Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
SapaKangi (22.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 669 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.910 Mitglieder und 431.065 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.11.2019:
Lebensweisheit
Ziemlich neu:  Zitate, die nur icke brauch von LottaManguetti (21.11.19)
Recht lang:  Versetzt nach Klasse Drei von tastifix (1456 Worte)
Wenig kommentiert:  Mystische Sentenzen von Kleist (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich und Du von Teichhüpfer (nur 46 Aufrufe)
alle Lebensweisheiten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Das Fest
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich meine Werke mit anderen teilen wollte" (Caryptoroth)

Bäume

Gedicht zum Thema Mensch und Natur


von niemand

Da stehen sie, in Reih und Glied,
bei Regen, Wind und Sonne.
Die grüne Lunge Stickstoff /zieht
auch eine Baukolonne.

Die Aussicht aufs Verbleiben / fällt
der erste ihrer Brüder.
Es fehlt die Achtung dieser / Welt
wird täglich härter, rüder.

Noch stehen sie, in Reih und Glied,
doch schlägt die Axt bald rauer.
Durchs Blätterwerk ein Rauschen zieht,
in diesem Rauschen liegt ein Lied -

mir ist,
als sei es Trauer,

 
 

Kommentare zu diesem Text


Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (13.05.2019)
immer wieder-leider-einen Gruß-Jo
diesen Kommentar melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (13.05.2019)
Parademarsch, Parademarsch,
der eine macht ein Feuer.
Da ist der halbe Wald im Arsch,
das ist ganz ungeheuer.

Schon fällt der Borkenkäfer ein,
da ruft man nach Monsanto.
Der Star fällt runter wie ein Stein;
nichts ist es mit Belcanto.

Kein Blütenstaub, kein Nektar bleibt
für Götter oder Bienen.
Und das Faktotum im Kontor,
das nicht als nur die Zahlen schreibt,

ihn über-
kommt ein Grienen ...

LG von Gil.
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de