Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), Ralf_Renkking (19.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 700 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.747 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.05.2019:
Feststellung
Ziemlich neu:  ergüsse von Sätzer (06.03.19)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  korrelation von Sätzer (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Schuld von Jack (nur 113 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Vampir, Nachzehrer, Draugr.: Der Einfluss der Wiedergängerfurcht auf die Bestattungskultur.
von Judas
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich gerne beteilige" (Herzwärmegefühl)

Überholspur

Text zum Thema Ruhm


von jennyfalk78

Die Überholspur geht zu langsam.
Für dich ist Zeit ein Hauch von Flucht.
Einsamkeit ? Kennst du nicht!
Dafür müsstest du Momente greifen.
Können ist nicht genug.
Du musst weiter, immer und wieder und schneller
sein, als dein Rekord.
Von Gestern sprichst du nur in Jahreszeiten.
Die weiten Felder siehst du nur beim Lesen.
Ah, der Herbst ist gewesen,
lass mal auf Sommer spulen.
Sich im glücklichem Publikum suhlen,
die perfekte Mission.
Ja, es gab eine Zeit,
da war die Stellung von Missionaren eine reine
Umschulungsmaßnahme.
Bist gefolgt, in der Annahme der Spur zu folgen.
Das Problem ist, Du hast
die Folgen nicht bedacht.
Es wird schon irgendwie gehen, immer wieder und
schneller und höher und viel weiter.
Ja, ist okay.
Irgendwer bleibt halt auf der Strecke.
Du überholst die Spur
mit einem Hauch von Zweisamkeit.
Kennst du nicht!
Ja klar, dafür müsstest du Momente begreifen.
Können ist niemals genug.
Hast die Bremsen in Rente geschickt,
damit die Welt Fahrt aufnimmt.
Rechts und links, neben der Spur.
Lässt das Leben an die Frontscheibe klatschen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Sätzer
Kommentar von Sätzer (08.05.2019)
Na, das ist ja ein unangenehmer Zeitgenosse neben der Spur. Den würde ich sausen lassen
Aber mitreissend geschrieben - da muss ich erst mal Luft holen.
LG Sä
diesen Kommentar melden
jennyfalk78 meinte dazu am 16.05.2019:
Er ist zu schnell, zum Sausen lassen.
Herzlichst die Jenny
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (10.05.2019)
Hallo Jenny,
mit atemberaubenden Tempo karikierst du eine der größten Ängste der Zeit, die Angst etwas zu verpassen.
Durchs Leben mit Vollgas, Vorfahrt schnippeln, Drehzahl im roten Bereich, lass es quitschen!
Liebe Grüße mit dem Fuß auf der Bremse
TT
diesen Kommentar melden
jennyfalk78 antwortete darauf am 16.05.2019:
Ola geliebter Freund.
Ich habe gerade keine Zeit um der Angst zu folgen. Die Uhr tickt und ich muss noch die Zeiger einsammeln. Es gibt viel zu tun.
Die Deine Jenny
diese Antwort melden
tueichler
Kommentar von tueichler (16.05.2019)
Starker und rasanter Text. Man hört den Rhytmus förmlich beim Lesen und hat sofort die Bilder im Kopf (die Du wahrscheinlich so wolltest!).

T
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de