zu Geständnissen zwangen? Wenn die Gottesdiener heiraten dürften, hätten sie vielleicht weniger Neigung zur Grausamkeit, auch wenn die Ehe nicht zur Priesterweihe passte. Aber er konnte es nicht wagen, so einen blasphemischen Vorschlag zu machen. Da würde er sich selbst der Verfolgung aussetzen. Er sah aus dem Fenster. Das Volk zog zum Richtplatz, wo ein Scheiterhaufen vorbereitet worden war. Manch einer gaffte aus Neugier, aus Wollust, einen anderen Menschen leiden zu sehen. Andere würden sich ängstlich fragen, ob sie das nächste Opfer wären. Das alles gefiel dem adligen Landesherrn nicht mehr.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Agneta (30.05.2019)
naja, wenigstens einer schlauer geworden. Deine Kurzprosa entführt oft in eine andere Zeit, andere Welt, Faszinierend, Regina. Und man ist mittendrin. LG von Agneta
diesen Kommentar melden
Regina meinte dazu am 30.05.2019:
Zuletzt haben sie ja dann alle damit aufgehört. Ja, manchmal schwebe ich in anderen Welten. Danke, Agneta.
diese Antwort melden

PompejiInhaltsverzeichnisBergdorfhochzeit
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de