Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 632 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.132 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.02.2020:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Unisono oder so von eiskimo (10.02.20)
Recht lang:  Ein starkes Stück von Paul207 (5064 Worte)
Wenig kommentiert:  Sinnfreu von 1000sternenjäger (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der vermeintlich Tote von buchtstabenphysik (nur 30 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Zur Geschichte der Welt
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es jeder ist" (Proximal)
InhaltsverzeichnisZweite Traumzeitreise: In der Zisterne

Traumzeitreisen: Aufbruch und erste Reise zu den Zentauren

Märchen zum Thema Fantasie


von Regina

Ich nahm einen Obsidian aus der Schale, die auf dem Tisch stand, als mich ein Drehschwindel anfiel. Also schloss ich die Augen. Schließlich legte ich mich mit dem Stein in der Hand nieder und schlief ein. Die Nachbarn waren mit der Wahrnehmung beschäftigt, die ihnen ihre Augen boten. Sie sahen die Wolken am Himmel, aber sie hörten das Rascheln der Maus nicht. So holte mich ein unsichtbarer Begleiter ab und niemand bemerkte die Abreise.
Bald erklang der Ton D und wir flogen, von bläulicher Farbe umfangen, wie Vögel in Richtung Südsee, um uns dort einzuschiffen. Wie erwartet empfanden wir bald eine unerträgliche Spannung, die uns in die Tiefe zog. Da wir nur mit dem Traumkörper reisten, erfuhren wir keinen Wassertod, ertrinken kann ja nur, was in der Stoffwelt geboren ist.
Auf dem Meeresgrund eilten Diener herbei, uns zu empfangen. Alle führten kunstvoll geformte Stäbe mit sich, die aus den verschiedensten Edelsteinen hergestellt waren. Damit berührten sie nun die Energiezentren unserer Körper und ich fühlte wiederum starke Spannung. Dazu gesellte sich Hitze.
Im dichten Nebel erspähte ich vage die Umrisse seltsamer  Doppelwesen, die aus tierischen und menschlichen Körperteilen zusammengesetzt waren. Wenn sie von einem der Stäbe berührt wurden, veränderte sich ihre Körperform. Zentauren übten sich im Bogenschießen, aber die Pfeile verloren sich in der Sonne, auf die sie morgens, wenn sie im Osten stand, zielten.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (18.05.2019)
Spannend. LG
diesen Kommentar melden
Regina meinte dazu am 19.05.2019:
Ja, bald geht's weiter.
diese Antwort melden
Kommentar von MichaelBerger (44) (18.05.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Regina antwortete darauf am 19.05.2019:
Ja, es geht bald weiter.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund schrieb daraufhin am 19.05.2019:
Nichts für ungut, Regina, aber ich glaube, Michael will Dich hier auf den Arm nehmen. Das ist ein extrem schwülstig geschriebener Text mit sehr esoterisch-kitschigem Inhalt. Man erwartet, dass im nächsten Moment regenbogenfarbige Einhorn-Ponys um die Ecke kommen und fröhliche Kinderlieder singen.
diese Antwort melden
Regina äußerte darauf am 19.05.2019:
In der Tat ist es ein Text, den jeder Leser nach Belieben fortsetzen könnte. Das Einhorn kommt aber von meiner Seite auch in den Fortsetzungen nicht vor. LG Gina
diese Antwort melden
MichaelBerger (44) ergänzte dazu am 19.05.2019:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

InhaltsverzeichnisZweite Traumzeitreise: In der Zisterne
Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Kapitel des mehrteiligen Textes Zwölf Traumzeitreisen/Märchen für Erwachsene.
Veröffentlicht am 18.05.2019, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 18.05.2019). Textlänge: 224 Wörter; dieser Text wurde bereits 57 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 09.02.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Fantasy Traum Reisen
Mehr über Regina
Mehr von Regina
Mail an Regina
Blättern:
nächster Text
Weitere 10 neue Märchen von Regina:
Elfte Traumzeitreise: Panorama Zwölfte Traumzeitreise: Rückkehr zum Winterlicht Zweite Traumzeitreise: In der Zisterne Achte Traumzeitreise: Granat in Gold und Butter Fünfte Traumzeitreise: Hexagon Siebte Traumzeitreise: Yin und Yang Zehnte Traumzeitreise: König der Flüsse Sechste Traumzeitreise: Perlenmond Zwölf Traumzeitreisen/Märchen für Erwachsene Vierte Traumzeitreise: Bei den Quecksilberprinzessinnen
Mehr zum Thema "Fantasie" von Regina:
Zwölf Traumzeitreisen/Märchen für Erwachsene Zwölfte Traumzeitreise: Rückkehr zum Winterlicht Zehnte Traumzeitreise: König der Flüsse Elfte Traumzeitreise: Panorama Neunte Traumzeitreise: Marsekstase Siebte Traumzeitreise: Yin und Yang Achte Traumzeitreise: Granat in Gold und Butter Sechste Traumzeitreise: Perlenmond Fünfte Traumzeitreise: Hexagon Dritte Traumzeitreise: Unter dem Abendstern Vierte Traumzeitreise: Bei den Quecksilberprinzessinnen Zweite Traumzeitreise: In der Zisterne
Was schreiben andere zum Thema "Fantasie"?
Lass uns Gerne sein Version 2 (franky) Ninipa (Paulila) Der Wahrbaum (Buchstabenkrieger) entstehung des klappstuhls (harzgebirgler) notfalls auch hosenträger (harzgebirgler) mit der großen schöpfungskelle (harzgebirgler) Ein Riesengefallen (millefiori) wie einst ernst mosch (harzgebirgler) die post ging einst mal richtig ab (harzgebirgler) oh sieh nur den reiter chow-chow (harzgebirgler) und 1416 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de