Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.913 Mitglieder und 431.394 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 05.12.2019:
Prolog
Ein Meister des Vorwortes war Erich Kästner, der seinen "heiteren Romanen" für Erwachsene gern ein ausführliches, ironisches... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Wahrheit ist ein ungebetener Gast von Markus_Scholl-Latour (08.11.19)
Recht lang:  Ein Kind der Nacht von ThalayaBlackwing (2303 Worte)
Wenig kommentiert:  Prolog von Mondsichel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wer hat das wohl gesagt? von eiskimo (nur 106 Aufrufe)
alle Prologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

NACHTGEDICHTE
von tueichler
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mich das nicht stört." (Ralf_Renkking)
Brexit (auch)InhaltsverzeichnisDer weggeworfene Schlüssel

Der (öffentliche) Tanz beginnt 4, oder: Liebe Drohne

Brief zum Thema Abendstimmung


von TrekanBelluvitsh

Liebe Drohne,

ich bin schockiert, wie kalt und gefühllos die Welt dein sinnloses Ende betrachtet. Bei mir ist es ganz anders. Ich würde Dir versichern, wenn Du mich hören könntest, dass ich um Dich trauern.

Klar, das sind natürlich Leute, die grundsätzlich gegen Dich sind. Die Friedensfuzzis behaupten ja grundsätzlich gegen alles zu sein, was mit Krieg zu tun hat. Also abgesehen davon, wenn Russland Krieg führt. Ah... Russland... Oder diejenigen, die in aller moderner Technik - moderne Technik, nicht schon etwas älterer Technik - eine Gefahr für unser spirituelles Wohl sehen. Om... Das schreiben die ja täglich im Internet.

Dem Donald und dem Ali bist Du gleich. Damit der Donald Krieg spielen kann und seine Fans ihm nicht von der Stange gehen, hat er jetzt versprochen, noch mehr böse Ausländer auszuweisen. Denn er hat ja weniger Krieg versprochen. Das will er jetzt nicht mehr. Verstehe ich aber auch. Es macht halt Spaß, mit echten Bomben und Flugzeugen zu spielen. Darum verspricht er jetzt, den bösen Ausländern im eigenen Land den Garaus zu machen. Damit seine Freunde und Fans "Ja, aber..." sagen können. Das muss man verstehen.

Dem Ali bist Du auch gleich. Dem ist eigentlich alles gleich. Wenn man das Richtige glaubt, muss man bereit sein, dafür zu sterben. Sagt der Ali. Wenn man das Falsche glaubt, muss man bereit sein, wegen diesem Falschen zu sterben. (Natürlich gibt es unter den Falschen welche, die noch fälscher liegen, wie z.B. die bösen Juden, aber das genau zu erklären, geht jetzt zu weit.) So oder so: Sterben sollte man schon wegen dem, was man glaubt oder falsch glaubt oder nicht glaubt. Sagt der Ali.

Und nun hat es Dich erwischt. Die einen sagen, Du warst hier, die anderen behaupten, Du warst nicht da. Doch denen ist das eigentlich gleich. Das Du in der Luft warst, dass bestreitet keiner. Das geht aber auch nicht. Denn der Donald und der Ali brauchen Dich. Zwar hat der Donald Dir nichts versprochen und der Ali glaubt nicht, dass Du das Richtige oder das Falsche glaubst. Aber beide wollen Spaß. Außerdem hassen sie den anderen. Das muss man verstehen. Spaß haben und seinen Gefühlen folgen sind ja nichts Schlechtes.

Beide, der Donald und der Ali, haben schon längst besprochen, dass sie Spaß haben wollen. Der Gewinner darf u.a. entscheiden, wie Bomben und Raketen an die doofen Juden geliefert werden. Ob sie mit dem Schiff oder durch die Luft kommen. Aber dazu hätten sie Dich nicht kaputt machen müssen! Manche sagen, dass die Wahrheit das erste Opfer des Krieges wäre. Wie wir gerade wieder sehen können, ist das Unfug. Du bist da erste Opfer gewesen. (Mal abgesehen von den Deutschen und den deutschen Arbeitsplätzen, denn die sind immer am bedrohtesten in der ganzen Welt.) Denn da der Donald und der Ali sich längst zum Spielen verabredet haben, warum haben sie den Unsinn dann nicht sein bzw. dich am Leben (ge-)lassen? Du hattest noch so ein schönes Leben vor Dir. Hätte es nicht gereicht, wenn man eine Account auf Twitter angelegt hätte? Amercian-/saudia-arabian-iranian war. Stay in contact for stunning war action. Und: Follow us on Instagram for HD-footage of the newest military technology and vehicles too! Dann hätte man Dich nicht so sinnlos opfern müssen.

So sinnlos...
So traurig...
Ich trauere um Dich, liebe Drohne.

