Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 675 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.888 Mitglieder und 429.462 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.09.2019:
Short Story
Die klassische Short Story hielt in abgewandelte Form unter dem Namen "Kurzgeschichte" Eingang in die deutsche... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Suspekt von Nimbus† (26.06.19)
Recht lang:  Herr Müller und sein Berghof von Viriditas (5237 Worte)
Wenig kommentiert:  Sonne, Regen, Sommer von Leahnah (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mädchen von Hartmut (nur 41 Aufrufe)
alle Short Storys
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

keinkalender.nicht2015
von rochusthal
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil warum sollte ich nicht" (Leahnah)

The daily horror (2)

Skizze zum Thema Bewusstsein


von blauefrau

Nee, nee, nee, dieses stinkende Gesocks, ruft ein älterer Mann mit einem großen Strohhut vom Gleis gegenüber. Im Gesicht ist er auffällig blass. Seine Füße hat er nebeneinander gestellt, vor ihm steht eine Aktentasche. Nee, nee, nee, dieses stinkende Gesocks. Viele Augen richten sich auf ihn. Erstaunen, leichte Schockierung, Genervtheit. Wieder so ein Irrer, denke ich. Im Hintergrund ein fortdauerndes Piepsen. Der Zug fährt ein.
Kurz vor Tübingen, ich steige dort aus, fährt ein Mann, der im Gang  hinter mir steht, einen Stock aus, der so lang ist, das er jeden vor und hinter ihm berührt oder stösst. An der Tür sage ich: Vorsicht zu dem Mann, Ja, sagt er. Nach dem Aussteigen geht der Mann hinter mir her, den Stock in der dicht gedrängten Menge hin und her schwenkend. Mehrmals stößt er mich mit dem Stock. Muss ich fallen? Ich beschleunige.

Anmerkung von blauefrau:

03.06.2019


 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (03.06.2019)
So ist das Leben in Deutschland heutzutage. LG
diesen Kommentar melden
franky
Kommentar von franky (03.06.2019)
Ich überlege mir:
Ist der Mann berechtigt mit dem Stock so herumzufuchteln? Wenn er weiß ist, dann schon.

Liebe Grüße

von
Franky
diesen Kommentar melden
Cora meinte dazu am 03.06.2019:
Wer ist weiß, der Mann oder der Stock? Du meinst den Blindenstock? Daran dachte ich auch, das hin und her schwenken ist sehr typisch und für blinde ganz normal. Es gibt auf dem Boden rillen und punkte die sich abheben, extra für Blinde mit dem Blindenstock zur Orientierung.
diese Antwort melden
blauefrau antwortete darauf am 04.06.2019:
Der Mann und der Stock haben in meinem Text keine Farbe.
Ich habe nichts gegen Blindenstöcke; Wenn Menschen dicht gedrängt sind, können die Stöcke allerdings auch zu Waffen werden.

Antwort geändert am 04.06.2019 um 17:23 Uhr
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (03.06.2019)
Gerne gelesen, aber es ist gute handwerkliche Konvention, hinter jedem Komma ein Leerzeichen zu machen.
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 03.06.2019, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 04.06.2019). Textlänge: 142 Wörter; dieser Text wurde bereits 59 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.09.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über blauefrau
Mehr von blauefrau
Mail an blauefrau
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Skizzen von blauefrau:
The daily horror (3) Der Vater und der Teppich Das Schloss, der Bus und die hoheitliche Tante Neuanfang The daily mirror (4) Flüchtige Masse Sorry BHs und andere Zustände Stille. Nacht. Als ich einmal alt war
Mehr zum Thema "Bewusstsein" von blauefrau:
The daily mirror (4) The daily horror (3) The daily horror (1) Flüchtige Masse Out of focus - Sketch for a Fountain (von Nicole Eisenman) Meine Schleier Out of focus II ... da.heim Ausschnitte (Dazwischen) Ein Marienkäfer angesichts eines belebten Raumes Zum Alphabet der Vögel Das Zelt Flieht II
Was schreiben andere zum Thema "Bewusstsein"?
Die Macht (Teichhüpfer) mehr oder weniger (hexerl) Wie ich einmal fast zum Philosophen mutierte (LotharAtzert) Zurück zu mir (ultexo) Einsamkeit...es war ein Alptraum (Borek) Für Kinder, die schweigen (Inlines) Sternzeichen Fisch (Ralf_Renkking) Nekrolog (1) (krähe) Allwissenheit (Ralf_Renkking) Wo fängt mein Leben an? (woertermord) und 286 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de