Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 82 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.909 Mitglieder und 431.055 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.11.2019:
Lebensweisheit
Ziemlich neu:  Zitate, die nur icke brauch von LottaManguetti (21.11.19)
Recht lang:  Versetzt nach Klasse Drei von tastifix (1456 Worte)
Wenig kommentiert:  Kameraden von praith (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich und Du von Teichhüpfer (nur 45 Aufrufe)
alle Lebensweisheiten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Geist in Theaterlaune
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil meine Liebe dem Wort gehört" (aurelie)
Leeres Stroh dreschenInhaltsverzeichnisDie Turnschuhe des Escorts

Der neue Sibylle Berg

Gedicht zum Thema Schein und Sein


von toltec-head

Ich glaub
ich möchte das eher nicht
für 22,99 € den neuen Sibylle Berg lesen

Eine Kritik des Neoliberalismus
auf 640 Seiten lol
mit erfundenen Handlungssträngen und Personen
in die man sich
erst einmal
hineindenken muss

Generalabrechnung mit der Gegenwart
schon wieder *gähn*

Aber für 22,99 € zur Abwechslung mal Sibylle Berg sein
das wär doch mal was neues
das ginge vielleicht

Neoliberalismus

Ich träume
von Supermärkten mit geruchsidentischen Geschlechtsteilen
und Instant-Berühmtheit
in den Regalen

Kritik

Ich möchte nicht
nur mal eben so 5 Minuten auf einem LitForum berühmt sein
ich möchte Sibylle Berg sein
(mit einem Ausknopf
wenn es allzu verquatscht wird)

Anmerkung von toltec-head:

Sibylle Berg: „GRM – Brainfuck“
Kiepenheuer & Witsch, Köln 2019
640 Seiten, 25 Euro

Aus dem Klappentext:

»Vermutlich war der Einzelne schon immer unwichtig. Es fiel nur weniger auf.«

Die Brave New World findet in wenigen Jahren statt. Vielleicht hat sie auch schon begonnen. Jeden Tag wird ein anderes westliches Land autokratisch. Algorithmen, die den Menschen ersetzen, liegen als Drohung in der Luft. Großbritannien, wo der Kapitalismus einst erfunden wurde, hat ihn inzwischen perfektioniert. Aber vier Kinder spielen da nicht mit – sondern gegen die Regeln. Und das mit aller Konsequenz. Willkommen in der Welt von GRM.

Wie langweilig das alles ist...

(Schrauben und Kapitalismus, wie ein Freund von mir mal sagte, mehr wird hier nicht geboten.)

Statt einer Generalberechnung, warum nicht einmal ein wenig echter Grime? Ist es nicht schön, dass - und zwar erst jetzt - der Mensch endlich nicht mehr Teil der Gesellschaft ist? Und: Algorithmen, die den Menschen ersetzen - ist das nicht ein Traum???Ja, wie der große Austausch überhaupt...


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von BabySolanas (35) (26.04.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
toltec-head meinte dazu am 26.04.2019:
Danke, Bille.
diese Antwort melden
BabySolanas (35) antwortete darauf am 26.04.2019:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
toltec-head schrieb daraufhin am 26.04.2019:
Deshalb heißt sie ja auch Sibylle.
diese Antwort melden
BabySolanas (35) äußerte darauf am 26.04.2019:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
toltec-head ergänzte dazu am 26.04.2019:
Icch würde mal gern ein Dick-Pic von ihr sehen.
diese Antwort melden
BabySolanas (35) meinte dazu am 26.04.2019:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

Leeres Stroh dreschenInhaltsverzeichnisDie Turnschuhe des Escorts
toltec-head
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Notizen aus dem Wohnklo.
Veröffentlicht am 26.04.2019, 17 mal überarbeitet (letzte Änderung am 26.04.2019). Textlänge: 106 Wörter; dieser Text wurde bereits 167 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 21.11.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über toltec-head
Mehr von toltec-head
Mail an toltec-head
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von toltec-head:
Sexdate mit einem aufdringlichem, berufsjugendlichem Steuerberater aus Hannover 3 Loch Mohammed Mustapha, deine blauen Augen Brüssel, Musées des Beaux-Arts Lass Baba Jaga ruhig im Abseits stehen Schlepper-Song - nach Baudelaire/George Heiterkeit, güldene - Ein alter, böser Mann spricht Transposition 3er Gedichte von Ungaretti Der Hunger der großen, alten Schwuchtel auf junge Männer ist ungebrochen Nuklearkatastrophe
Mehr zum Thema "Schein und Sein" von toltec-head:
Houellebecq - Ein Looser ist ein Loser, der nicht einmal Loser buchstabieren kann Om in F-Dur: Schöner Altern mit Old-Rogue-Celibidache
Was schreiben andere zum Thema "Schein und Sein"?
Misanthropical Mouse In Da House (Paulila) Das aetherische Dramafraeulein und die nimmermüden Lakaien (Paulila) Existenz (Ralf_Renkking) Sehr geehrter, Wir-sind-nicht-Zuhause. (DanceWith1Life) Bärbel Inn (RainerMScholz) Wen stört's (Oggy) Die Kaffeemaschinenkatastrophe (Oggy) Dies ist kein Gedicht (klaatu) Der Wanderschein (niemand) hornberger schiessen (harzgebirgler) und 196 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de