Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.), RauSamt (25.07.), Nachtvogel87 (24.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 682 Autoren* und 93 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.875 Mitglieder und 428.931 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.08.2019:
Roman
Romanarten: 1. Abenteuerroman: 2. Briefroman: Im strengen Sinne versteht man darunter nur solche Romane, die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Gabe - Kapitel 2 von Buchstabenkrieger (23.08.19)
Recht lang:  Das Königreich der Tausend von eftos (49202 Worte)
Wenig kommentiert:  Kapitel 3 - Harley von Broom87 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Gabe - Kapitel 1 von Buchstabenkrieger (nur 14 Aufrufe)
alle Romane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Zeichen des Krieges in Literatur, Film und den Medien (Bd. 3: Terror)
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man hier sich unter Gleichgesinnten trifft." (DeadLightDistrict)
Liebe in Zeiten des technischen FortschrittsInhaltsverzeichnisMilitary love

Findelmutter

Kurzprosa zum Thema Mutter/Mütter


von Regina

Im Speisesaal wurde ein Kleinkind gefunden, das noch nicht sprechen kann. Die Matrosin nimmt es auf den Arm und verliebt sich sofort. Sie macht sich auf den Weg, die Mutter zu suchen, vorbei an lesenden, trinkenden oder spielenden Passagieren, die die Schultern zucken oder den Kopf schütteln. In einem Raum, den man als Spielzimmer eingerichtet hat, deuten einige auf eine Frau, die in einem Stuhl sitzt und die Beine von sich streckt. Lethargisch nimmt diese ihr Kind zurück. Gesucht hatte sie es nicht. Sie hat noch drei weitere Kinder auf die Reise ins Ungewisse mitgenommen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (13.05.2019)
So erlebt? LG
diesen Kommentar melden
Regina meinte dazu am 13.05.2019:
Überforderte Mütter, ja.
diese Antwort melden

Liebe in Zeiten des technischen FortschrittsInhaltsverzeichnisMilitary love
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de