Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 681 Autoren* und 101 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.858 Mitglieder und 428.183 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.07.2019:
Dialog
Zwiegespräch, Unterhaltung zweier Personen, Minidrama, Im weiteren Sinn ist es eine offene Betrachtung eines Themas mit der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Smalltalk - Wozu aufpassen, wenn's eh keinen interessiert? von keinB (15.07.19)
Recht lang:  Der Affe von Dart (1466 Worte)
Wenig kommentiert:  Entfallene Genüsse. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Spaß muss sein von Ralf_Renkking (nur 29 Aufrufe)
alle Dialoge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gedanken der Vergänglichkeit
von Galapapa
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht wirklich schrecklich bin." (ViolaKunterbunt)

Gurkenfass

Text zum Thema Vergessen


von jennyfalk78

Der Wecker klingelt jeden Morgen um sechs,
manchmal auch halb zehn und Irgendwann,
an guten Tagen, gerne auch nach eins.
Es ist verhext, die Haare liegen nie im Stehen.
Der Toast im Kühlschrank kann von alleine gehen,
die Marmelade kleckert aus dem Glas.
Nun, ich style das Toupet mit dem Rest vom Maß,
der auf dem Nachttisch stand.
Ich glaube, gestern ist die Zukunft gewesen.
Habe wild Briefe geschrieben, Fotos verschickt,
und mit wem auch immer, Liebe gemacht.
Irgendwer hat Irgendwen ausgelacht.
Grinse ins Schwarz ,
ach was weiß ich schon über Gedachtes!
Stürze mich auf das Eingemachte aus Omas Schrank.
Vorräte so wie es beliebt.
Ein Traum wird war.
Es geschieht!
Ein Keller voller Möglichkeiten,
so weit die Mauer reicht!
Kann Blümchen säen, auf der Zeit stehen, Trophäen abstauben,
in der Gartenlaube Küsse rauben,
den Duft von Morgen aufsaugen und
die Uhr tickt davor oder daneben.
Mit dem Gurkenfass in der linken, taumel ich den Stufen hinterher.
Der rechte Fuß etwas schwer, aber
das Gleichgewicht liebt mich.
Falle geradeaus in den Spiegel,
der bekanntlich immer lügt und
winke mir ein kurzes „ Läuft“ entgegen.
Schmeiße meinen Kopf auf den Wecker.
Im Abgang klingeln meine Ohren,
kurzes Übergeben auf dem Sessel, der einmal die Welt war.
Schluckauf gesammelt, um bergauf einen Teich zu angeln.
Ja, macht keinen Sinn.
Logisch,  denselben habe ich letzte Nacht
hübsch im Klopapier eingeweicht.

 
 

Kommentare zu diesem Text


TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (17.05.2019)
Hallo Jenny,
das Schöne an so einem amüsanten Morgen ist, dass man dem Rest des Tages völlig furchtlos entgegen sehen kann!
Wer kann das schon von sich behaupten
Liebe Grüße
TT
diesen Kommentar melden

jennyfalk78
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 16.05.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 16.05.2019). Textlänge: 226 Wörter; dieser Text wurde bereits 51 mal aufgerufen; der letzte Besucher war tueichler am 17.07.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über jennyfalk78
Mehr von jennyfalk78
Mail an jennyfalk78
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von jennyfalk78:
Überholspur Scrabble als Lebensgefühl Im Bild der Frau Räder im Rücken Elternliebe Elternabend 2.19 Arme Emma Pinata Ein Hund namens Mabel TanzBar
Was schreiben andere zum Thema "Vergessen"?
Ex und hopp (eiskimo) Ich habe dich nicht vergessen (claire.delalune) Zerinnern (Lluviagata) jeder tag ein funkenschlag (Perry) Verlorene Geschichten (Xenia) An Nikaia (Hecatus) Schwarze Löcher (LotharAtzert) lethe | mnemosyne (W-M) Herausgeputzt (plotzn) Der Herr Spießburg (Oreste) und 112 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de