Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
globaljoy (24.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 685 Autoren* und 92 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.877 Mitglieder und 428.981 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.08.2019:
Dinggedicht
Das Dinggedicht konzentriert sich auf den poetischen Ausdruck einer äußeren, konkreten, meist optischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Was ein Ding von Ralf_Renkking (16.07.19)
Recht lang:  Die Gesellschaftsmaschine | Mais. von Elén (1132 Worte)
Wenig kommentiert:  nur sich selbst zu strahlen von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  vollendet von Artname (nur 38 Aufrufe)
alle Dinggedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Lektor
von PeterSchönau
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mich noch keiner persönlich kennt" (SFritz)

BHs und andere Zustände

Skizze zum Thema Frauen/ Männer


von blauefrau

Morgen gehen wir einen BH kaufen, sagte meine Mutter. Ich sagte: Nein! und stürmte in den Garten.
Als ich ins Haus zurückkehrte, sagte meine Mutter: G., du kannst es so nicht lassen. Du brauchst einen BH. Das sieht sonst nicht aus.
BHs, das waren für mich Gestänge, Riesengestänge, an denen überflüssig viel Spitzenstoff hing, mit Riesenkörben, die vorne spitz zuliefen.
Ich visualisierte meine Tanten und Großtanten, mit ihren unförmigen Miedern und BHs, die seitlich oder hinten mit Häkchen und Ösen versehen waren und stundenlang geöffnet und geschlossen werden mussten, auch mit meiner Hilfe. Die Tanten und die Großmutter sagten nicht: BH, sondern: Büstenhalter. "Mein Büstenhalter kneift so.", sagten sie. Oder: Jetzt will ich mich mal umziehen. Habe jetzt lange genug in dem Mieder verbracht." Vor Publikum, auch ferneren Verwandten, zeigten sie sich nur mit Büstenhalter - und geschlossener Kleidung. Unter sich, und dazu gehörte auch ich als Enkelin, Nichte oder Großnichte, zeigten sie sich frei(gelegt).
Der Büstenhalter war ihre Uniform. Unter dem Gestänge quollen dicke, fleischige Ringe hervor. Woher diese Ringe wohl kamen, fragte ich mich und dachte dann an Buttercrèmetorten, fetten Schweinebraten und Fleischsalat.
Hatten sie Bluse oder Kleid über ihre Uniform angezogen, nahmen sie eine für mich passable Form an. Sie waren wieder Mensch: die Tante Ro, die Großtante Elfi, die Großmutter Gusti und die Mutter.
Ohne ihre Roben hatten sie etwas Aufgequollenes und Tierhaftes an sich. Aus ihrer ungestalten Masse schauten ihre Augen mich an.
Nein!, ich wollte keinen BH und zog mich in mein Zimmer zurück.

 
 

Kommentare zu diesem Text


princess
Kommentar von princess (12.06.2019)
Sympathisch, diese G. und ihr nein.

Liebe Grüße
Ira
diesen Kommentar melden
niemand meinte dazu am 12.06.2019:
Und dabei hat sie doch letztlich im Namen des BH=bleib hart
gehandelt LG niemand
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (12.06.2019)
Realistisch und witzig. Das Verhalten der Erzählerin ist gut nachvollziehbar.
Gruß
Ekki
diesen Kommentar melden
AZU20 antwortete darauf am 13.06.2019:
Das sehe ich auch so. Und heute? LG
diese Antwort melden
Kommentar von Ebenholz (68) (13.06.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
blauefrau schrieb daraufhin am 13.06.2019:
Keineswegs bin ich frauenfeindlich eingestellt, kann aber meine Eindrücke natürlich nicht vernachlässigen.

Antwort geändert am 13.06.2019 um 12:06 Uhr


Antwort geändert am 13.06.2019 um 12:07 Uhr
diese Antwort melden
Ebenholz (68) äußerte darauf am 13.06.2019:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de