Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.788 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.07.2020:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ihr Helden von Stuttgart von eiskimo (21.06.20)
Recht lang:  Der Trabi - Vehikel der Freiheit, des Friedens und der Bescheidenheit. von stromo40 (1217 Worte)
Wenig kommentiert:  Een Berlina plappert...Wat hat euch heute jeärgert? von Fuchsiberlin (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mein Trollbeitrag von Teichhüpfer (nur 38 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Bulllet Schach
von Mutter
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich wieder ins Leben zurück gefunden habe" (anna-minnari)

Dummheit.

Text zum Thema Gedanken


von franky

Die Dummheit hat sich noch nie gesträubt dumm zu sein, sie fühlt sich wohl im gebundenen Strohballen, so ist sie geschützt von gescheiten Angriffen von außen.

Die Briten versuchen momentan ihre Erfolgskinder der vergangenen Jahre in den Mutterleib zurück zu gebären. Ob der schon geschlossene Muttermund der Demokratie bereit und im Stande ist, alle mit großer Mühe erarbeiteten Erfolgskinder ohne Antigeburtswehen rückwärts passieren zu lassen. Ob das Vorhaben der sowieso schon geschundene Körper überstehen kann, ist äußerst fraglich.   
So eine lebendige Exhumierung ist wohl einzigartig im britischen Königreich.
Da hatten ein Paar ausgedroschene Strohköpfe geklaubt, da muss man nur einen Schalter
umlegen und schon wird sich das wunderbare Brexit in ein wohlgefälliges rein englisches wunder ummünzen lassen. 
In den vergangenen Jahrzehnten ist alles mikroskopisch fein mit Europa verwachsen, das muss nun alles brutal zerschnitten und amputiert werden. Das löst hüben und drüben Wehklagen aus. 
Das hatte man sich nich so vorgestellt.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Sätzer
Kommentar von Sätzer (28.05.2019)
Na Franky, da hat die Klugheit keine Chance und die Klugscheisser müssen in die Röhre schauen
diesen Kommentar melden

franky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 27.05.2019. Textlänge: 151 Wörter; dieser Text wurde bereits 70 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 29.06.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Zen Surie Rung
Mehr über franky
Mehr von franky
Mail an franky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von franky:
Morgenblatt mit Hintergedanken. Morgenblatt am 10.07.2020 Morgenblatt Geheime Zeichen. Morgenblatt mit Ringelpitz. Faustwatschen. Morgenblatt mit Fransen. Morgenblatt - Belangloses. Zahn der Zeit. Teil 7Wehemir und Zerfahrenheit Wehemir und Zerfahrenheit Teil 6
Mehr zum Thema "Gedanken" von franky:
Mach mich ..... Guter Morgen mit Regen. Bist du behämmert; Reibungslos. Mir schaudert. Anstand. Nachgedacht. Gott straft nicht. Gedanken über Geburtstage mit der Drei in der linken Hand. Chance. Endgültig ist Wie am Schnürchen. Götterdämmerung. Schlechte Früchte. Abstand zwischen Freud und Leid.
Was schreiben andere zum Thema "Gedanken"?
Wortgedanken (Borek) wenn jan ne rote linie zieht (harzgebirgler) Unerwartet (Teichhüpfer) die welt ist kein laufsteg (Perry) Gedanken zum Jahreswechsel (Wanderbursche) Limitiert (hexerl) und was geht dir im moment durch den kopf... (Bohemien) Könntest du? (Littlelady) Koffer im Kopf (klaatu) Bob Ross - Die Freuden des Farbverdünnens (klaatu) und 757 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de