Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.908 Mitglieder und 430.869 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.11.2019:
Drama
Dramen sind dafür geschrieben, im Theater aufgeführt zu werden, sie wenden sich mit genauen Szenenanweisung den Schauspielern... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Uwe und Gisela von Fisch (09.11.19)
Recht lang:  Nwiab - Nur weil ich anders bin, Kapitel 2 von Kaiundich (10870 Worte)
Wenig kommentiert:  Das Krokodil am grünen Nil von HEMM (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gäste aus dem All (8-12) Die Chance für einen Neuanfang von solxxx (nur 11 Aufrufe)
alle Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Das Fest
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jede(r) schreiben kann." (blauefrau)

Die G[K]unst des Mohns

Gedicht zum Thema Spaziergang


von niemand

Mohn umrahmte heut ein Rübenfeld.
Welt, wo liegt der Sinn, was soll das taugen?
Fragten Rüben ihn, mit trüben Augen,
von dem Kunstgriff nicht grad angetan.

Ist solch Fragen überhaupt vonnöten?
Sprach der Mohn, mit Hohn. Ich tät erröten,
wär solch Ehre mit zuteil, ihr Tröten -
doch für so was seid ihr zu profan!

Wisst ihr meinen Einsatz nicht zu schätzen,
ihr auf euren trüben Ackerplätzen -
meinen Traum? Wohl kaum! Drum schweigt und sparts
euch nen schlechtren Ruf, als

Field of Arts!

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Agneta (21.06.2019)
ja, manchmal mag sich der Mohn (Symbol) herunterbeugen zu den "Tröten", aber er kommt nie an. Jede Gesellschaftsschicht kommt ganz gut ohne die Besserwisser der anderen aus. So lese ich dein Symbolgedicht, liebe Irene. Nicht ohne augenzwinkern.
LG von Monika
diesen Kommentar melden
niemand meinte dazu am 21.06.2019:
Ja, die Besserwisser, die hast Du gut erkannt, liebe Monika.
Unerträglich sind sie, besonders wenn sie sich auch noch
mit Fremdwörtern schmücken
Mit zwinkernden Grüßen zurück, Irene
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de