Dein Trekan



+++EILMELDUNG+++EILMELDUNG+++ Radio Gleiwitz meldet, dass die US-amerikanische Drohne von den Iranern über dem Golf von Tonking abgeschossen wurde. +++EILMELDUNG+++EILMELDUNG+++

Anmerkung von TrekanBelluvitsh:

 Unser Schicksal...


 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (21.06.2019)
Ein vermeintlich seelenloses Ding wie eine Drohne könnte zum Auslöser eines dritten Weltkriegs werden. Das ist eine Satire wert, die den Irrtum aufklärt.
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 21.06.2019:
Ich kenne einige gute Kriegsspiele. Für den PC und auf dem Tisch. Einziges Problem: Da müssen der Donald und der Ali sich an die Regeln halten.
diese Antwort melden
AchterZwerg antwortete darauf am 21.06.2019:
Trekanchen, mein Gold ...

diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh schrieb daraufhin am 21.06.2019:
Was gibt es denn da zu lachen?
Schau nur mal,  da gibt es sogar eine iranische Armee!
diese Antwort melden
LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (21.06.2019)
Mich hätte tatsächlich gewundert, wenn du jener Drohne, jenem friedliebenden Geschöpf, keine Grabrede geschrieben hättest!
Nun, da isse!

RIP, arme Drohne.

Lotta
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh äußerte darauf am 21.06.2019:
Dabei beißen die doch gar nicht. Die wollen nur spielen...
diese Antwort melden
AchterZwerg ergänzte dazu am 21.06.2019:
Ich verstehe dich, Trekan.
Weil ich nämlich Drohnen sehr, sehr lieb habe. - Einer von den Arte-Jungs reist damit an Frankreichs mytische (!) Ort und lässt die steigen wo immer er will.
Warum sollen das Donald und Ali nicht dürfen?

Das fragt sich erbittert
der8.
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 21.06.2019:
Oh, wenn ich an Donald und Ali denke, fällt mir auch  magischer Ort in Frankreich ein...
diese Antwort melden
Sin
Kommentar von Sin (22.06.2019)
Ich will nichts unterstellen, aber diese Drohne erinnerte mich sofort an den Tonkin-Zwischenfall. Vermutlich werden die Wenigsten wissen... Ah, jetzt erst lese ich deine Anmerkung. Geschickt, mein Lieber! LG Sin
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 22.06.2019:
Ja, ich denke, dass die Leute von Radio Gleiwitz vertrauenswürdig sind, weil sie in diesen Sachen viel Erfahrung besitzen.

P.S.: Der Tag für den Kriegsbeginn steht auch schon fest. Es wird der 3. September 2019. Dann zu lesen bei Donald auf Twitter: "Iran shoot tonight, even with regular troops and not just revolutionary guards forces, at amercian soldiers. We are firing back since 5.45 a.m."

Antwort geändert am 22.06.2019 um 13:01 Uhr
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (22.06.2019)
Das ganze Drohnentheater war eine Inszenierung an deren Ende das entschlossene und mutige Eintreten des Präsidenten steht den Tod von ca. 150 Unschuldigen zu verhindern!
Donald hat den Friedens-Nobelpreis fest im Auge!
Sein Pech, dass noch mehr würdige Kandidaten im Spiel sind
TT
diesen Kommentar melden
Sin meinte dazu am 22.06.2019:
"Why is nothing ever true?" Song von Marillion, höre ich gerade rauf und runter. LG Sin
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 22.06.2019:
"Nobody has vor, a Kriegsgrund to errichten."

Hier noch mal  das Original.

Antwort geändert am 22.06.2019 um 17:41 Uhr
diese Antwort melden

Brexit (auch)InhaltsverzeichnisDer weggeworfene Schlüssel
TrekanBelluvitsh
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Teil des mehrteiligen Textes Der elfte Blick.
Veröffentlicht am 21.06.2019, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 21.06.2019). Textlänge: 565 Wörter; dieser Text wurde bereits 78 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 04.12.2019.
Lieblingstext von:
AchterZwerg.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Iran USA Saudi-Arabien Krieg
Mehr über TrekanBelluvitsh
Mehr von TrekanBelluvitsh
Mail an TrekanBelluvitsh
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 5 neue Briefe von TrekanBelluvitsh:
Der (öffentliche) Tanz beginnt 3 Neuer Brief, alte Frage Brief (Auszug) Der (öffentliche) Tanz beginnt 2 Bis der neue Tag anbricht
Was schreiben andere zum Thema "Abendstimmung"?
brief an eine unbekannte (drhumoriscausa) Mamorgesicht - 2 (franky) abendstimmung mit hunden (drhumoriscausa) Morgens (Ralf_Renkking) Versuch. (franky) Ich bin der Stille Wald Vers.2 (franky) Kennst di aus? (franky) Moonlit Nude (wa Bash) Nachricht von oben (Februar) und schlaf beruhigt weiter. (franky) und 643 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de