Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 669 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.906 Mitglieder und 430.822 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.11.2019:
Lied
Sangbares und strophisch gebautes Gedicht, das aus der Volkstradition (Volkslied) stammt oder in Anlehnung an sie... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Tango von GastIltis (11.11.19)
Recht lang:  Trommellied von Ganna (625 Worte)
Wenig kommentiert:  Traumlos von Arldwulf (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wos ma saa kinna heddn von Simian (nur 37 Aufrufe)
alle Lieder
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Bringt mir den Dolch
von Alazán
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil keine ahnung" (DJtheFROG)

Gezwitscher

Tweet zum Thema Geister


von Didi.Costaire

Es philosophiert jetzt Sozialdemokrates
davon, was er weiß (oder nicht?): »Ich verrat es...«

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (05.06.2019)
Ja, ja,
"Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!" glaubt so mancher noch heute.
Darüber hinaus gibt es die Kunst des Selbsverrats oder die, sich permanent eigenfüßig in den Arsch zu treten.

Liebe Grüße
der8.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 05.06.2019:
Tja, und irgendwie ist aus dieser Legende doch eine mehr als hundertjährige Tradition entstanden, die gerade in diesem Jahrtausend oft mit Leben gefüllt wurde...
Danke für deine kenntnisreichen Worte
und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
AchterZwerg antwortete darauf am 05.06.2019:
Ja,
aber sie habe sich alles, ohne Not, selbst versaut.
diese Antwort melden
Didi.Costaire schrieb daraufhin am 05.06.2019:
Wohl nicht alles, aber einen beträchtlichen Teil davon.
diese Antwort melden
Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (05.06.2019)
erzähl!-vielleicht besinn ich mich noch mal!-einen Gruß-Jo
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire äußerte darauf am 05.06.2019:
Es gilt die alte Hausarzt-Sitte.
Bald heißt es schon: »Der nächste bitte!«

Beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Sin
Kommentar von Sin (05.06.2019)
Ich tippe mal die Nahles wird jetzt Bundespräsidentin. LG Sin
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire ergänzte dazu am 05.06.2019:
Oha! Ich glaube, du möchtest davon ablenken, dass es neben der Sozialdemokratie noch einen anderen Verein gibt, der ständig neue Führungskräfte sucht...
Beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Sin meinte dazu am 05.06.2019:
Ich will nicht leugnen, dass es da...äh... gewisse Ähnlichkeiten gibt.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (05.06.2019)
Die es immer schon gewusst haben hören das Gezwitscher gern.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 05.06.2019:
Ja, das ist in solchen Fällen meistens so.
Danke und beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (07.06.2019)
Sie zwitschern? LG
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 07.06.2019:
Ich denke schon. Hier habe ich es getan.
Danke und beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (18.06.2019)
Mein Junge hat mir neulich glaubhaft erklärt, wann genau der Niedergang der SPD begann. Erst dachte ich: Gerhard Schröder! Nein, sagte er. Damals, als Ibrahim Böhme noch nicht enttarnt war und wir uns, die SPD lag bei 51%, in der Zentrale unserer Stadt melden wollten. Sie befand sich im ehemaligen Büro der Nationalen Front. Als wir dort in dem großen Raum standen und die Wellen des Funktionärsgewusels über unseren Köpfen zusammenschlug, ohne uns auch nur leicht zu betröpfeln, wir dann nach ca. zwanzig Minuten den Raum völlig unbemerkt verließen, war klar, das Schicksal ist besiegelt. Ohne die Menschen geht es nicht. Und siehe: es stimmt! Man kann es aber auch mit zwei Zeilen sagen. LG von Gil.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.06.2019:
Zwei mal zwei Zeilen bräuchte man wahrscheinlich schon, welche für den Osten und welche für den Westen. Als Wessi hätte ich gar nicht gedacht, dass sich die SPD in den Neuen Bundesländern nach dem verpatzten Start bis zur Bundestagswahl 2002 noch einmal auf fast 40 % steigern konnte. Aber das ist Vergangenheit...
Danke für deine Worte und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von harzgebirgler (26.06.2019)
mit der partei ist kaum mehr staat zu machen
worüber viele sich ins fäustchen lachen.

beste abendgrüße
henning
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 27.06.2019:
Ja, wer regieren will, braucht Wähler,
und jene registrieren Fehler.

Danke fürs Kommentieren und beste Grüße,
Dirk
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de