Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 632 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.164 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.02.2020:
Drama
Dramen sind dafür geschrieben, im Theater aufgeführt zu werden, sie wenden sich mit genauen Szenenanweisung den Schauspielern... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sätze mit... Lebensgefährlichem von Didi.Costaire (12.02.20)
Recht lang:  Gäste aus dem All (8-12) Die Chance für einen Neuanfang von solxxx (5625 Worte)
Wenig kommentiert:  Das Krokodil am grünen Nil von HEMM (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gäste aus dem All (7) Die Chance für einen Neuanfang von solxxx (nur 12 Aufrufe)
alle Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Jeder Tag ist ein Geschenk
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil weil die welt meine texte braucht" (kata)

Vettern

Kurzgedicht zum Thema Wetter


von tueichler

Bei Regen schaut der Wetterhahn
Ganz neidisch seinen Vetter an.
Der lebt zur Zeit als Sonnenuhr
am Giebel - doch heut ruht der nur.

Er wünscht sich Sonne - unbedeckt
so wird sein wahres ‚Ich’ geweckt.
Jedoch, wenn’s trübe ist und grau
Da macht der Sonnenuhrmensch blau.

So schaut beschäftigt und auch traurig
Der Wetterhahn - es ist noch schaurig ...

Anmerkung von tueichler:

Ps.: Sitze bei 20+ Grad in Siguenza in der Sonne auf dem Marktplatz.
5. Mai ’19


 
 

Kommentare zu diesem Text


GastIltis
Kommentar von GastIltis (05.05.2019)
Du Glücklicher! Ich friere mir in Meck-Pomm den Mors ab.
LG von Gil.
PS: bei Sonne.
diesen Kommentar melden
tueichler meinte dazu am 05.05.2019:
Mir fällt grad ein, 2000 wars,
Da zeltete ich auf dem Dars.
Im Juli oder im August
Doch hätte vorher ich’s gewusst,
Ich wär daheim geblieben.

Die Luft die hatte grad neun Grad
Was bei Regen ärgern tat
Das Zelt durchnässt, die Socken kalt
Nicht nicht mal mehr Feuerholz im Wald.
Ich hätt mir Feuer angerieben.

Im Wasser waren’s durchaus zwölf
Der Tang ergab 10 Meter Schelf
Und stank dazu erbärmlich
Jedoch im Wasser war es wärmlich.
Ich glaub bei uns da musst es piepen.

Kurz, dies war eines meiner
Ostseeerlebnistage einer
Drum sei nicht Gram und nimm’s gelassen
Den Sommer kriegen wir zu fassen!
Auf ...iepen fehlt mir jetzt der Reim.


Am Mittwochfliege ich auch heim.


😎

Antwort geändert am 05.05.2019 um 23:47 Uhr
diese Antwort melden
GastIltis antwortete darauf am 06.05.2019:
Hallo Tom, das wär dir auf dem Darß nicht eingefallen, bei der Kälte. Ich wünsche einen schönen Rückflug. LG von Gil.
diese Antwort melden
Teichhüpfer
Kommentar von Teichhüpfer (06.05.2019)
Die Urgroßama ist aber sehr jung. Daß Du die Frau belastest, weil die damit zu den dummen Nutten zählt, ist deine Absicht, mein Lieber.
diesen Kommentar melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de