Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.593 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.12.2019:
Ballade
Während Gedichte meist ohne Handlung auskommen, nimmt die Ballade eine Sonderstellung ein. Sie hat dramatische, manchmal... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Liebe darf auf Liebe hoffen Version 2 von franky (07.12.19)
Recht lang:  Copa do mundo von Didi.Costaire (2917 Worte)
Wenig kommentiert:  lass mich von deinen lippen kosten von Lucifer_Yellow (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich bin ein Vagabund von Februar (nur 25 Aufrufe)
alle Balladen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Marie Angel
von Jean-Claude
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist." (makaba)
Oma boykottiert die GlobalisierungInhaltsverzeichnisOma hat die Lösung für das Klimaproblem

Oma lehnt alle Heiratsanträge in Bausch und Bogen ab

Monolog zum Thema Hochzeit


von Regina

Fränkisch:
Heiroodn, iech? Fir wos nocherd? An aldn Daggl braach i ned. Wenn i di Zeidung vo hind lesn wollerd, kennd i mer ja an Zeidungsständer kaafn und in Sessl neihoggng. Und di junger, däi simmer erschdns amool scho zu  weppserd, und zwaadns bilder mer des aa goar ned ei, dass iech alder Schachdl an suan junger Häring derhaldn kennerd. Asu is ja mid di Mannsbilder, di ann saafn und di andern hom hunderd Weiber. Dou dreh i di Hand ned rum. Und raung wäi di Schlööd denners aller midanander. Dou mäin däi si scho a bläidere soung. Naa, iech hob scho gnouch Gfredd ghabd in mein Leem. Und affs Sozioolomd konni allans aa gäi, dou braachi kan Mou derzou.


Standarddeutsch:
Heiraten, ich? Wozu denn? Einen alten Dackel brauche ich nicht. Wenn ich die Zeitung von hinten lesen wollte, könnte ich mir ja einen Zeitungsständer kaufen und in den Sessel setzen. Und die jungen sind mir erstens sowieso zu unruhig, und zweitens bilde ich mir nicht ein, dass ich alte Schachtel so einen jungen Hering halten könnte. So ist es mit den Männern, die einen saufen und die anderen haben hundert Frauen. Das macht keinen Unterschied. Und rauchen wie die Schlöte, das tun sie alle miteinander. Da müssen die sich schon eine blödere suchen. Nein, ich habe schon genug Stress in meinem Leben gehabt. Und aufs Sozialamt kann ich auch alleine gehen, da brauche ich keinen Mann dazu.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von cannon_foder (50) (02.05.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Moja
Kommentar von Moja (02.05.2019)
Voll aus dem Leben gegriffen, besonders schön das Fränkische,
Grüße, Monika
diesen Kommentar melden
Sätzer
Kommentar von Sätzer (02.05.2019)
Tja, die Omma hats drauf ))
LG Sä
diesen Kommentar melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (02.05.2019)
Aber ma isch allen. LG
diesen Kommentar melden
Regina meinte dazu am 02.05.2019:
Anscheinend stört das die Oma nicht. LG Gina
diese Antwort melden
Hannah
Kommentar von Hannah (03.05.2019)
Diese Oma hat eine eigene Erlebniswelt, immer dabei.

Gruß von der Oma Babette
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 07.05.2019:
Nun ja, heiraten nicht gleich unbedingt, aber vielleicht ein bisschen
fummeln? Ich bin übrigens Nichtraucher, Antialkoholiker, habe nur 98 Frauen und Sozi bin ich auch.

Ciao, Ralf
diese Antwort melden
Regina schrieb daraufhin am 07.05.2019:
Regression ins Pubertätsalter?
diese Antwort melden
Ralf_Renkking äußerte darauf am 07.05.2019:
Du könntest ruhig ein wenig mehr Verständnis für mich zeigen.
Also ehrlich, mit Infantilismus so zu spaßen!!!

Ciao, Ralf
diese Antwort melden

Oma boykottiert die GlobalisierungInhaltsverzeichnisOma hat die Lösung für das Klimaproblem
Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Oma spricht noch Fränkisch.
Veröffentlicht am 02.05.2019, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.05.2019). Textlänge: 238 Wörter; dieser Text wurde bereits 94 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Regina
Mehr von Regina
Mail an Regina
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 1 neue Monologe von Regina:
Oma verzichtet auf eine Silvesterparty und sagt auch, warum
Mehr zum Thema "Hochzeit" von Regina:
Bitte recht freundlich Flughochzeit Mariage d'amour
Was schreiben andere zum Thema "Hochzeit"?
Mädchen denken zunehmend praktisch (eiskimo) Sie sah fast aus, wie Sylvie Meis (Jorge) FÜR EIN HOCHZEITSPAAR (harzgebirgler) Vom Amseln (LottaManguetti) Poetische Vermählung (Omnahmashivaya) hochzeitshupkonzert (harzgebirgler) jüngst nahm der könig drosselbart die schnapsdrossel zur frau (harzgebirgler) mit Menschen (Helix) hochzeitsmarsch mit döner (rochusthal) Zurück zum Glück (Waschenin) und 35 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de