Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 590 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.207 Mitglieder und 447.873 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.07.2021:
Volksstück
Ziemlich neu:  Die Kanzel. von franky (25.07.21)
Recht lang:  Aetznatrons Sputnick F von LotharAtzert (912 Worte)
Wenig kommentiert:  Phlegmaticker von LotharAtzert (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Was Frauen wollen: Beta von Terminator (nur 59 Aufrufe)
alle Volksstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Frauen - Männer
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin, wie ich bin" (thomas)

Immer

Gedichtgedicht zum Thema Sein


von Ralf_Renkking

Im Eise des Strebens
bricht mancher noch ein,
und wähnt sich allein
im Kreise des Bebens.

Die Schneise des Schwebens
ist meist ziemlich fein,
und unendlich klein
die Weise des Hebens.

Die Preise des Webens
sind zwar allgemein,
die Gleise des Gebens
jedoch mehr als Schein,
die Reise des Lebens
lässt ewig es sein.

Anmerkung von Ralf_Renkking:

aus: Schwulst oder Die schlimmsten Sünden sind die schönsten


 
 

Kommentare zu diesem Text


Isaban
Kommentar von Isaban (09.06.2019)
Die Anmerkung könnte sehr gut als Titel dieses Textes dienen.

LG Isaban
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 09.06.2019:
Keineswegs, denn dieses "Gedicht" ist nur ein Teil der Anmerkung. Fortsetzung folgt.

Ciao, Ralf
diese Antwort melden
loslosch
Kommentar von loslosch (09.06.2019)
die anmerkung ist schwer verdaulich. wenn ein pater ein nönnchen besteigt, passt der zweite teil, nicht aber der erste. immerhin passt das von mir angezogene beispiel gut: pfingsten und die segnung durch den hl. geist.
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 09.06.2019:
Hi loschi, mich beschleicht irgendwie das unbestimmte Gefühl, dass Du mich mal wieder nicht so richtig für voll nimmst, ich meine falsch, oder subkorrekt, unterminimal, minusgradig, wenn Du meist, was ich weine, oder habe ich mich da mal wieder selbst nicht richtig verstanden? Alter Walther, ich glaub, jünger werd ich wohl nicht mehr, aber so ein Erzengel wäre doch schon mal gar nicht so schlecht, oder wessen Meinung habe ich jetzt schon wieder übernommen? Ich denke, ich gehe mal meinen Pfingstochsen aus dem Geschirr spannen, sonst zertrampelt der mir noch alles.

Ciao, Ralf
diese Antwort melden
loslosch schrieb daraufhin am 09.06.2019:
jetzt scheiß ich beweid.
diese Antwort melden
Ralf_Renkking äußerte darauf am 09.06.2019:
Super, dann hätten wir ja soweit alles!!! Pfingsten, ich koooomme!!! Aber wohin eigentlich? Was wollte ich gleich noch??? Ach ja, den Pfingstochsen, shit, wer hat mir den denn jetzt ausgespannt? Ich werd noch mal verrückt mit den Verrückten!!1 Frohes Pfingstessen!!!

Ciao, Ralf
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de